Overheadprojektor



Alles zum Schlagwort "Overheadprojektor"


  • Sonderveröffentlichung

    Digitales

    Fr., 04.12.2020

    Abitur mit Antriebskraft: Schulerfolg als Frage der Technik

    Digitales: Abitur mit Antriebskraft: Schulerfolg als Frage der Technik

    Er wirkt wie ein Relikt aus der Steinzeit des Lernens: der Overheadprojektor, der aus der hintersten Ecke des Klassenzimmers hervorgerollt und zwischen kreideverschmierter Tafel und reparaturbedürftigen Tischen in Position gebracht wird. Er und seine im Lichtquadrat aufscheinenden Folien sind Teil eines didaktischen Inventars, mit dem schon manche Großeltern der Schüler aufgewachsen sind. Man könnte darüber lachen, wenn es nicht so traurig wäre. Denn die Wahrheit ist: antiquierte Overheadprojektoren prägen selbst 20 Jahre nach der Jahrhundertwende den Alltag an unzähligen Schulen hierzulande. Sie sind ein Symbol dafür, wie sehr Deutschland gerade im Bildungswesen der digitalen Entwicklung hinterherhinkt.

  • Goldene Zeiten in Ostbevern

    Di., 16.01.2018

    Kunst in anderem Licht

    Die Künstlerin Nikola Dicke stellt ab Freitag für einen Monat im La Folie aus.

    Am Freitag erstrahlt das La Folie in einem ganz eigenen goldenenden Glanz. Dann eröffnet die Künstlerin Nikola Dicke ihre Ausstellung. Mit Hilfe von Rettungsfolien wird der Kunstkubus von ihr in eine „goldene Kammer“ verwandelt. Dia- und Overheadprojektoren, Scheinwerfer und Spiegelungen verwandeln den Raum, lösen ihn praktisch auf.

  • „Hilfe für Senegal“ stellte spontan Lehrmittel zur Verfügung

    Sa., 25.06.2016

    ONG rettet das Schuljahr

    Druckerpatronen, Papier und Kreide übergab jetzt

    Whiteboard oder klassische Tafel, Beamer oder Overheadprojektor? Das sind die Fragen, die die heimischen Schulen bewegen, wenn es um deren Ausstattung geht. Die Schulen im Senegal haben ganz andere Sorgen. Zum Ende des Semesters drohte in Thiés, der zweitgrößten Stadt des Landes, ein Schulstreik, weil keine Lernmittel mehr zur Verfügung standen. Der spontane Einsatz des Lüdinghauser Vereins „Hilfe für Senegal, ONG“ machte es möglich, dass das Schuljahr in insgesamt zehn Schulen doch noch reibungslos beendet werden konnte. Wie Cheikh Maba Mbengue, Büroleiter des Vereins in Thiès und im Hauptberuf Deutschlehrer, jetzt mitteilte, wurden kurzfristig zehn Schulen mit Papier, Kreide und Druckerpatronen für die Kopierer ausgestattet.