Personenschaden



Alles zum Schlagwort "Personenschaden"


  • Brände

    So., 01.03.2020

    Lager eines Baumarkts in Herten in Flammen: Großeinsatz

    Eine große Rauchwolke ist zu sehen, nachdem in einem Baumarkt ein Feuer ausgebrochen ist.

    Herten (dpa/lnw) - In Herten hat ein Brand im Zentrallager eines Baumarkts am Sonntag einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Personenschäden gebe es nach ersten Erkenntnissen nicht, sagte ein Sprecher der Feuerwehr im Kreis Recklinghausen. Einsatzkräfte der Stadt Herten und des gesamten Kreises kämpften seit den frühen Morgenstunden gegen die Flammen und die starke Rauchbildung an: Über dem Gebäude bildete sich eine große und weithin sichtbare Rauchwolke.

  • Statistik für 2019 präsentiert

    Di., 25.02.2020

    Weniger Unfälle auf den Straßen in Gronau und Epe

    239 Menschen wurden 2019 bei Unfällen auf Gronauer Straßen verletzt – 34 weniger als im Vorjahr. Das ist ein Rückgang um 12,5 Prozent.

    Die Zahl der Verkehrsunfälle mit Personenschaden auf den Straßen und Wegen in Gronau und Epe ist im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2018 um einen auf 216 gesunken.

  • Polizei legt Statistik vor

    Di., 25.02.2020

    Verkehrsunfallzahlen weitgehend konstant

    Tödlicher Unfall am 6. Januar 2019: Ein Mann wurde von einem Pkw erfasst.

    Bei Unfällen im Ahlener Stadtgebiet gab es 2019 ein Todesopfer. Insgesamt zählte die Polizei in diesem Zeitraum 225 Unfälle mit Personenschaden.

  • Verkehrsunfall

    Di., 07.01.2020

    Radfahrer am „Telgter Ei“ verletzt

     

    Im Kreisverkehr Alverskirchener Str./Wolbecker Str./Orkotten ereignete sich am vergangenen Montag um 14.50 Uhr ein Verkehrsunfall mit Personenschaden.

  • Fahrradunfall

    Fr., 13.12.2019

    Auch nur bei Sachschäden besser Polizei holen

    Auch ohne Personenschäden dürfte es in vielen Fällen sinnvoll sein, die Polizei zur Hilfe zu holen.

    Ob mit einem Auto oder einem anderen Radler: Auch wenn kein Personenschaden zu beklagen ist, sind geschädigte Radler immer auf der sicheren Seite, wenn sie die Polizei holen. Manchmal muss man es.

  • Eine verletzte Person auf der B 58

    Do., 12.09.2019

    Anhänger bei Kollision auseinandergerissen

    Eines der drei Fahrzeuge, die am frühen Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße 58 kurz hinter dem Ahlener Ortsausgang in Richtung Drensteinfurt kollidierten. Zwei Personen wurde dabei verletzt.

    Kurz hinter dem Ortsausgang von Ahlen in Richtung Drensteinfurt ereignete sich am frühen Donnerstagmorgen ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Die Strecke musste durch die Polizei für längere Zeit gesperrt werden.

  • 22 Einsätze für die Feuerwehr

    Do., 29.08.2019

    Gewitter tobt sich über Alt-Lotte aus

    Kurz nach 9 Uhr beseitigten am Donnerstag Mitarbeiter des Lotter Servicebetriebs einen Baum, den der Tornado im Bereich Hellweg auf die Tecklenburger Straße gekippt hatte.

    Eine Schneise der Verwüstung, aber keinen Personenschaden, hinterließ am Donnerstagmorgen eine Gewitterzelle mit orkanartigen Böen und rund 28 Litern Regen pro Quadratmeter in nur 20 Minuten in Alt-Lotte. Ab kurz vor 3 Uhr rückte die Freiwillige Feuerwehr Lotte zu 22 Einsätzen aus.

  • Kein Personenschaden

    Di., 30.07.2019

    Brennender Transporter auf der Weseler Straße

    Kein Personenschaden: Brennender Transporter auf der Weseler Straße

    Autofahrer mussten am Dienstagnachmittag die Weseler Straße zwischen Moltkestraße und Kolde-Ring umfahren: Denn die Straße war wegen eines brennenden Transporters gesperrt.

  • 52-Jährige verletzt

    Do., 02.05.2019

    Radfahrerin am Kreisel übersehen

     

    Einen Verkehrsunfall mit Personenschaden meldet die Polizei. Demnach übersah ein Pkw-Fahrer im „Europakreisel“ eine Radfahrerin. Sie wurde leicht verletzt.

  • Verkehrsunfallstatistik 2018

    Mi., 27.02.2019

    Immer mehr Radler verunglücken

    Katja Kruse, Landrat Dr. Olaf Gericke und Polizeioberrätin Andrea Mersch-Schneider (v.l.) stellten die Statistik vor.

    Immer mehr Menschen steigen auch im Kreis Warendorf auf Zweiräder um – aus Umweltbewusstsein, Life-Style-Orientierung, Fitness-Vorsätzen oder wegen Parkplatzmangel oder Parkgebühren. Das ist grundsätzlich gut, aber es gibt auch mehr Unfälle. Aber auch, weil es immer mehr Autos gibt – so die Verkehrsunfallstatistik 2018 der Kreispolizeibehörde Warendorf.