Pfitznerweg



Alles zum Schlagwort "Pfitznerweg"


  • Spielplatz am Pfitznerweg

    Sa., 14.04.2018

    Klettergerüst vorne auf der Wunschliste

    Mit aktiver Beteiligung der Zielgruppe – den Kindern rundherum – wird der Spielplatz am Pfitznerweg in Kürze überarbeitet.

    Wie kann der Spielplatz am Pfitznerweg schöner werden? Welche Spielgeräte haben bei dem Nachwuchs Priorität? Antworten gab am Donnerstag ein Ortstermin mit der Stadt.

  • Ratsbeschluss durch Bürgerentscheid endgültig gekippt

    So., 16.08.2015

    Die Straßennamen bleiben

    Auszählung Wahlzettel

    Die Spannung im Rathaus war groß. Und das Ergebnis am Ende eindeutig. 85,85 Prozent stimmten dafür, dass Agnes-Miegel-Straße, Pfitznerweg, Karl-Wagenfeld-Platz und Friedrich-Castelle-Weg ihre Namen behalten. Es war der erste Bürgerentscheid in der Ahlener Stadtgeschichte.

  • Bürgerentscheid

    So., 16.08.2015

    Ahlener sagen "Ja" zu alten Straßennamen

    Kontinuierlich zu tun hatten die Abstimmungshelfer im Bezirk 1 (Augustin-Wibbelt-Schule in Vorhelm).

    Mit „Ja“ oder „Nein“ können die Ahlener an diesem Sonntag, 16. August, folgende Frage beantworten: Sollen Agnes-Miegel-Straße, Friedrich-Castelle-Weg, Karl-Wagenfeld-Platz und Pfitznerweg ihre Namen behalten? Es ist der erste Bürgerentscheid in der Geschichte der Wersestadt.

  • Vor dem Bürgerentscheid zu Straßenumbenennungen

    Sa., 08.08.2015

    „Gelebte Basisdemokratie“

    Auf einer 28 Meter langen Wäscheleine präsentierte die Bürgerinitiative gegen Straßenumbenennung am Freitagnachmittag rund 120 Zeitungsberichte rund um ihr Thema.

    Rund 6100 Stimmen zu bekommen, das sei schon „eine große Hürde“, gibt Dr. Detlef Girke zu. „Leider ist Urlaubszeit, viele Leute sind weg.“ Dennoch ist der Initiativsprecher zuversichtlich, die Beibehaltung der bisherigen Bezeichnungen Agnes-Miegel-Straße, Pfitznerweg, Karl-Wagenfeld-Platz und Friedrich-Castelle-Weg letztlich erreichen zu können. Das Abstimmungsverhalten des Rates ließe keine Alternative zu.

  • Abstimmung über Beibehaltung der Straßennamen

    Do., 16.07.2015

    Bürgerinitiative macht mobil

    „Ja“ zu den bestehenden Straßennamen: Aloisia Könning, Dr. Detlef Girke und Dirk Hachmeister werben für den anstehenden Bürgerentscheid.

    Die Anwohner von Pfitznerweg, Agnes-Miegel-Straße, Karl-Wagenfeld-Platz und Friedrich-Castelle-Weg wollen ihre Straßennamen behalten. Sie hoffen, dass viele Bürger bei der Entscheidung am 16. August mit „Ja“ stimmen. Auch Plakate werben nun dafür.

  • Umbenennung von vier Straßen soll gestoppt werden

    Di., 13.01.2015

    Anwohner starten Bürgerbegehren

    Bereiten das Bürgerbegehren vor: Heinrich Witkenkamp, Dirk Hachmeister, Franz-Josef Fährenkemper, Hartmut Köhler und Dr. Detlef Girke (stehend v.l.) sowie Bärbel Köhler, Martin Lange und Angelika Lange (vorne v.l.).

    Die Anwohner von Pfitznerweg, Agnes-Miegel-Straße, Friedrich-Castelle-Weg und Karl-Wagenfeld-Platz bringen ein Bürgerbegehren auf den Weg. Sie sind dagegen, dass ihre Straßen – wie vom Rat im Dezember mit knapper Mehrheit entschieden – umbenannt werden. Dafür müssen sie nun 2500 Unterschriften sammeln.

  • Diskussion um Straßennamen

    Mo., 27.10.2014

    Knappe Mehrheit für Umbenennung

    Die Agnes-Miegel-Straße könnte neben drei weiteren Ahlener Straßen einen neuen Namen bekommen. Zwei Fachausschüsse stimmten jetzt dafür. Das letzte Wort hat Mitte Dezember der Stadtrat.

    Mit knapper Mehrheit haben sich am Montagnachmittag zwei Fachausschüsse in gemeinsamer Sitzung im Ratssaal für die Umbenennung von vier Straßen im Stadtgebiet ausgesprochen, deren Namensgebern – wie berichtet – eine Nähe zum NS-Regime attestiert wurde.