Paketgeschäft



Alles zum Schlagwort "Paketgeschäft"


  • Verkehrsminister über Pakete

    Sa., 19.12.2020

    Scheuer will mehr Lieferungen per öffentlichem Nahverkehr

    Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU).

    Das Paketgeschäft ist im massiven Aufschwung. Um dem gerecht zu werden, setzt der Verkehrsminister auf den öffentlichen Nahverkehr.

  • Betriebschef Post und Paket Deutschland im Interview

    Mo., 14.12.2020

    Weihnachtspost: Pakete spätestens am 19. Dezember aufgeben

    Thomas Schneider, Betriebschef Post und Paket Deutschland

    Das Weihnachtsfest steht bevor, doch Kontakte sind nur reduziert erlaubt. Für die Deutsche Post bedeutet das Schwerstarbeit im Paketgeschäft. Redakteur Mirko Heuping sprach im Interview mit Thomas Schneider, Betriebschef Post und Paket Deutschland, über die Herausforderungen der Corona-Pandemie, Aufgabefristen zu den Feiertagen und das ehrgeizige Ziel der Post, bis 2050 klimaneutral zu wirtschaften.

  • Klage

    Mi., 05.08.2020

    Paketverband: Aktuelles Briefporto dürfte rechtswidrig sein

    Der Standardbrief kostet bei der Deutschen Post seit Juli 2019 80 Cent.

    Sind 80 Cent zu viel? Der Paket-Branchenverband findet, dass die Post für die Briefzustellung zu viel Geld verlangt und damit ihr Paketgeschäft querfinanziert.

  • Dienstleistungen

    Di., 12.11.2019

    Deutsche Post übertrifft dank Online-Handels die Erwartungen

    Bonn (dpa) - Die Deutsche Post hat auch im dritten Quartal vom boomenden Online-Handel profitiert. Vor allem das internationale Express- und das deutsche Paketgeschäft wuchsen dynamisch. Aber auch in den anderen Sparten lief es gut. Das teilte der Bonner Logistikkonzern mit. Der Umsatz stieg um 4,7 Prozent auf rund 15,6 Milliarden Euro. Der operative Gewinn kletterte noch deutlicher von 376 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 942 Millionen Euro. Für das laufende Jahr rechnet Konzernchef Frank Appel weiter mit einem operativen Ergebnis von 4,0 bis 4,3 Milliarden Euro.

  • Dienstleistungen

    Do., 07.03.2019

    Deutsche Post muss Gewinneinbruch verkraften

    Dienstleistungen: Deutsche Post muss Gewinneinbruch verkraften

    Bonn (dpa) - Die Deutsche Post musste im abgelaufenen Jahr einen Gewinneinbruch im Brief- und Paketgeschäft hinnehmen. Der Logistikriese konnte seinen Umsatz zwar um knapp zwei Prozent auf 61,6 Milliarden Euro steigern, wie das Unternehmen am Donnerstag in Bonn mitteilte. Der Überschuss brach aber wegen einer höheren Steuerlast um fast ein Viertel auf rund 2,1 Milliarden Euro ein. Die Aktionäre sollen dennoch eine stabile Dividende von 1,15 Euro je Aktie erhalten.

  • Transport

    So., 24.02.2019

    «Mafiöse Strukturen» im Paketgeschäft? Firmen widersprechen

    Hamburg (dpa) - Verdi-Chef Frank Bsirske hat erneut scharfe Kritik an den Paketdiensten geübt und von teils «mafiösen Strukturen» gesprochen. Viele hätten gefälschte Pässe, sagte der Verdi-Chef. «Da werden Stundenlöhne von 4,50 Euro oder sechs Euro gezahlt und das bei Arbeitszeiten von zwölf oder sogar 16 Stunden pro Tag.» Die Paketdienstleister wiesen die Kritik deutlich zurück. Hermes erwiderte, man lasse sich von allen Servicepartnern vertraglich zusichern, dass sie sich an gesetzliche Vorgaben, wie die Zahlung des gesetzlichen Mindestlohns halten, sagte eine Sprecherin.

  • Firmen widersprechen

    Sa., 23.02.2019

    Bsirske spricht von «mafiösen Strukturen» im Paketgeschäft

    Verdi-Chef Frank Bsirske kritisiert unter anderem die Situation bei Hermes.

    Das Paketgeschäft ist hart umkämpft. Verdi-Chef Frank Bsirske kritisiert die Paketdienstleister scharf, spricht von mafiösen Strukturen. Die Firmen weisen die Behauptung zurück.

  • Dienstleistungen

    Di., 06.11.2018

    Teure Sanierung drückt auf Post-Gewinn

    Ein Postbote auf einem Fahrrad wirft einen langen Schatten auf eine Straße.

    Bonn (dpa) - Hohe Kosten für die Sanierung ihres heimischen Brief- und Paketgeschäfts haben der Deutschen Post im Sommer einen Gewinneinbruch eingebrockt. Unter dem Strich verdiente der Konzern im dritten Geschäftsquartal noch 146 Millionen Euro - 77 Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Dies teilte das Dax-Unternehmen am Dienstag in Bonn mit.

  • Herbe Einbußen

    Di., 07.08.2018

    Post mit Problemen bei Briefen und Paketen

    Probleme im heimischen Brief- und Paketgeschäft lassen den Gewinn der Deutschen Post sinken.

    Personalabbau und Investitionen im Brief- und Paketgeschäft kosten die Post Millionen. Ihr Ziel: Die schwächelnde Sparte schnell wieder auf Kurs bringen. Doch bis dahin ist es noch ein langer Weg.

  • Halbjahresbilanz

    Di., 07.08.2018

    Herbe Einbußen: Post mit Problemen bei Briefen und Paketen

    Vogelperspektive: Ein Postbote auf einem Fahrrad wirft einen langen Schatten auf eine Straße. 

    Personalabbau und Investitionen im Brief- und Paketgeschäft kosten die Post Millionen. Ihr Ziel: Die schwächelnde Sparte schnell wieder auf Kurs bringen. Doch bis dahin ist es noch ein langer Weg.