Parteitagsrede



Alles zum Schlagwort "Parteitagsrede"


  • CSU-Chef mit Parteitagsrede

    So., 27.09.2020

    Corona und Extremisten - Söder rechnet mit hartem Winter

    CSU-Chef Markus Söder während des digitalen Parteitags der CSU in München.

    Einmal mehr dominiert die Pandemie eine Parteitagsrede von CSU-Chef Markus Söder. Dabei zeichnet er wegen der Infektionslage ein düsteres Bild für die kommenden Monate, will aber auch Mut machen.

  • CSU-Parteitag im Internet

    Sa., 26.09.2020

    Söder: Corona ist Naturkatastrophe und Prüfung

    Markus Söder sitzt beim virtuellen Parteitag in seinem Büro in der CSU-Landesleitung.

    Einmal mehr dominiert die Pandemie eine Parteitagsrede von CSU-Chef Markus Söder. Dabei zeichnet er wegen der Infektionslage ein düsteres Bild für die kommenden Monate, will aber auch Mut machen.

  • Tory-Parteitag in Birmingham

    Mi., 03.10.2018

    May gibt sich bei Parteitagsrede selbstbewusst

    Theresa May spricht auf dem Parteitag der Konservativen Partei im International Convention Centre in Birmingham.

    Birmingham (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May hat sich bei ihrer Parteitagsrede in Birmingham demonstrativ selbstbewusst gezeigt.

  • Putsch vorerst abgesagt

    Di., 02.10.2018

    Boris Johnson attackiert Mays Brexit-Pläne

    Die Rede von Boris Johnson wurde im Vorfeld als Herausforderung an May gehandelt.

    Bei seiner Parteitagsrede greift Boris Johnson wie erwartet die Pläne von Theresa May für den EU-Ausstieg an. Zum Sturz der Premierministerin ruft er aber ausdrücklich nicht auf - vorerst.

  • Britische Premierministerin

    Do., 05.10.2017

    Nach «Alptraumrede» wächst der Druck auf Theresa May

    Premierministerin Theresa May beim Parteitag der britischen Konservativen in Manchester.

    Sie kommt vom Regen in die Traufe: Die britische Premierministerin Theresa May ist nach ihrer Wahlschlappe und einer desaströsen Parteitagsrede heftig angeschlagen. Medien spekulieren bereits über ihren Rücktritt.

  • Parteien

    So., 25.06.2017

    Schulz nennt Trump «irrlichternden Präsidenten»

    Dortmund (dpa) – SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat Donald Trump einen «irrlichternden Präsidenten» genannt. Die Kritik von Bundeskanzlerin Angela Merkel am US-Präsident Trump bezeichnete er in seiner Parteitagsrede in Dortmund als zu unkonkret. Merkel hatte nach dem weitgehend gescheiterten G7-Gipfel mit Trump im Mai gesagt: «Die Zeiten, in denen wir uns auf andere verlassen konnten, sind ein Stück vorbei.» Schulz sagte dazu: Man hätte auch sagen können, «dass wir uns auf einen irrlichternden Präsidenten Donald Trump nicht mehr verlassen können».

  • Parteitag

    Di., 06.12.2016

    Merkel mit 89,5 Prozent zur CDU-Vorsitzenden wiedergewählt

    Angela Merkel beim CDU-Parteitag: «Wer das Volk ist, das bestimmt bei uns noch immer das ganze Volk, das bestimmen wir alle. Und nicht ein paar wenige, und mögen sie auch noch so laut sein.»

    Eine Stunde lang spult Angela Merkel in ihrer Parteitagsrede ihr Standardprogramm ab. Erst dann wird es emotional, kämpferisch, persönlich. Ihr zentraler Satz ist ein Hilferuf.

  • Wahlen

    Fr., 29.07.2016

    Clinton führt schwere Angriffe gegen Trump

    Große Worte - nichts dahinter? Clinton bezweifelt, dass Trump den Herausforderungen einer Präsidentschaft gewachsen ist.

    Philadelphia (dpa) - Hillary Clinton hat ihre Parteitagsrede in Philadelphia zu einem Frontalangriff auf ihren Gegenkandidaten genutzt. «Donald Trump bietet keinen echten Wandel. Er bietet leere Versprechungen», rief Clinton den mehr als 4700 Delegierten des Parteitages zu.

  • Kraft wehrt sich gegen Vorwürfe

    Mo., 29.09.2014

    Persönlich getroffen

    SPD-Chefin Hannelore Kraft hat sich in jüngster Zeit einiges anhören müssen – unter anderem sorgte die sogenannte „Funkloch-Affäre“ für Aufsehen. Beim Landesparteitag der SPD ging Kraft am Wochenende zum Gegenangriff über.

    Kurz schießen Hannelore Kraft die Tränen in die Augen. Es ist der Moment, als die Genossen mit einem überwältigendem Applaus den wohl wichtigsten Punkt ihrer Parteitagsrede in Köln quittieren. „Ich werde mich nicht verbiegen. Ich werde so bleiben, wie ich bin“, rief Kraft.

  • Parteien

    Fr., 15.11.2013

    Analyse: Die große Unlust der SPD auf Schwarz-Rot

    Viele Delegierte des SPD-Bundesparteitags sind wenig begeistert über eine große Koalition. Foto: Kay Nietfeld/dpa

    Leipzig (dpa) - Schlapp ist der Applaus. Gerade mal eine Minute und 45 Sekunden. Kein Jubel. Sigmar Gabriel hat gerade seine bisher nachdenklichste Parteitagsrede gehalten.