Passagiermaschine



Alles zum Schlagwort "Passagiermaschine"


  • 176 unschuldige Opfer

    Di., 14.01.2020

    Verhaftungen nach Flugzeugabschuss im Iran

    Beim Abschuss der ukrainischen Passagiermaschine starben 176 Menschen.

    Der Abschuss einer ukrainischen Passagiermaschine hat im Iran eine politische Krise ausgelöst. Und das ausgerechnet wenige Wochen vor dem 41. Jahrestag der Revolution und der Parlamentswahl.

  • Analyse

    So., 12.01.2020

    Frust im Iran stärkt Konservative

    Trauerzeremonie für den bei einem US-Angriff getöteten General Soleimani in Teheran.

    Schon der Ausstieg der USA aus dem Atomdeal hat die Reformer im Iran um Präsident Ruhani geschwächt - und die Hardliner gestärkt. Die Tötung des Top-Generals Soleimani, der durchlöcherte Atomdeal und der Abschuss einer Passagiermaschine befeuern den Trend nun noch.

  • Nach Eingeständnis

    Sa., 11.01.2020

    Iran: Militär schoss Flugzeug versehentlich ab

    Menschen zünden bei einer Mahnwache am Eingang der Amri Kabir Universität in Teheran Kerzen an, um der Opfer des Flugzeugabsturzes zu gedenken.

    Fast 180 Menschen sind an Bord einer nahe Teheran abgestürzten Passagiermaschine umgekommen. Ein technischer Defekt sei die Ursache gewesen, behauptete der Iran beharrlich. Nun das Eingeständnis: Das Flugzeug wurde abgeschossen. Aus Versehen, wie es heißt.

  • Chronologie

    Sa., 11.01.2020

    Abgeschossene Passagierflugzeuge

    Trümmer einer Boeing 777 der Malaysia Airlines brennen bei Donezk in der Ukraine. Das Passagierflugzeug mit der Flugnummer MH17 war mit 298 Menschen an Bord abgeschossen worden.

    Berlin (dpa) - Der Abschuss einer ukrainischen Passagiermaschine mit 176 Todesopfern durch die iranischen Streitkräfte ist kein Einzelfall.

  • Konflikte

    Sa., 11.01.2020

    Nach Flugzeugabschuss: Kiew fordert Konsequenzen

    Kiew (dpa) - Nach dem Eingeständnis des Abschusses einer ukrainischen Passagiermaschine mit 176 Toten hat Präsident Wolodymyr Selenskyj den Iran aufgefordert, die Schuldigen zur Verantwortung zu ziehen und Entschädigungen zu zahlen. «Der Morgen heute war nicht gut, aber zumindest brachte er die Wahrheit ans Licht», schrieb Selenskyj auf Facebook. Er erwarte ein volles Schuldeingeständnis und eine offizielle Entschuldigung über diplomatische Kanäle. Zudem sollten die Körper der Toten in ihre Heimatländer überstellt werden.

  • Iran nennt Vorwürfe «absurd»

    Fr., 10.01.2020

    Pompeo: USA gehen von Abschuss von Flugzeug durch Iran aus

    Rettungskräfte bergen Wrackteile der verunglückten ukrainischen Maschine in der Nähe von Teheran.

    Immer mehr deutet darauf hin, dass die ukrainische Passagiermaschine, die bei Teheran abstürzte, abgeschossen wurde - und zwar vom Iran. Auch die US-Regierung nennt nun offiziell diese These. Teheran streitet das ab.

  • Konflikte

    Fr., 10.01.2020

    USA gehen von Abschuss von Passagierflugzeug durch Iran aus

    Washington (dpa) - Nach dem Absturz einer ukrainischen Passagiermaschine bei Teheran gehen nach Kanada und Großbritannien auch die USA von einem Abschuss des Flugzeuges durch den Iran aus. «Wir glauben, dass es wahrscheinlich ist, dass dieses Flugzeug durch eine iranische Rakete abgeschossen wurde», sagte US-Außenminister Mike Pompeo. Er betonte aber, man müsse die Untersuchung abwarten. Das ukrainische Flugzeug mit 176 Menschen an Bord war am Mittwoch kurz nach dem Start abgestürzt. Niemand überlebte das Unglück.

  • Luftverkehr

    Do., 09.01.2020

    Flugzeugabsturz: Kanada geht von iranischem Abschuss aus

    Ottawa (dpa) - Nach dem Absturz einer ukrainischen Passagiermaschine bei Teheran geht die kanadische Regierung von einem Abschuss durch den Iran aus. Das sagte Ministerpräsident Justin Trudeau in einer TV-Ansprache. Der Abschuss könne durchaus versehentlich geschehen sein. Bei dem Vorfall inmitten des bewaffneten Konflikts zwischen dem Iran und den USA waren am Mittwoch mehr als 170 Menschen ums Leben gekommen - darunter 63 Kanadier. Vor Trudeaus Ansprache hatten US-Medien berichtet, dass die Boeing-Maschine von einer iranischen Flugabwehrrakete getroffen worden sein könnte.

  • Luftverkehr

    Do., 09.01.2020

    Flugzeugabsturz im Iran – Trudeau geht von Abschuss aus

    Ottawa (dpa) - Nach dem Absturz einer ukrainischen Passagiermaschine bei Teheran geht die kanadische Regierung von einem Abschuss durch den Iran aus. Man haben entsprechende Informationen, die darauf hindeuten, dass das Flugzeug von einer iranischen Boden-Luft-Rakete abgeschossen wurde, sagte Ministerpräsident Justin Trudeau. Das könne durchaus versehentlich geschehen sein. Bei dem Vorfall inmitten des bewaffneten Konflikts zwischen dem Iran und den USA waren am Mittwoch mehr als 170 Menschen ums Leben gekommen - darunter 63 Kanadier.

  • Luftverkehr

    Do., 09.01.2020

    Flugzeugabsturz im Iran – Trudeau geht von Abschuss aus

    Ottawa (dpa) - Nach dem Absturz einer ukrainischen Passagiermaschine bei Teheran geht die kanadische Regierung von einem Abschuss der Maschine aus. Man habe Informationen, dass die Boeing von einer iranischen Rakete getroffen worden sei, sagte Kanadas Ministerpräsident Justin Trudeau am Donnerstag in einer TV-Ansprache. Bei dem Absturz waren am Mittwoch mehr als 170 Menschen ums Leben gekommen - darunter 63 Kanadier.