Paketzustellung



Alles zum Schlagwort "Paketzustellung"


  • Zustellung in Corona-Zeiten

    Mo., 04.05.2020

    Pakete nicht einfach abstellen

    Bei einigen Paketlieferdiensten können Empfänger einen gewünschten Ablageort angeben, an dem die Paketboten die Sendung hinterlegen können.

    Online-Bestellungen sind in diesen Tagen beliebt. Doch die Regelungen rund um die Corona-Pandemie hat auch die Paketzustellung verändert. Was Verbraucher wisse müssen.

  • Folgen der Pandemie

    Fr., 01.05.2020

    Paketzustellungen dauern wegen Corona-Maßnahmen länger

    Ein DHL-Paketzusteller geht mit einer Sackkarre voller Pakete zu einem Haus.

    Der Online-Handel erlebt während der Corona-Krise einen Boom, die Paket-Zusteller sind so gefragt wie sonst nur vor Weihnachten. Doch der notwendige Schutz vor Corona macht die Arbeit nicht einfacher.

  • Mehr Lieferungen wegen Corona

    Di., 21.04.2020

    Debatte um Paketzustellung auch am Sonntag

    Ein DHL-Mitarbeiter liefert ein Paket aus.

    Die Corona-Krise hat die Paketflut anschwellen lassen. Die Deutsche Post will deshalb bei regionalen Engpässen auch sonntags ausliefern. Eine bundesweite Regelung lehnen die Gewerkschaften ab.

  • Verkehrsbetriebe skeptisch

    Di., 18.02.2020

    Scheuer-Idee zur Paketzustellung schwer umsetzbar

    Der boomende Online-Handel stellt deutsche Städte zunehmend vor Logistik-Probleme. Sind U-Bahnen künftig das geeignete Transportmittel für Pakete?.

    Mit U-Bahnen sollen nach Betriebsschluss künftig Pakete in deutsche Innenstädte geliefert werden, meint Verkehrsminister Scheuer. Einige Verkehrsbetriebe halten das für schwierig - und schlagen ein anderes Verkehrsmittel vor.

  • Kommentar zum Post-Ärger

    Fr., 17.01.2020

    Die Relation wahren

    Bei der Zustellung der Briefe und Pakete gibt es öfter Probleme.

    Mehr als 18 000 Beschwerden über die Brief- und Paketzustellung in Deutschland: Das klingt nach einem gewaltigen Problem. Zumal 2019 gleichzeitig das Briefporto der Post kräftig erhöht wurde. Doch an den Pranger stellen sollte man die Zusteller deshalb nicht. Ein Kommentar. 

  • Klima

    Do., 19.09.2019

    Amazon startet Klimainitiative - E-Lieferwagen bestellt

    Washington (dpa) - Der US-Konzern Amazon hat sich zu ambitionierten Klimazielen verpflichtet und die Bestellung von 100 000 Elektro-Lieferwagen für die Paketzustellung bekanntgegeben. Mit der Initiative «Climate Pledge» will das Unternehmen seine Emissionen abbauen oder kompensieren, um bis 2040 klimaneutral zu sein, erklärte Amazon-Gründer Jeff Bezos in Washington. Bezos will dafür werben, dass sich auch andere Großunternehmen der Initiative abschließen. Wenn Amazon solche Klimaziele erreichen könne, «dann kann es jede Firma», sagte Bezos.

  • Gemeinschaftsunternehmen

    Fr., 06.09.2019

    Große Auslandspläne: Streetscooter steuert China und USA an

    Die Deutsche-Post-Tochter Streetscooter will mit einem Elektro-Kleinlaster in den chinesischen Markt einsteigen.

    In Sachen klimaschonende Paketzustellung fährt die Deutsche Post DHL vorneweg - schon jeder fünfte Transporter in Deutschland fährt elektrisch. Dennoch war der Streetscooter bisher keine lupenreine Erfolgsgeschichte. Doch nun gibt es eine gute Nachricht aus Fernost.

  • Verbraucher

    Sa., 13.07.2019

    Paketzustellung - Kunden sollen zeitgenau informiert werden

    Bonn (dpa) - Vorstandschef Frank Appel will das Zustellsystem der Deutschen Post DHL nach Kritik in der Vergangenheit verbessern. Dabei sollen die Kunden bei der Paketzustellung zeitgenau über den Weg der Lieferung informiert werden. «Unsere Kunden sollen zuerst per E-Mail eine ungefähre Zeit erhalten, zu der der Zusteller kommt. Und zum Beispiel 15 Minuten vor Ankunft gibt es dann eine erneute Mail mit der genauen Zeit, die wir anhand der per GPS erfassten Position des Lieferwagens berechnen», sagte Appel der «Rheinischen Post» und dem «Bonner General-Anzeiger».

  • Dienstleistungen

    Do., 07.03.2019

    Post: Keine Extragebühr für Paketzustellung an der Haustür

    Dienstleistungen: Post: Keine Extragebühr für Paketzustellung an der Haustür

    Bonn (dpa) - Die Deutsche Post hat bekräftigt, dass sie Pakete auch künftig ohne Mehrkosten direkt bis an die Haustür der Empfänger bringt. «Wir glauben nicht, dass wir eine Extragebühr für die «letzte Meile» von unseren Kunden erheben müssen», sagte Post-Chef Frank Appel am Donnerstag im Nachrichtensender n-tv. Die Haustürzustellung sei «Teil unseres Leistungsversprechens». Die «letzte Meile» - also der letzte Abschnitt bis zur Paketübergabe - gilt als besonders zeitintensiv und teuer für die Paket-Dienstleister. Ähnlich hatte sich Appel schon früher geäußert.

  • Transport

    Mi., 27.02.2019

    Niedersachsen: Initiative gegen Ausbeutung von Paketboten

    Berlin (dpa) - Angesichts des Verdachts auf Ausbeutung in der Paketzustellung startet Niedersachsen eine Initiative im Bundesrat. «Hier gibt es massive Verstöße», sagte Landessozialministerin Carola Reimann der dpa in Berlin. Noch im März solle sich die Länderkammer mit ihrer Initiative befassen. Wie jüngste Kontrollen auch in Niedersachsen gezeigt hatten, werde mit Stundenlöhnen von teils nur 4,50 bis 6 Euro regelmäßig gegen den gesetzlichen Mindestlohn in Deutschland verstoßen, dazu gegen das Arbeitszeitgesetz, sagte Reimann.