Ortsumgehung



Alles zum Schlagwort "Ortsumgehung"


  • Stadt legt die Pläne aus

    Do., 28.05.2020

    Neuer Bebauungsplan für Ausbau der Eschstraße

    Der Ausbau der Eschstraße ist seit Jahren umstritten in Wolbeck.

    Die Stadt Münster möchte mit einem neuen Bebauungsplan die Voraussetzungen für den Ausbau der Eschstraße zwischen der Münsterstraße und der Ortsumgehung Wolbeck schaffen.

  • Zusammenprall mit wendendem Auto

    Sa., 11.04.2020

    Motorradfahrer auf der Ortsumgehung Nottuln schwer verletzt

    Zusammenprall mit wendendem Auto: Motorradfahrer auf der Ortsumgehung Nottuln schwer verletzt

    Ein schwer verletzter Motorradfahrer, eine leicht verletzte Autofahrerin und zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge sind die Bilanz eines missglückten Wendemanövers am Karfreitag auf der Ortsumgehung Nottuln.

  • Auf der Fahrbahn müssen an verschiedenen Stellen Mängel beseitigt werden

    Fr., 03.04.2020

    Ortsumgehung ab Montag zum Teil gesperrt

    Die Ortsumgehung wird ab Montag teilweise gesperrt.

    Diverse Mängel müssen beseitigt werden. daher wir die Ortsumgehung ab Montag teilweise gesperrt.

  • Ortsumgehungen: Biologen setzen ihre Arbeit fort

    Do., 26.03.2020

    Amphibien-Kartierung trotz Corona

    Bernhard Epmann, Projektleiter bei Straßen.NRW, und Biologe Benjamin Bernhardt, der unerkannt bleiben möchte, um auch künftig in Ruhe seine Arbeit erledigen zu können, stellten in einem kurzen Pressegespräch die Arbeit des Fachbüros für Umweltplanung vor. Die Mitglieder der BVW hatten am Schauplatz des Ortstermins Protestschilder aufgestellt (kleines Foto).
  • Grünes Licht für Anschluss an die Ortsumgehung

    Mi., 11.03.2020

    Eschstraße: BV-Mehrheit für Ausbau

    Bislang ist nur das letzte Teilstück der Eschstraße ausgebaut. Geht es nach der Bezirksvertretung Südost soll aber auch der Rest der Straße als Zubringer zur Ortsumgehung Wolbeck ausgebaut werden. Dafür wurde ein neuer Bebauungsplan auf den Weg gebracht.

    Es ist dasselbe Verfahren wie beim gescheiterten ersten Versuch, den Ausbau der Eschstraße durchzusetzen: Ein Bebauungsplan wurde aufgestellt und durchläuft jetzt die politische Beratungskette. In einem ersten Schritt erteilte die Bezirksvertretung Südost am Dienstagabend grünes Licht. Allerdings nicht ohne einen kleinen Abstimmungskrimi.

  • CDU-Anfrage zur Roxeler Nordumgehung

    Fr., 31.01.2020

    Wurden Grundstücke gekauft?

    Wird das Projekt realisiert, dann soll die Nordumgehung Roxels über diese Trasse verlaufen. Die CDU will nun wissen, ob die Stadt die notwendigen Grundstücke bereits erworben hat.

    Verbindliche Auskunft darüber, ob der Grunderwerb für die geplante Roxeler Ortsumgehung bereits auftragsgemäß durchgeführt wurde, will die münsterische CDU-Ratsfraktion von der Stadtverwaltung. Eine entsprechende Anfrage wurde jetzt auf den Weg gebracht.

  • Freckenhorster Ortsumgehung

    Do., 16.01.2020

    „Ding soll durchgepeitscht werden“

    Stellten die Variante einer ortsnahen Trasse um Freckenhorst vor (v. l.): Ursula Dühlmann, Paul Lütke Laxen, Marvin Brinkmann, Manfred Lensing-Holtkamp, Alfred Heine, Martin Albers, Monika Albers, Ralf Erlemeyer, Nils-Peter Beckervordersandforth, Bernhard Kremann, Heinz Witteler und Norbert Dühlmann. Die rosafarbene Trasse auf dem Plan ist di

    Für eine ortsnahe Freckenhorster Ortsumgehung macht sich eine Initiative aus Landwirten und weiteren Bürgern aus Walgern und dem Ostbezirk stark, die die vom Landesbetrieb Straßen NRW im Dezember öffentlich vorgestellte Planung für total überzogen und nicht mehr zeitgemäß hält. Sollte die Planfeststellung kommen, wollen die Bürger klagen.

  • Info-Abend zur Freckenhorster Ortsumgehung

    Mi., 11.12.2019

    Keine Aussage zum Baubeginn

    Informierten über Landschafts- und Naturschutz, 17,6 Hektar Flächenverbrauch, Kompensationsbedarf von bis zu 15 Hektar, und den landschaftsplanerischen Begleitplan: Judith Schonnefeld, ILS Essen GmbH, und Bernhard Bartmann von Straßen. NRW.

    Zur „Frühen Öffentlichkeitsbeteiligung“ hatte der Landesbetrieb Straßenbau NRW am Mittwochabend die Bürger in den Stiftshof Dühlmann eingeladen. Ehe diese die Möglichkeit hatten, sich zu informieren, Fragen zu stellen und Hinweise in die weitere Planung der Freckenhorster Ortsumgehung einzubringen, ließen sich die Ratsmitglieder von den Fachleuten über Vorentwurf und landesplanerischen Begleitplan informieren.

  • Sechsarmiger Kreisverkehr soll Kreuzung der Landesstraßen ersetzen

    Fr., 15.11.2019

    Knotenpunkt wird entzerrt

    Staus und Stress entstehen immer wieder – insbesondere zu den Stoßzeiten sowie durch Umleitungsverkehr der A 43 – an der Kreuzung der Weseler Straße (L 551) mit der Bösenseller Umgehungsstraße (L 550).

    Der Knotenpunkt an der Kreuzung der Weselerstraße mit der Bösenseller Ortsumgehung wird entzerrt. Voraussichtlich ab 2021 soll an der Stelle der heutigen Ampelkreuzung ein sechsarmiger Kreisverkehr mit einem kombinierten Geh- und Radweg gebaut werden.

  • Bürgeranhörung zum neuem Bebauungsplan

    Do., 14.11.2019

    Eschstraße: Geplant in engen Grenzen

    Bis in den späten Abend dauerte die Bürgeranhörung zum geplanten Ausbau der Eschstraße. Wesentliche Neuerung ist, dass der Geltungsbereich des Bebauungsplans auf die östliche Eschstraße und die Kreuzung zur Münsterstraße erweitert wurde.

    Seit mehr als einem Jahrzehnt wird über den Eschausbau gestritten. Jetzt hat die Stadt Münster neue Planungen vorgestellt, wie sie sich den Anschluss an die Ortsumgehung Wolbeck vorstellt. Die Stimmung bei der Bürgerinformationsveranstaltung war gereizt.