Orgelprojekt



Alles zum Schlagwort "Orgelprojekt"


  • Sauer-Orgel kommt endlich nach Gronau

    Sa., 12.10.2019

    Einzug in Kirche „live“ erleben

    Noch ist die Empore leer, auf der die Orgel künftig stehen soll. Am Montagnachmittag aber wird das Instrument angeliefert. Dr. Tamás Szőcs, Kreiskantor des Evangelischen Kirchenkreises, lädt ein, beim Umzug „live“ dabei zu sein.

    Das wird für die Evangelische Kirchengemeinde, besonders aber für Dr. Tamás Szőcs, Kreiskantor des Evangelischen Kirchenkreises Steinfurt-Coesfeld-Borken und Initiator des Orgelprojekts, ein großer Moment: Am Montag kommt die Wilhelm-Sauer-Orgel nach Gronau. Und das Schöne: Interessierte Gronauer können den Einzug des Instruments in das Gotteshaus live miterleben.

  • Antonius-Apotheke spendet 2000 Euro an den Orgelbauverein

    Mo., 28.01.2019

    Rekordzahl an abgegebenen Kalendern

    Bei der Spendenübergabe freuten sich die Vorstandsmitglieder des Orgelbauvereines und die Filialleiterin der Apotheke (v.l.): Cordi Oberrecht, Dr. Tamás Szőcs, Mirjam Wartena, Uwe Riese und Ute Butke.

    Die Idee, die Kalender-Spendenaktion der Antonius-Apotheke zugunsten des Orgelprojekts der Evangelischen Stadtkirche durchzuführen, hatte die Apothekerin und Filialleiterin Mirjam Wartena (Mitte) schon im Sommer 2018. Jetzt übergab sie 2000 Euro an Mitglieder des Orgelbauvereins.

  • Evangelische Gemeinde stellt Pläne vor

    Di., 31.10.2017

    Orgelprojekt: Italienisches Flair für die Zionskirche

    Eine Buntstiftzeichnung gibt einen ersten Eindruck von der neuen Orgel. Pfarrer Dr. Christian Peters (l.), der Orgelsachverständige Michael Goede und die Vorsitzende des Fördervereins, Petra Schnell, sind von der Idee begeistert.

    In der Zionskirche Handorf gibt es eine Orgel, die es hinter sich hat. Seit Jahren wird darüber nachgedacht, was aus ihr werden soll. Nun steht fest: Sie muss weichen. Für einen Neubau.

  • Mitgliederversammlung des Orgelbauvereins

    Mo., 10.04.2017

    Rückschau auf bewegtes Jahr

    Der neue und alte Vorstand des Orgelbauvereines der Ev. Stadtkirche Gronau e.V. (von links): Manfred Meyer (2. Vorsitzender), Ute Butke (1. Beisitzerin), Michael Rodemann (2. Beisitzer), Conkordia Oberrecht (Schriftführerin), Dr. Tamás Szőcs (1. Vorsitzender), Pfarrer Uwe Riese (Schatzmeister).

    Im vergangenen Jahr hat das Orgelprojekt der Ev. Stadtkirche überraschende Wendungen genommen: Die Dortmunder Sauer-Orgel durfte nach langen Verhandlungen gekauft werden und auch in finanzieller Sicht gab es einige positive Entwicklungen.

  • Historische Sauer-Orgel kommt in die Stadtkirche

    Di., 10.01.2017

    Von der Vision zum Klang

    Fachleute der Firma Scheffler haben in der vergangenen Woche die Empore der Ev. Stadtkirche vermessen und die Planung der Orgel-Umsetzung konkretisiert.

    Die historische Sauer-Orgel darf von Dortmund-Dorstfeld nach Gronau umgesetzt werden. Ein doppelter Erfolg für das Orgelprojekt der Evangelischen Stadtkirche Gronau rund um Kantor Dr. Tamás Szőcs.

  • Kann die Ev. Kirchengemeinde Sauer-Orgel aus Dortmund übernehmen?

