Papagei



Alles zum Schlagwort "Papagei"


  • Vogelschau im Brook

    Sa., 05.10.2019

    Mit Papageien auf Tuchfühlung gehen

    Mit viel Aufwand richteten die Mitglieder des Vogelzuchtvereins in dieser Woche die naturnahen Habitate für die Vogelschau ein, darunter auch die aufwendig gestaltete Australien-Voliere.

    Akkuschrauber sirren, Stichsägen rattern, so laut, dass ein Gespräch fasst unmöglich wird. Dazwischen Menschen mit Speiskübeln voll Sand und Rindenmulch. In der Schützenhalle im Brook wurde die ganze Woche über mit Hochdruck gearbeitet.

  • Tipps für Tierfreunde

    Fr., 04.10.2019

    So gelingt das Spritzentraining mit Papagei und Co.

    Gefiederten Haustieren Medikamente zu verabreichen, ist nicht einfach. Dafür braucht es Übung.

    Wenn der gefiederte Gefährte krank ist, muss man unter Umständen Medikamente per Spritze verabreichen. Für den Ernstfall kann geübt werden - am besten spielerisch.

  • Kreisbauamt will Volieren für Papageien abreißen

    Fr., 13.09.2019

    „Baurecht geht vor Artenschutz“

    Am Rand seines Gartens hat Moll die Volieren gebaut, in denen er Papageien und Großsittiche hält. Auf dem Hof befinden sich noch weitere kleine Volieren. .

    Der Streit begann im Schweinestall. Dabei geht es eigentlich um Volieren. Große Volieren, in denen Martin Moll Papageien hält – derzeit 22 – und dazu noch etliche Großsittiche. Weil sein Schwager den benachbarten Schweinestall in ein Wohngebäude umbauen ließ, kam das Bauamt des Kreises Warendorf auf die Hofstelle, entdeckte die Volieren und fordert seitdem deren Abriss.

  • Auf dem Spaßgipfel aufhören

    Fr., 16.08.2019

    Clickerübungen mit Papagei & Co

    Ein Clickertraining basiert auf Belohnung. Dazu sollte zuvor herausgefunden werden, was ein Leckerbissen für das Tier ist.

    Das Trainieren und Dressieren von Tieren mit einem Clicker kann Mensch und Tier viel Spaß bringen. Wichtig ist jedoch, dass das Tier nicht überfordert wird.

  • Artensterben

    Mo., 05.08.2019

    Neuseelands Vogelwelt bräuchte Millionen Jahre zur Erholung

    Kakapos leben auf dem Waldboden, legen dort ihre Eier und haben keinerlei Verteidigungsstrategien.

    Grüne Papageien wie Kakapos zählen zu den gefährdeten Vogelarten Neuseelands. Viele weitere sind seit Ankunft des Menschen vor rund 700 Jahren ausgestorben. Forscher haben berechnet, wie lange die Natur zur Wiederherstellung der Vielfalt bräuchte.

  • Seltener Vogel in Zelle

    Di., 23.07.2019

    Papagei für eine Nacht im Polizei-Gewahrsam

    Dieser junge Mohrenkopfpapagei verbrachte jetzt eine Nacht im Polizeigewahrsam.

    Einen seltenen Vogel hatte jetzt die Nordhorner Polizei in einer ihrer Arrest-Zellen zu Gast.

  • Nur noch 142 Tiere

    Fr., 14.06.2019

    Pilzerkrankung befällt bedrohte Kakapos

    Ein Kakapo füttert seinen Nachwuchs. Nach einer vielversprechenden Brutsaison schwebt der vom Aussterben bedrohte Kakapo nun erneut in Gefahr.

    Der pummelige, flugunfähige Papagei befand sich schon einmal kurz vor dem Aussterben. Am Tiefpunkt des Artbestands in den 1990er Jahren gab es weniger als 50 Exemplare. Nun macht ein Pilz den Kakapos zu schaffen.

  • Schreien und Kreischen

    Fr., 07.06.2019

    Was muss man beachten, bevor man sich einen Papagei zulegt?

    Schreien und Kreischen: Was muss man beachten, bevor man sich einen Papagei zulegt?

    Die Haltung von Papageien erfordert eine sorgsame Planung - besonders wenn mehrere Tiere angeschafft werden sollen. Generell ist zu prüfen, ob das Wohnumfeld überhaupt geeignet ist.

  • Forschung

    So., 02.06.2019

    Partnervermittlung für Neuseelands bedrohte Kakapos

    Forschung: Partnervermittlung für Neuseelands bedrohte Kakapos

    In Neuseeland helfen Forscher bei der Vermehrung der Kakapos nach. Es ist ein Versuch, die flugunfähigen grünen Papageien vor dem Aussterben zu retten. Sogar spermatransportierende Drohnen kommen bei dem abenteuerlichen Unterfangen zum Einsatz.

  • Leckereien bis Medikamente

    Fr., 24.05.2019

    Urlaubsbetreuung für Papagei muss genau geplant werden

    Wer als Urlaubsvertretung für den Papagei einspringt, sollte mehrmals täglich nach dem Vogel sehen und Wasser sowie Frischkost wechseln.

    Ein Vogel lässt sich schlecht mit in den Urlaub nehmen. Da bleibt oft nur die Möglichkeit, sich eine Betreuungsperson zu suchen. So sollte sie am besten auf die Zeit mit dem gefiederten Freund vorbereitet werden: