Palmöl



Alles zum Schlagwort "Palmöl"


  • Bundesregierung

    Di., 02.07.2019

    Bundesregierung erwartet Zunahme des globalen Palmöl-Anbaus

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung rechnet mit einer Ausweitung der globalen Palmöl-Produktion und befürchtet eine weitere Vernichtung von Regenwäldern. «Aufgrund der nahezu konkurrenzlosen Erträge wird das Interesse am Anbau von Palmöl eher noch zunehmen und sich auch in weiteren Ländern der Tropen ausweiten», heißt es in einer Antwort des Bundeslandwirtschaftsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion. Palmöl wird unter anderem genutzt, um Biodiesel, Lebensmittel und Tierfutter herzustellen.

  • Ausblick

    Do., 04.01.2018

    Wird 2018 nur noch «gesund» genascht?

    Schokoladen mal anders.

    Gluten, Nüsse, Farbstoffe, Palmöl oder Zucker sind «out». Das progostiziert zumindest der Food-Blogger Oliver Numrich bei Süßigkeiten.

  • Palmöl

    Fr., 09.09.2016

    Palmöl: Begehrter Rohstoff

    Große Plantagen zur Palmölgewinnung können sich nachteilig auf die Umwelt auswirken.

    Palmöl ist billig, aber ein wertvoller Rohstoff für die Industrie, zum Teil als Ersatz für Erdöl. Der steigende Verbrauch führt jedoch zu ökologischen Problemen. Was also tun?

  • Rohstoffe

    Di., 30.08.2016

    Ersatz von Palmöl kann Umweltprobleme verschärfen

    Palmöl-Plantage in Indonesien.

    Palmöl steht seit Jahren bei Umweltschützern in der Kritik, weil für die Plantagen Regenwald geopfert wird. Eine Studie stellt jetzt fest: Ohne Palmöl geht es auch nicht.

  • Rohstoffe

    Di., 30.08.2016

    Studie: Ersatz von Palmöl kann Umweltprobleme verschärfen

    Berlin (dpa) - Der weltweit steigende Verbrauch von Palmöl belastet die Umwelt. Ein Ersatz durch andere Pflanzenöle ist aber schwierig. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Beratungsfirma Agripol im Auftrag der Umweltschutzorganisation WWF. Für Kokos-, Soja- und Rapsöl benötigte man noch weitaus größere Anbauflächen als für Ölpalmen. Dafür müsste im tropischen Gürtel weiterer Regenwald gerodet werden. Dadurch würden wiederum große Mengen an Kohlendioxid zusätzlich freigesetzt und so der Treibhauseffekt verstärkt.

  • Rohstoffe

    Di., 30.08.2016

    Studie: Ersatz von Palmöl birgt Risiken

    Berlin (dpa) - Das weltweit verwendete Palmöl kann aus Sicht von Umweltschützern nicht ohne weiteres durch andere Pflanzenöle ersetzt werden. Für Kokos-, Soja- und Rapsöl brauchte man noch weitaus größere Anbauflächen als bisher, heißt es in einer WWF-Studie. Dafür müssten in den Tropen Wälder gerodet werden, wodurch zusätzlich große Mengen des Treibhausgases Kohlendioxid freigesetzt würden. Umweltschützer kritisieren seit Jahren den steigenden Verbrauch von Palmöl für Nahrungsmittel, Reinigungsmittel und Kraftstoffe. Für neue Palmenplantagen wird in den meisten Fällen Regenwald abgeholzt.

  • International

    Mo., 12.10.2015

    Industrieländer starten Fonds für Arbeiter in armen Ländern

    Mitarbeiter einer Textilfabrik in Bangladesch verpacken T-Shirts.

    Schuhe, Hemden, Palmöl oder Elektrogeräte - mussten Arbeiter bei der Herstellung wie Sklaven schuften? Käufer in Deutschland wissen davon meist wenig. Doch Arbeitnehmer in ärmeren Ländern sollen nun besser geschützt werden.

  • yangoContent

    Fr., 11.12.2009

    Ölpalmen verdrängen die Natur

  • yangoContent

    Fr., 11.12.2009

    Gutes Palmöl, schlechtes Palmöl?

  • Westerkappeln

    Di., 01.01.2008

    Die Schattenseiten erneuerbarer Energien