Pferdesportverband



Alles zum Schlagwort "Pferdesportverband"


  • Neue Schutzverordnung droht mit Bußgeldern

    Di., 17.11.2020

    Unterricht im Freien verboten?

    Selbst bei 20 oder gar 30 Metern Entfernung zwischen Reiter und Trainer soll der Einzelreitunterricht angeblich nach der Corona-Schutzverordnung verboten sein.

    Nach der Corona-Schutzverordnung soll selbst der Einzelreitunterricht im Freien verboten sein. Der Pferdesportverband Westfalen war bisher vom Gegenteil ausgegangen. Die Reitszene reagiert mit Unverständnis. Nicht nur Thomas Haddenhorst, Vorsitzender des Kreisreiterverbandes Warendorf, kann die Auslegung nicht nachvollziehen.

  • Reiten: Corona-Schutzverordnung

    Di., 17.11.2020

    Ist Einzelunterricht im Freien verboten?

    Selbst bei 20 oder gar 30 Metern Entfernung zwischen Reiter und Trainer soll der Einzelreitunterricht angeblich nach der Corona-Schutzverordnung verboten sein.

    Nach der Corona-Schutzverordnung soll selbst der Einzelreitunterricht im Freien verboten sein. Der Pferdesportverband Westfalen war bisher vom Gegenteil ausgegangen. Die Reitszene reagiert mit Unverständnis. Nicht nur Thomas Haddenhorst, Vorsitzender des Kreisreiterverbandes Warendorf, kann die Auslegung nicht nachvollziehen.

  • Reiten: Corona-Schutzverordnung

    Di., 17.11.2020

    Ist Einzelunterricht im Freien verboten?

    Selbst bei 20 oder gar 30 Metern Entfernung zwischen Reiter und Trainer soll der Einzelreitunterricht angeblich nach der Corona-Schutzverordnung verboten sein.

    Nach der Corona-Schutzverordnung soll selbst der Einzelreitunterricht im Freien verboten sein. Der Pferdesportverband Westfalen war bisher vom Gegenteil ausgegangen. Die Reitszene reagiert mit Unverständnis. Nicht nur Thomas Haddenhorst, Vorsitzender des Kreisreiterverbandes Warendorf, kann die Auslegung nicht nachvollziehen.

  • Reiten: Turniere nach dem 30. Mai

    So., 24.05.2020

    Pferdesportverband weckt Hoffnungen – Nowag erfolgreich

    Bianca Nowag vom RV Ostbevern, hier auf einem Archivbild, durfte am Samstag bei einem Turnier in Nottuln-Darup starten.

    Auf einer Telefonkonferenz der westfälischen Kreisreiterverbände hat der Pferdesportverband Westfalen Hoffnungen geweckt. Sind ab dem 30. Mai Turniere auch für Amateure und Jugendliche wieder möglich? Bianca Nowag vom RV Ostbevern startete bei einem Dressur-Late-Entry des RV Nottuln – und war erfolgreich.

  • Reiten: #westfalen8

    Di., 22.10.2019

    Maja Osterhaus und „Polly das Pony“ glänzen in Münster

    Maja Osterhaus und ihr Pony „Polly das Pony“ legten beim Turnier in Münster glänzende Auftritt hin und sind dafür als Belohnung für die nächsten zwei Jahre Mitglied im #westfalen8-Team.

    Maja Osterhaus und ihr Pony „Polly das Pony“ vom IZRFV Ladbergen hatten am vergangenen Wochenende einen super Saisonstart in Münster auf dem #westfalen8-Turnier des Pferdesportverbandes Westfalen.

  • Fahrsport | NRW-Meisterschaften in Epe

    Do., 12.07.2018

    Heimspiel für den Weltmeister

    Doppel-Weltmeister Michael Bügener darf sich auf ein Heimspiel freuen, wenn der RZFV Epe Ausrichter der NRW-Meisterschaften ist.

    Am ersten September-Wochenende finden in Epe die NRW-Meisterschaften im Fahrsport statt. Die Pferdesportverbände Rheinland und Westfalen haben die Organisation und Durchführung der Veranstaltung an den RZFV Epe vergeben.

  • Pferdesport

    Fr., 10.11.2017

    Springreiten: Ex-Bundestrainer Gravemeier nach Österreich

    Kurt Gravemeier in Frankfurt am Main.

    Laxenburg (dpa) - Der ehemalige Bundestrainer Kurt Gravemeier betreut künftig Österreichs Springreiter-Nachwuchs. Das teilte der Österreichische Pferdesportverband OEPS am Freitag mit. Der 60 Jahre alte Lengericher tritt seinen Posten am 19. November an. Nach seiner Reiter-Laufbahn arbeitete Gravemeier vorwiegend als Trainer. Nach den Olympischen Spielen 2000 in Sydney wurde er als Nachfolger von Herbert Meyer Bundestrainer. 2008 gab er sein Amt ab. Von 2013 bis 2014 war er verantwortlich für die belgische Equipe.

  • Reiten: K+K-Cup

    Mo., 26.12.2016

    Starterlisten für die Halle Münsterland geschlossen

    Lokalmatador Toni Haßmann begeisterte im BVorjahr optisch genauso wie sportlich

    Der 11. Januar ist der Tag, auf den alles ausgerichtet ist. Dann beginnt das exzellent besetzte Winterturnier in der Halle Münsterland. Die hochklassigen Reiter fiebern dem K+K-Cup schon entgegen. Mittlerweile sind die Starterlisten geschlossen.

  • Reiten

    Do., 06.11.2014

    Auch Bewährtes ist zu verbessern

    Das Pferd steht im Mittelpunkt: Bei der Westfalenwoche dreht sich natürlich alles um den Vierbeiner.

    Stillstand ist Rückschritt. Und wer sich auf seinen Lorbeeren ausruht, der kann schon mal die Zeit verschlafen. Dachten sich auch die Verantwortlichen für die Westfalen-Woche in Handorf, haben sich zusammengesetzt und nach weiteren Optimierungen für dieses Reitsport-Ereignis gesucht und gefunden.

  • Projekt des RV Albersloh will Jungs aufs Pferd holen

    Di., 03.12.2013

    „Wohlfühlfaktor“ wird deutlich gestärkt

    Beim RV Albersloh soll der männliche Nachwuchs künftig besonders gefördert werden.