Parksituation



Alles zum Schlagwort "Parksituation"


  • Parkkonzept

    Mi., 10.07.2019

    Burganlage: Falschparker stehen am Pranger

    Anwohner der Nienborger Burganlage sehen sich durch das Parkverhalten der Autofahrer belästigt. Sie haben vor ihren Grundstücken Parkverbotsschilder aufgestellt.

    Die Parksituation im Bereich der Burganlage in Nienborg ist eine Sache für sich. Besonders rund um die Kirche St. Peter und Paul gibt es regelmäßig Ärger. Jetzt will die Gemeinde handeln.

  • Parkplätze am Marien-Campus

    Do., 23.05.2019

    Eine Lösung zeichnet sich ab

    Am Marien-Campus stehen rund 50 Parkplätze zur Verfügung, weitere 60 hat der Investor seinerzeit abgelöst.

    Nach dem Aus für die Parkhauspläne am Ostwall hat die Mietergemeinschaft des Marien-Campus in einem Bürgerantrag Lösungen für die Parksituation an dem Areal gefordert. Im Haupt- und Finanzausschuss wurde am Dienstagabend eine Lösung des Problems deutlich.

  • Straßenverkehr

    Sa., 04.05.2019

    Burgstraße: Parksituation ändert sich

    Seit Jahren gibt es in der Burgstraße zahlreiche parkende Autos. Am 11. Januar 2017 verhindern parkende Fahrzeuge dort sogar die Weiterfahrt des Schulbusses. 

    Die Situation wurde immer schlimmer, die Beschwerden der Anlieger häuften sich. Nun regelt die Gemeinde die Parksituation in der Burgstraße neu.

  • Parksituation in Saerbeck

    Di., 26.03.2019

    Ärger über Knöllchen im Dorf

    Dieses „Knöllchen“ gab es für Parken ohne Parkscheibe auf dem Kirmesplatz. Es gilt auch, wenn dem Fahrer nie aufgefallen war, dass ein entsprechendes Schild an der Zufahrt steht.

    Sie waren Gesprächsthema bei Geburtstagsfeiern, auf Baustellen, auf der Straße: Es gab „Knöllchen“ in Saerbeck. Manche fühlten sich zu Unrecht verwarnt und zur Kasse gebeten.

  • Kita „De Lütten“

    Di., 12.03.2019

    Mehr Platz zum Parken

    Die Parksituation an der Kita „Lütten“ an der Schützenstraße – diese Aufnahme entstand kurz nach dem Einzug – war am Thema im Bauausschuss.

    Die Parksituation an der Kita „Lütten“ war am Montagabend Thema im Bauausschuss.

  • Straßenverkehrbehörde prüft Parksituation in der Straße Am Berler Kamp

    Mi., 05.12.2018

    Ist die „Knöllchenzeit“ bald vorbei?

    Hat dieses absolute Halteverbotsschild an der Straße Am Berler Kamp noch seine Berechtigung? Die Straßenverkehrsbehörde will das jetzt vor Ort prüfen.

    Auf Unverständnis der Anlieger stößt das Verhalten des Ordnungsamtes, das im Sackgassenbereich der Straße Am Berler Kamp Knöllchen schreibt.

  • Parksituation auf der Burg ist unbefriedigend

    Di., 04.12.2018

    Zu wenig Parkplätze für zu viele Autos

    Ein paar Parkplätze sind direkt vor der Kirche vorhanden. Doch sind diese voll, stehen die Autofahrer schnell vor einem Problem.

    Die Parkplätze auf der Burg in Nienborg sind rar gesät. Doch viel Raum für weitere Stellplätze gibt es auf der Burg nicht mehr. Daher müssen wohl bereits kleine Veränderungen genügen, um dem immer wieder auftretenden Parkchaos dort Herr zu werden.

  • Parkplatz-Situation am St.-Marien-Krankenhaus

    Di., 26.06.2018

    Keine kurzfristige Lösung in Sicht

    Ab dem Kreisverkehr Wüllener Straße wird rechtsseitig in der Straße Am Kalkbruch geparkt.

    Melanie Mathmann ist angesichts der Parksituation vor ihrer Haustür Am Kalkbruch, das Lachen längst vergangen. Seit Monaten zeigt sich an dieser Straße das Dilemma fehlender Parkplätze am St.-Marien-Krankenhaus.

  • Falschparker-Aktionswoche

    So., 03.06.2018

    Das Maßband ist immer dabei

    Mit dem Maßband machten sich einige Bewohner des Kreuzviertels am Freitag auf den Weg, um Falschparkern auf die Spur zu kommen, die durch ihr Verhalten Fußgänger, Fahrradfahrer und Behinderte gefährden.

    Im Rahmen der ersten bundesweiten Falschparker-Aktionswoche des Verkehrsclubs Deutschland untersuchten einige Bürger bei einem Spaziergang durch das Kreuzviertel die dortige Parksituation.

  • Parksituation in Ahaus

    So., 29.04.2018

    Planer: Das Parken ist zu günstig

    Auf dem Kirmesplatz kann kostenlos geparkt werden. Das nutzen viele Autofahrer aus.

    Das gebührenpflichtige Parken in Ahaus ist zu günstig. Das hat das Büro Planersocietät aus Dortmund in seinem Entwurf des Parkraumkonzepts festgestellt. Thomas Mattner stellte im Ausschuss für Stadtentwicklung die Eckpunkte vor. Die Daten stammen aus einer im Oktober 2017 durchgeführten Parkraumerhebung.