Patientenversorgung



Alles zum Schlagwort "Patientenversorgung"


  • SPD-Fraktionsvize

    Di., 16.07.2019

    Lauterbach: Studie zu Krankenhaus-Schließungen überzogen

    SPD-Fraktionsvize und Gesundheitsexperte Karl Lauterbach spricht im Bundestag.

    Laut einer Studie könnte die Patientenversorgung in Deutschland durch die Schließung von jedem zweiten Krankenhaus verbessert werden. SPD-Fraktionsvize Lauterbach hält nichts davon.

  • Krankenhaus-Kooperation

    Mi., 05.12.2018

    Plastische Chirurgie am UKM

    Prof. Tobias Hirsch (Mitte) steht nun für die Plastische Chirurgie in zwei Kliniken. Der Krankenhausdirektor der Fachklinik Hornheide, Manfred Littek (2.v.r.), Prof. Michael Raschke (l.) (Direktor der Unfallchirurgie UKM), Prof. Robert Nitsch (2.v.l.) (Vorstandsvorsitzender UKM), sowie Prof. Annegret Kuhn (Stabstelle des Vorstands) freuen sich über die gelungene Kooperationsvereinbarung.

    Das UKM und die Fachklinik Hornheide schließen eine Kooperation im Bereich der Plastischen Chirurgie. So soll eine Lücke in der Patientenversorgung in Münster geschlossen werden.

  • Klinik-Mitarbeiter befragt

    Mo., 18.06.2018

    Verdi-Erhebung: In Krankenhäusern fehlen rund 80.000 Pfleger

    Eine Pflegekraft begleitet eine alte Frau beim Gang über den Flur.

    Patientenversorgung im Akkord und selbst keine Zeit für einen Schluck Wasser. Krankenpfleger schlagen Alarm. Die knappe Personaldecke bringe sie an ihre Grenzen und gefährde das Wohl der Patienten: «Wir spielen jeden Tag Risiko».

  • Gronau

    Fr., 22.09.2017

    Patientenversorgung im Fokus

    Krank werden – Krank sein – beides sind Umstände, die belasten. Wenn dann aber auch noch die Versorgung, gerade im Fall älterer Patienten, Schwierigkeiten bereitet, trägt das nicht zur Genesung bei. „Es fehlt an einer ganzheitlichen Patientenversorgung“, so die Mitglieder der Arbeitsgruppe „Überleitung“. Diese hatte sich aus dem „Bündnis für ein besseres Leben im Alter“ gegründet und besteht aus Vertretern verschiedener Seniorenbereiche. So gehört der Chefarzt der Geriatrie des Lukas-Krankenhauses ebenso dem Arbeitskreis an wie die Leiter der Senioreneinrichtungen; Sozialarbeiter der Krankenhäuser oder Pflegerinnen der mobilen Pflegedienste, Mitarbeitende der Hospizbewegung oder die Altenhilfekoordinatorin der Stadt. Ein wichtiger Schritt wäre, „einen Standard für die Sicherstellung der Medikamenten- und Hilfsmittelversorgung bei der Entlassung“ zu erreichen, so Schirmherrin Bürgermeisterin Sonja Jürgens. Die bisherigen positiven Lösungsansätze und Entwicklungen in der Arbeit zwischen Kliniken, Pflegediensten und Seniorenheimen haben aber auch gezeigt, wie wichtig die Einbeziehung der Hausärzte ist. Aus diesem Grunde lädt die

  • Notfälle im Krankenhaus

    Mi., 22.03.2017

    Wenn jede Minute zählt

    Notfall-Übung: Während Dr. Miroslaw Kulaga (li.) und Andrea Bureck von der Intensivobservation das umfangreiche Notfallinstrumentarium prüfen, trainiert Timo Serbin (2.v.li.) die Reanimation. Das Team hat mit Anästhesie-Chefarzt Dr. Matthias Boschin (hinten) ein Schulungskonzept erarbeitet und übernimmt die Unterweisungen.

    Um auch in Notfällen die Patientensicherheit mit hoher Qualität sicherzustellen, wurde das Schulungskonzept für alle an der Patientenversorgung beteiligten Mitarbeiter des St.-Josef-Stifts weiterentwickelt. Damit das Training noch besser auf Notfallsituationen abgestimmt ist, werden alle aufgetretenen medizinischen Notfälle ausgewertet.

  • „InTherAKT“ im Papst-Johannes-Stift

    Do., 23.02.2017

    Programm soll Patientenversorgung verbessern

    Matthias Krösmann kann als Hausarzt durch Vernetzung die Versorgung seiner Patienten im Papst-Johannes-Paul-Stift verbessern.

    Genügend Patienten, die Abstimmung mit Apothekern und die systematische Erfassung von Auffälligkeiten durch Pflegende: Diese drei Dinge sind entscheidend, damit Ärzte die Bewohner von Altenheimen gut versorgen können. Mit dieser Erfahrung steht der Allgemeinmediziner Dr. Matthias Krösmann nicht alleine da. Der Hausarzt praktiziert mit dem Papst-Johannes-Paul-Stift in Coerde schon seit Jahren ein Versorgungsmodell, das Vorbild für die Zukunft sein könnte.

  • Ausbaupläne für Marienhospital

    Di., 31.01.2017

    Uniklinik-Chef: „Borghorst hat langfristig Bestand“

    Die UKM-Geschäftsleitung Dr. Thorsten Kraege, Dirk Schmedding und Prof. Dr. Norbert Roeder (v.l.) stellten am Montag die Ausbaupläne für das Marienhospital vor. Im Bild die neuen Betten der Intensivstation.

    Auch wenn es im Vergleich zum münsterischen Universitätsklinikum (UKM) noch Defizite in der Qualität der Patientenversorgung gibt – „das Marienhospital ist keine Bruchbude, die aufgeräumt werden muss“, stellte Prof. Dr. Norbert Roeder als Vorstandsvorsitzender des UKM unmissverständlich klar.

  • WN OnlineMarketing Club

    Ascheberg-Herbern

    Raguse mbH

    Ascheberg-Herbern  : Raguse mbH

    Individuelle Medizinprodukte für professionelle Patientenversorgung. Mit langjähriger Erfahrung und innovativen Ideen arbeiten wir in der Produktentwicklung eng mit unseren Kunden zusammen und realisieren für sie individuelle Sonderlösungen.

  • Gesundheit

    Mo., 16.11.2015

    Gröhe verteidigt Krankenhausreform

    «Medica»-Flaggen in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen).

    Düsseldorf (dpa) - Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat die Krankenhausreform verteidigt. Das vom Bundestag beschlossene Strukturreformgesetz sei «keine Marktbereinigung», sondern ein Weg zu einer besseren Arbeitsteilung der Kliniken und zu transparenterer Qualität der Patientenversorgung, sagte Gröhe am Montag zum Auftakt des Deutschen Krankenhaustags in Düsseldorf.

  • Bundesrat

    Fr., 10.07.2015

    Bundesratsbeschlüsse zu Kindergeld und Arztterminen

    Der BUndesrat in Berlin.

    Mehr Geld für Familien, eine bessere Patientenversorgung und Erleichterungen für Flüchtlinge hat der Bundesrat beschlossen. Auch weitere Entscheidungen können viele Verbraucher betreffen.