Passagierabfertigung



Alles zum Schlagwort "Passagierabfertigung"


  • Terrorismus

    Sa., 02.04.2016

    Wieder Passagierabfertigung in Zaventem

    Brüssel (dpa) - Am Flughafen von Brüssel sollen morgen wieder erste Passagiermaschinen abheben. Knapp zwei Wochen nach den Terroranschlägen werden in Zaventem aber veränderte Sicherheitsmaßnahmen gelten. Die Reisenden und ihr Gepäck werden bereits kontrolliert, eh sie das Gebäude betreten. Der deutsche Flughafenverband ADV kritisierte, das Sicherheitsrisiko werde so vor die Terminals verlagert. Passagiere, die dort in Schlangen stünden, ließen sich deutlich schlechter schützen.

  • Terrorismus

    Di., 29.03.2016

    Zaventem testet provisorische Passagierabfertigung

    Brüssel (dpa) - Der Flughafen Zaventem in Brüssel will heute eine provisorische Abfertigung von Passagieren testen. Seit den Anschlägen vor einer Woche ist der Airport für den Reiseverkehr gesperrt. Die Abfertigungshalle ist schwer beschädigt. Wann der internationale Flughafen für Passagiere wieder geöffnet werden kann, ist noch unklar. Flüge werden umgeleitet. Bei den Anschlägen islamistischer Terroristen waren am Dienstag vergangener Woche am Flughafen und in der Brüsseler U-Bahn 35 Menschen getötet worden.

  • Luftverkehr

    Mi., 05.03.2014

    Tarifverhandlung für Sicherheitsleute am Flughafen mit neuem Angebot

    Kelsterbach (dpa) - Die Tarifverhandlungen für rund 5000 private Sicherheitskräfte an den Flughäfen in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland gehen heute weiter. Die Gewerkschaft Verdi hatte vor zwei Wochen mit einem Warnstreik die Passagierabfertigung am größten deutschen Flughafen in Frankfurt nahezu lahmgelegt. Der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft kündigte ein verbessertes Angebot an, das nun im hessischen Kelsterbach verhandelt werden soll. Verdi fordert für die Beschäftigten an den Personenkontrollen einen Stundenlohn von 16 Euro. Derzeit erhalten sie ab dem dritten Jahr 11,70 Euro.

  • Luftverkehr

    Do., 02.01.2014

    Streikankündigung für das Wochenende bei Lufthansa in Paris

    Paris (dpa) - Französische Gewerkschaften der Lufthansa haben einen Streik am Pariser Großflughafen Charles de Gaulle angekündigt. Die Mitarbeiter des Bodenpersonals und der Passagierabfertigung sollen von morgen bis Montag die Arbeit niederlegen. In diesem Zeitraum sind etwa 50 Flüge von und nach Paris geplant. Hintergrund ist eine Sparplan der Lufthansa. Die Fluglinie will die Abfertigung der Passagiere an einen externen Dienstleister übertragen. Die Folge wären Stellenstreichungen, gegen die sich der Streik richten soll.