Osttor



Alles zum Schlagwort "Osttor"


  • „Schlaue Laternen“ am Kanal

    Do., 19.12.2019

    Teststrecke für die „adaptive Beleuchtung“ in Betrieb genommen

    Auf der Kanalpromenade am Hiltruper Osttor wurde gestern Abend Münsters erste Teststrecke für die „adaptive Beleuchtung“ in Betrieb genommen. An einem Infozelt suchten Vertreter vom städtischen Amt für Mobilität und Tiefbau das Gespräch mit den Bürgern.

    Auf der Kanalpromenade am Hiltruper Osttor wurde Münsters erste Teststrecke für die „adaptive Beleuchtung“ in Betrieb genommen.

  • Anschließend fuhr er weg

    Mi., 04.12.2019

    Autofahrer fährt Zehnjährigen an

    Anschließend fuhr er weg: Autofahrer fährt Zehnjährigen an

    Ein Autofahrer hat einen zehnjährigen Radfahrer angefahren und ist anschließend geflüchtet. Die Polizei Münster sucht nach Zeugen.

  • Radweg am Osttor

    Di., 26.11.2019

    „Sperrpfosten sind zu gefährlich“

    Am Osttor in Höhe der Meinenkampstraße wird über mehr Verkehrssicherheit nachgedacht.

    Auf Sperrpfosten möchte die Stadt Münster am Osttor verzichten. Um zu verhindern, dass der Geh- und Fußweg von Autofahrern als Abkürzung genutzt wird, setzen die Ordnungsbehörden auf ein anderes Mittel.

  • Fußball: Kreisliga B 3 Münster

    Mo., 18.11.2019

    High Noon am Osttor – TuS Hiltrup 2 und BW Ottmarsbocholt schießen scharf

    Nie in den Griff zu kriegen: Ralf Bülskämper (r.). Der BWO-Oldie erzielte zwei Treffer selbst und bereitete das dritte Gästetor vor.

    Im letzten Hinrundenspiel hat es den SC BW Ottmarsbocholt erwischt. Beim TuS Hiltrup 2 kassierten die Blau-Weißen mit 3:4 (2:3) die erste Saisonniederlage. Es gab aber auch eine Kunde für alle BWO-Fans.

  • Fußball: Kreisliga B 3 Münster

    Fr., 15.11.2019

    Ligagipfel am Osttor: Herbstmeister BW Ottmarsbocholt?

    BWO-Coach Matthias Gerigk (M.) kickte einst selbst am Osttor.

    Spitzenreiter BW Ottmarsbocholt, am Sonntag, 12.30 Uhr, beim ärgsten Verfolger TuS Hiltrup 2 zu Besuch, ist immer noch ungeschlagen. Bleibt das in der Südstadt so, ist der erste Titel unter Dach und Fach.

  • Unerlaubte Abkürzung am Osttor

    Fr., 15.11.2019

    Autofahrer nutzen Radweg

    Otto Schneider ist am Osttor mehrfach Autofahrern auf dem Radweg zwischen Meinenkampstraße und Immenkamp begegnet.

    Breite Radwege sind auf dem Vormarsch. Am Osttor gibt es sie seit einigen Jahren. Wenn Autofahrer jedoch breit angelegte Radwege als Abkürzung nutzen, wird es sehr schnell sehr gefährlich.

  • Russisch-orthodoxe Gemeinde

    Mo., 04.11.2019

    Neubau einer Kirche rückt näher

    Erzbischof Mark Arndt, der die deutsche Diözese der russisch-orthodoxen Auslandskirche leitet, verschaffte sich vor Ort ein eigenes Bild. Begrüßt wurde er von Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt (r.) und von Arkadij Dubrovin (l.), Priester der russisch-orthodoxen Gemeinde in Münster.

    Die russisch-orthodoxe Gemeinde in Münster möchte eine neue Kirche bauen. Erzbischof Mark Arndt aus München machte sich persönlich ein Bild von einem möglichen Standort am Osttor in Hiltrup.

  • Debatte um die Prinzbrücke

    Fr., 23.08.2019

    FDP kritisiert CDU und Grüne scharf

    Die FDP fordert eine Brücke für Radfahrer und Fußgänger und zudem ein Auffahrtsohr zum Osttor für den Kraftfahrverkehr. Das machen Jörg Berens, Jürgen Reuter und Ulrich Eckervogt (v.l.) deutlich.

    Die FDP fordert eine Brücke für Radfahrer und Fußgänger und zudem ein Auffahrtsohr zum Osttor für den Kraftfahrverkehr. CDU und Grüne hatten sich mit Rücksicht auf das bestehende Wald gegen das Auffahrtsohr ausgesprochen.

  • Fußball: Westfalenliga

    Do., 11.07.2019

    Hiltrups Trainer Christian Hebbeler im Interview: „Ich weiß, dass es Kritiker gab“

    Christian Hebbeler stand am vergangenen Sonntag erstmals als Trainer an der Seitenlinie des TuS Hiltrup.

    Beim TuS Hiltrup hat mit der Installation von Christian Hebbeler definitiv eine neue Zeitrechnung begonnen. Der Coach ist erst 33, hat sich aber schon ein besonderes Netzwerk aufgebaut. Im Interview spricht er über seine Spielerberater-Tätigkeit, vor allem aber die Pläne am Osttor.

  • Fußball: Westfalenliga

    Mi., 08.05.2019

    Frank Busch scheidet beim TuS Hiltrup als Sportlicher Leiter aus

    Beendet am 30. Juni auf eigenen Wunsch sein Engagement in Hiltrup: Frank Busch, seit Oktober 2017 Sportlicher Leiter beim TuS.

    Vor knapp zwei Jahren war Frank Busch ans Osttor gewechselt und ist seitdem beim Westfalenligisten TuS Hiltrup als Sportlicher Leiter tätig. Nun endet die Zusammenarbeit auf seinen Wunsch, der frühere Coach von Westfalia Kinderhaus führt persönliche Gründe für seinen Entschluss an.