    Mi., 23.11.2016

    Warten auf die Denkmalbehörde

    Die Orgel des renommierten Instrumentenbauers Wilhelm Sauer steht seit 1904 in der inzwischen entwidmeten Elias-Kirche in Dortmund-Dorstfeld

    Welchen Weg das Orgelprojekt der Ev. Kirchengemeinde in Gronau einschlägt, hängt an einer Entscheidung der Dortmunder Denkmalbehörde. Sie muss beschließen, ob die wertvolle, historische Sauer-Orgel aus der entwidmeten evangelischen Elias-Kirche im Dortmunder Ortsteil Dorstfeld umgesetzt werden darf. Die Gronauer Kirchengemeinde würde das Instrument allzu gerne übernehmen. Mehr noch: Wenn die Genehmigung erteilt würde – wäre die Finanzierung des gesamten Orgelprojekts zum allergrößten Teil gesichert.

  • Polnischer Knabenchor am 15. Dezember zu Gast in Gronau

    Sa., 19.11.2016

    Posener Nachtigallen singen

    Der Posener Knabenchor hat sich in ganz Europa einen Namen als ausgezeichnetes Gesangsensemble gemacht.

    Der Posener Knabenchor gibt am 15. Dezember (Donnerstag) um 19 Uhr ein Benefizkonzert zugunsten des Orgelprojektes in der Evangelischen Stadtkirche Gronau. Der als „Posener Nachtigallen“ in der ganzen Welt bekannte Knabendomchor feierte im Jahr 2009 sein 125-jähriges Bestehen. Heute hat der Chor etwa 75 Mitglieder. Er ist Mitglied der „Pueri Cantores“, einer internationalen Vereinigung von Jugendchören aus aller Welt.

  • Spende für das Orgelprojekt der Ev. Kirchengemeinde

    Mi., 06.07.2016

    „Sommerschubs“ knackt 400 000-Euro-Marke

    Spendenübergabe: Alexandra, Bernd und Karin Bosch gemeinsam mit den Vertretern des Orgelbauvereins Tamás Szöcs, Conkordia Oberrecht und Manfred Meyer..

    Die 400 000-Euro-Marke ist geknackt! Tamás Szöcs, Kantor der Ev. Kirchengemeinde Gronau, freute sich am Dienstagmorgen über eine „Sommerschubs“ für das Orgelbauprojekt: 12 500 Euro nahmen er und seine Mitstreiter im Orgelbauverein, Conkordia Oberrecht und Manfred Meyer, von der Firma Engbers entgegen.

  • Drehorgel als Spendendose

    So., 19.06.2016

    60. Geburtstag beschert Orgelprojekt rund 3200 Euro

    Die Drehorgel als Spendendose: Kantor Dr. Tamás Szőcs und Geburtstagskind Gesine Weritz.

    Mit einem dankbaren Rückblick auf vergangene Jahrzehnte feierte Gesine Weritz jetzt ihren 60. Geburtstag in Metelen. Bereits die Einladung zu diesem Geburtstagsfest verriet die tiefe Verbundenheit des Geburtstagskindes mit der Evangelischen Stadtkirche in Gronau: Gesine Weritz, geborene Lösken, wurde in der Stadtkirche getauft, konfirmiert und auch getraut, ihr Vater, Dr. med. Gustav-Adolf Lösken, war zwischen 1971 und 1984 ein tatkräftiger und humorvoller Presbyter der Evangelischen Kirchengemeinde Gronau.

  • Startschuss fällt am Freitag um 15.30 Uhr in der Stadtkirche

    Do., 29.10.2015

    Musikmarathon für das Orgelprojekt

    Die Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Epe sind mit am Start beim Musikmarathon. Sie bereiten mit weiteren Ehrenamtlichen die Gourmetmeile vor.       

    Nach monatelangem Training und Vorbereitung wird am morgigen Freitag um 15.30 Uhr der Startschuss für einen neunstündigen Musikmarathon gegeben. Mit am Start sind die kirchenmusikalischen Gruppen der Evangelischen Kirchengemeinde, sowie der Chor des Heimatvereines und der Agatissimo-Chor der Pfarrgemeinde St. Agatha in Epe; die Gruppen werden einander nahtlos die musikalische Klinke in die Hand geben.