Ortskerngestaltung



Alles zum Schlagwort "Ortskerngestaltung"


  • Stadt Münster plant drei Diskussionsveranstaltungen

    Do., 13.08.2020

    Wohin steuert der Stadtteil Angelmodde?

    Quo vadis Angelmodde?

    Das neue York-Quartier sorgt dafür, dass Gremmendorfs Entwicklung in aller Munde ist. Wolbeck wächst in alle Richtungen, über die erhoffte Ortskerngestaltung wird zum Teil lebhaft diskutiert. Doch was ist mit dem Stadtteil zwischen Gremmendorf und Wolbeck – was ist mit Angelmodde?

  • Ortskerngestaltung löst Zustimmung und Kritik aus

    Fr., 17.08.2018

    Erstes Etappenziel rückt in Sicht

    Welche Wirkung entfaltet die Umgestaltung des Ortskerns? An der Eintrachtstraße lässt sich das schon erkennen.

    Wie verändert sich Sendens Ortskern? Der Wandel lässt sich auf der Eintrachtstraße schon erkennen. Für Anlieger ist er mit erheblichen finanziellen Belastungen verbunden. Bürger reagieren hingegen positiv, ergab jedenfalls eine stichprobenhafte Befragung.

  • Einzelmaßnahmen zur Ortskerngestaltung

    Di., 10.04.2018

    Schleichweg wird aufgepflastert

    An zwei Stellen sollen Straßen angehoben werden, um den Verkehr zu beruhigen. An der Franz-von-Waldeck-Straße soll auf diese Weise ein Schleichweg entschärft werden. Mit der Aufpflasterung an der Drostenhofstraße soll die Verkehrssicherheit auf dem Schulweg zur Nikolaischule erhöht werden.

    An zwei Stellen in Wolbeck sollen Straßen angehoben werden, um den Verkehr zu beruhigen. Die Maßnahmen gehören zum Entwicklungskonzept der Ortskerngestaltung – der Baustart ist an die Fertigstellung des Kreisverkehrs am Wolbecker Markt gebunden.

  • Wie sollen die Busse fahren?

    Mi., 27.09.2017

    Bus-Umsteigepunkt an der KvG-Schule?

    Hier an der KvG-Gesamtschule könnte der neue „Zentrale Haltepunkt“ für die Buslinien im Ort entstehen. Das sieht die Planung des Büros „Nahverkehrs Consult“ vor.

    Etwa 50 Bürger verfolgten im Forum der KvG-Schule die Sitzung des Planungs-, Bau-, Verkehrs- und Umweltausschuss am Dienstagabend. Themen waren die Ortskerngestaltung, eine Buslinienführung und Bebauungspläne.

  • Ortskerngestaltung: Anlieger kritisch

    Do., 20.07.2017

    Mehr Furcht als Vorfreude

    Der Kirchplatz und weite Teile des Ortskerns sollen umgestaltet werden.

    Vor der Verbesserung kommt die Belastung: Mit der Ortskerngestaltung sind jahrelange Baustellen verbunden. Anlieger und Handel fürchten deshalb hohe Beiträge und mangelnde Erreichbarkeit, wurde bei einem Info-Abend deutlich.

  • CDU-Infoabend

    Fr., 17.03.2017

    Geschäftsfrau beklagt Umsatzeinbußen

    Zahlreiche Altenberger kamen ins Bürgerhaus, um über die Entwicklung der Ortsmitte zu diskutieren. Der CDU-Vorsitzende Markus Tönsgerlemann (kl. Foto l.) moderierte die Veranstaltung.

    Bei den künftigen Planungen zur Ortskerngestaltung möchten die Kaufleute aktiv mit einbezogen werden. Dies machten sie während eines Infoabends, zu dem die CDU eingeladen hatte, deutlich.

  • Bezirksvertreter diskutieren Eschstraßen-Urteil und seine Auswirkungen

    Mi., 15.03.2017

    Es kommt ein neuer Bebauungsplan

    Dieser Bereich der Eschstraße wird sich jetzt aller Voraussicht nach im neuen, noch zu erstellenden Bebauungsplan wiederfinden.

    Insgesamt acht Maßnahmen aus dem Entwicklungskonzept zur Ortskerngestaltung sind trotz Eschstraßen-Urteil zu realisieren. Frauke Poppken vom Stadtplanungsamt stellte sie auf der Sitzung der Bezirksvertretung Münster-Südost vor.

  • Viele wurden 2016 nicht zum Abschluss gebracht

    Mi., 28.12.2016

    „Fortsetzung folgt“ für viele Projekte im Stadtbezirk

    Eschstraßenausbau, Raumnot am Schulzentrum, der Wolbecker Marktplatz, die Kita-Situation (v.l.) – bei diesen vier großen Projekten in Münsters Südosten wurde 2016 nicht der Knoten durchgeschlagen.

    Es ist die Zeit der Jahresrückblicke und 2016 kommt dabei allgemein nicht besonders gut weg. Doch wie sieht die Bilanz im Lokalen aus? Kurz gefasst lässt sich wohl sagen: Viele zentrale Projekte in Wolbeck und Angelmodde sind nicht vorangekommen. Für 2017 heißt es: „Fortsetzung folgt“.

  • ZOB und Ortskerngestaltung: Antrag der Grünen sorgt für Debatte im Rat

    Mi., 14.12.2016

    Das Thema mit der kurzen Lunte

    Hier sollen die größten Veränderungen stattfinden: Klaus Kormann von den Grünen machte einen Vorschlag, wie man Bürgerbeteiligung zum Thema Ortskerngestaltung realisieren kann. Dass dies ein Reizthema ist, zeigte die Debatte im Rat.

    Plötzlich war wieder Musik drin: Der Tagesordnungspunkt 13 brachte die Gemüter in einer langen Ratssitzung am Dienstagabend noch einmal in Wallung. Die Grünen-Fraktion hatte den Antrag gestellt, zum Thema ZOB-Verlegung und Ortskerngestaltung eine Arbeitsgruppe zu bilden. Das hatte Zündstoff-Potenzial.

  • Verkehrsführung im Ortskern

    So., 11.12.2016

    Durchstich bleibt weiter offen

    Bei der Ortskerngestaltung kommt dem Kirchplatz besondere Bedeutung zu.

    Im Zuge der Ortskerngestaltung steht die Frage im Raum, ob von der Herrenstraße eine Verbindung zum Parkplatz Dümmer hinter dem Pfarrheim gebaut werden soll. Die Entscheidung wurde vertagt.