Parteiarbeit



Alles zum Schlagwort "Parteiarbeit"


  • Steigendes Durchschnittsalter

    Mo., 22.04.2019

    Parteiarbeit modernisieren: Trend zur Überalterung brechen

    Das Durchschnittsalter der CDU-Mitglieder liegt seit 2015 kontinuierlich bei mehr als 60 Jahren.

    Junge Leute sind unpolitisch? Stimmt nicht. Seit Wochen gehen jeden Freitag in Deutschland Tausende Schüler für mehr Klimaschutz auf die Straße. Nur in Parteien zieht es immer weniger Junge. Das spüren vor allem CDU und SPD. Wie lässt sich die Trendwende schaffen?

  • Parteien

    Do., 10.01.2019

    Merz wird in Parteiarbeit eingebunden

    Berlin (dpa) - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich mit ihrem unterlegenen Gegenkandidaten im Kampf um den Parteivorsitz, Friedrich Merz, auf seine Einbindung in die Parteiarbeit geeinigt. Eine CDU-Sprecherin bestätigte einen entsprechenden Bericht der «Welt». Demnach soll Merz Mitglied der bereits bestehenden CDU-Expertenkommission zur sozialen Marktwirtschaft werden und an führender Stelle den Themenbereich «Zukunft der transatlantischen Beziehungen» begleiten. Außerdem soll er an der Erstellung des neuen CDU-Grundsatzprogramms mitwirken.

  • SPD-Ortsverein bestätigt Vorstand

    Do., 08.11.2018

    „2020 wollen wir gewinnen“

    Der Vorstand des SPD-Ortsvereins um den im Amt bestätigten Vorsitzenden Niko Gernitz (6.v.l.) ließ bei der Mitgliederversammlung nicht nur die lokale Politik Revue passieren, sondern beschäftigte sich auch mit der Situation der Groko in Berlin.

    Gute Parteiarbeit vor Ort bescheinigte Niko Gernitz den Sozialdemokraten bei seinem Resümee der vergangenen zwei Jahre. Zugleich beklagte der Ortsvereinsvorsitzende auf der Mitgliederversammlung am Dienstagabend im „Hotel zur Post“ das nicht gerade hilfreiche Agieren der Bundespartei in der großen Koalition. Aber: „Es liegt nicht allein an der Groko oder am Parteivorstand. Die Wahrheit liegt wohl in der Mitte“, sagte Gernitz. Zugleich erinnerte er an „Eintrittsrekorde“ im vergangenen Jahr vor der Bundestagswahl – der „Schulz-Effekt“ habe gezogen. Allerdings habe dies im Ergebnis wenig gebracht, „menschlich aber sehr viel“. Jetzt gelte es in die Zukunft zu blicken.

  • Wahlen

    Di., 11.04.2017

    Altmaier: Regierungsgeschäfte durch Parteiarbeit nicht beeinträchtigt

    Berlin (dpa) - Kanzleramtsminister Peter Altmaier hat den Vorwurf zurückgewiesen, seine Arbeit in der Regierungszentrale könne unter seinem Engagement für den CDU-Bundestagswahlkampf leiden. «Als Kanzleramtsminister bin ich seit drei Jahren zu jeder Zeit erreichbar und handlungsfähig. Notfalls auch nachts, an Weihnachten oder am Wochenende. Das wird auch künftig so sein», sagte Altmaier der «Bild»-Zeitung. Die CDU hatte am Montag mitgeteilt, dass Altmaier federführend die Arbeit am Wahlprogramm seiner Partei verantworten wird. Kritik kam von SPD, Linke und FDP.

  • Polizei

    Sa., 18.03.2017

    AfD-Mann soll Polizei-Dienstcomputer für Parteiarbeit genutzt haben

    Osnabrück (dpa) - Ein führendes AfD-Mitglied steht in dem Verdacht, seinen Dienstcomputer bei der Polizei auch für parteiinterne Kommunikation genutzt zu haben. Wie der «Spiegel» berichtet, soll der stellvertretende AfD-Bundesschatzmeister unter seiner dienstlichen Mailadresse auch politische Ratschläge «aus polizeilicher Sicht» geäußert haben. «Sollte mir die eine oder andere Mail über den Dienst-Account rausgerutscht sein, tut mir das sehr leid», zitierte der «Spiegel» den Verwaltungsbeamten der Polizeidirektion Osnabrück.

  • CDU Nottuln

    Fr., 22.04.2016

    Näher an die Menschen ran

    Die langjährigen Mitglieder Friedrich Kramer (2.v.r.) und Rudolf Sänger (l.) wurden von der CDU-Ortsverbandsvorsitzenden Silke Beckhaus und ihrem Stellvertreter Martin Uphoff geehrt.

    Kein Interesse an Parteiarbeit? Die CDU Nottuln möchte dem entgegenwirken und die Kontakte zu Mitgliedern und Bürgern intensivieren.

  • CDU-Versammlung

    Di., 25.11.2014

    CDU ehrt Mitglieder

    In seiner Laudatio ging Martin Schäpermeier auf die enorme Wichtigkeit der ehrenamtlichen Tätigkeit insgesamt und auf die wertvolle Stellung von ehrenamtlicher Parteiarbeit ein. 26 CDU-Mitglieder sind in der Ortsunion Warendorf für 25-, 40-, 50- und 65-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet worden.

  • Ostbevern

    Fr., 22.08.2008

    Wirtschaft vor Ort und Parteiarbeit gemixt