Organspende



Alles zum Schlagwort "Organspende"


  • Gesundheit

    Fr., 14.02.2020

    Bundesrat billigt Organspende-Reform

    Berlin (dpa) - Die Bundesbürger sollen künftig stärker dafür sensibilisiert werden, konkret über eine Organspende nach dem Tod zu entscheiden. Darauf zielt eine vom Bundestag beschlossene Reform, die der Bundesrat passieren ließ. Demnach sollen alle Bürger mindestens alle zehn Jahre direkt beim Ausweisabholen auf das Thema angesprochen werden - Organentnahmen bleiben aber weiterhin nur mit ausdrücklicher Zustimmung erlaubt. Ziel ist, zu mehr Spenden zu kommen. In Kraft treten sollen die neuen Regeln voraussichtlich 2022.

  • Nach moderater Reform

    So., 09.02.2020

    Bericht: Bestellungen von Organspende-Ausweisen verdoppelt

    Plötzlich gefragt: Die Rückseite eines Organspende-Ausweises mit angekreuztem Zustimmungsfeld.

    Es geht doch: Die Zahl der Bestellungen von Spenderausweisen soll sich innerhalb eines Monats verdoppelt haben. Vorangegangen waren eine moderate Reform der Organspende und eine aufwendige Werbekampagne.

  • Zukunft der Organspende

    Di., 04.02.2020

    Grünen-MdB und münsterische Musiker sind uneins

    In der „großen Sache“ einig

    Zwei Meinungen, ein Ziel: Die grüne Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink und der Münsteraner Musiker Dieter Kemmerling sehen die Entscheidung des Bundestages über die Zukunft der Organspenden komplett gegensätzlich. In der Diskussion mit Mitgliedern der Grünen Münster eint sie jedoch das grundlegende Problem des Themas.

  • Ohne zu zögern

    Fr., 24.01.2020

    Mark Forster über Organspende: «Könnt alles von mir haben»

    «Bei der Beerdigung ist es mir wirklich egal, was da ist», sagt Forster. «Die können mich auch einfach zum Sondermüll fahren. Das spielt für mich keine Rolle.».

    Dem Thema Organspende steht der Sänger gelassen gegenüber, anders sieht es allerdings aus, wenn es um die Körperpflege geht.

  • Kontroverse Debatte

    Fr., 17.01.2020

    Zweifel an Erfolg der neuen Organspende-Reform

    Bei der 140. Sitzung war eines der wichtigsten Themen die Abstimmung über neue Organspende-Regeln.

    Die Organspende soll gestärkt werden - durch mehr Aufklärung auch in Deutschlands Bürgerämtern. Doch es gibt Zweifel, dass das gelingt.

  • Bundestag

    Fr., 17.01.2020

    Zweifel an Erfolg der neuen Organspende-Reform

    Berlin (dpa) - Nach dem Beschluss der Organspende-Reform im Bundestag gibt es Zweifel am Erfolg der neuen Regelungen. So äußerte der Beamtenbund dbb Bedenken, dass die Bürgerämter der Organspende den erwünschten Schub geben können. Auch ohne zusätzliche Aufgaben sei die Arbeitsbelastung in den Bürgerämtern enorm, sagte dbb-Chef Ulrich Silberbach der dpa. Der Bundestag hatte eine moderate Reform der Organspende beschlossen. Künftig sollen alle Bürger mindestens alle zehn Jahre auf das Thema Organspende angesprochen werden - etwa wenn sie im Bürgeramt einen Personalausweis beantragen oder verlängern.

  • Bundestag

    Do., 16.01.2020

    Moderate Organspende-Reform

    Berlin (dpa) - Lebensrettende Organspenden bleiben in Deutschland nur mit ausdrücklicher Zustimmung erlaubt. Allerdings soll eine stärkere Aufklärung mehr Bürger dazu bewegen, konkret über eine Spende nach dem eigenen Tod zu entscheiden. Darauf zielen Neuregelungen, die der Bundestag nach einer intensiven und emotionalen Debatte beschloss. Kommen soll auch ein neues Online-Register, um Erklärungen zu Spenden zu speichern. Gesundheitsminister Jens Spahn will die Reform mit «Tatkraft» umsetzen, obwohl ein weitreichender eigener Vorstoß im Parlament durchgefallen war.

  • «Widerspruchslösung» scheitert

    Do., 16.01.2020

    Bundestag beschließt moderate Organspende-Reform

    Zustimmung: Die Grünen-Fraktion mit Annalena Baerbock (M.) und Claudia Roth (r.) applaudieren nach der Abstimmung über neue Organspende-Regeln.

    Aufwühlende Debatte im Bundestag: Zwar kassierten die Befürworter einer weitreichenden Umstellung bei der Organspende eine Niederlage. Es kommen aber Neuregelungen, die mehr Schwerkranken helfen sollen.

  • Hintergrund

    Do., 16.01.2020

    Zitate in der Debatte zur Organspende im Bundestag

    Grünen-Chefin Annalena Baerbock im Bundestag: «Das gilt es bei allem zu respektieren: Das Selbstbestimmungsrecht eines jeden einzelnen.».

    «Es gibt eine Pflicht, Nein zu sagen, wenn ich zu den wenigen gehören will, die zwar nicht spenden wollen, aber gerne ein Organ haben. Von diesen Menschen kann ich wenigstens verlangen, dass sie bereit sind, dass sie den Mut haben, Nein zu sagen. (...)

  • Gesundheit

    Do., 16.01.2020

    Kirchen zufrieden mit Bundestagsentscheidung bei Organspende

    Präses Manfred Rekowski (r) und Pfarrer Wilfried Gladbach beim Eröffnungsgottesdienst der Synode der Evangelischen Kirche.

    Der Bundestag hat sich gegen eine radikale Neuregelung der Organspende entschieden. Zur Zufriedenheit der großen Kirchen in NRW.