Pflegedienst



Alles zum Schlagwort "Pflegedienst"


  • Von Haftung bis Zusatzkosten

    Mi., 10.01.2018

    Worauf es bei Pflegeverträgen ankommt

    Keine Frage: Unterstützung durch einen Pflegedienst ist hilfreich. Beim Vertragsschluss sollten Verbraucher aber auf einige Punkte achten.

    Wer auf häusliche Pflege angewiesen ist, hat oft schon genug Probleme zu bewältigen. Besonders frustrierend ist es dann, wenn der Pflegevertrag alles andere als kundenfreundlich ist. Worauf Betroffene achten sollten.

  • WN OnlineMarketing Club

    Rosendahl-Holtwick

    Ambulanter Pflegedienst Quercus

    Rosendahl-Holtwick: Ambulanter Pflegedienst Quercus

    Der Pflegedienst Quercus in Rosendahl ist für Sie und Ihre Angehörigen da und jederzeit erreichbar. Unser Wunsch ist es, pflegebedürftigen Menschen ein Leben in ihrem gewohnten Umfeld zu ermöglichen und zu erleichtern.

  • Haushalt und Begleitung

    Mo., 18.09.2017

    Entlastungsangebote - Pflegebedürftige bekommen Alltagshilfe

    Dank einer Betreuerin kommt diese Berliner Seniorin in ihrer Wohnung noch gut zurecht. Für solche Angebote erhalten Pflegebedürftige einen Entlastungsbetrag von bis zu 125 Euro.

    Ambulant vor stationär - Pflegebedürftige sollen möglichst lange selbstständig bleiben. Das wird angesichts der alternden Gesellschaft immer wichtiger. Der Pflegemarkt stellt sich gerade darauf ein.

  • „Projekt Seehilfe“

    Di., 20.06.2017

    Hilfe, die keine Grenzen kennt

    Mitglieder der „Seehilfe“ zusammen mit dem Zivilschutz in der Hafenstadt Augusta.

    Seit 2014 engagiert sich eine Gruppe junger Leute im „Projekt Seehilfe“ für Flüchtlinge auf Sizilien. Ganz vorne mit dabei: Philipp Leusbrock, der in Ochtrup einen Pflegedienst leitet. 20 Mitglieder zählt der Verein bereits. Erst kürzlich wurde er ausgezeichnet. 

  • Brände

    Mo., 05.06.2017

    Bettlägerige Seniorin stirbt bei Wohnungsbrand

    Bonn (dpa/lnw) - Eine 94-jährige bettlägerige Frau ist in Bonn bei einem Brand in ihrer Wohnung ums Leben gekommen. Der Mitarbeiterin eines Pflegedienstes war am Montag beim Betreten der Wohnung dichter Rauch entgegengeschlagen. Sie alarmierte die Rettungskräfte, die den Schwelbrand schnell löschen konnten. Die 94-Jährige hätten die Feuerwehrleite allerdings nur noch tot in ihrem Bett gefunden, sagte ein Polizeisprecher. Die Brandursache war zunächst unklar. Der Bonner «General-Anzeiger» hatte zuvor über den Brand berichtet.

  • Bundesweiter Betrugsring

    Di., 30.05.2017

    Betrügerische Abrechnungen: 230 Pflegedienste unter Verdacht

    Anbieter vopn Pflegediensten sollen Pflegekassen um hohe Summen betrogen haben.

    Die Schäden zu Lasten der Sozialkassen sind enorm: 230 Pflegedienste - viele unter der Führung von russischsprachigen Deutschen - stehen im Verdacht, bei der Abrechnung systematisch betrogen zu haben.

  • Kriminalität

    Di., 30.05.2017

    230 Pflegedienste laut Medien unter Betrugsverdacht

    Berlin (dpa) - Bei den seit längerem laufenden Betrugsermittlungen gegen ambulante Pflegedienste hat sich nach einem Medienbericht ein Verdacht gegen 230 Anbieter ergeben. Das gehe aus dem Schlussbericht der Sonderermittlungsgruppe von BKA und LKA Nordrhein-Westfalen hervor, berichten die «Welt» und der Bayerische Rundfunk. Die russisch-eurasischen Anbieter sollen Pflegekassen um hohe Summen betrogen haben, indem sie nicht erbrachte Leistungen abrechneten und dabei gemeinsame Sache mit Patienten und Ärzten machten.

  • Umfrage

    Do., 11.05.2017

    Große Mehrheit bevorzugt Pflege daheim

    Laut einer aktuellen Umfrage ist im Alter oder Krankheitsfall die Unterbringung im eigenen häuslichen Umfeld weitaus beliebter als die Unterbringung in einer Pflegeeinrichtung.

    80 Prozent der Befragten ziehen eine Pflege im eigenen häuslichen Umfeld vor, entweder durch einen nahestehenden Menschen oder durch einen Pflegedienst.

  • Krankenversicherung

    Fr., 21.04.2017

    Ersatzkassen bekommen 700 000 Euro zurück

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Wegen gefälschter Abrechnungen und anderer Manipulationen haben die Ersatzkassen in Nordrhein-Westfalen 2016 mehr als 700 000 Euro von Ärzten und Pflegediensten zurückbekommen. Die Rückzahlung setze sich aus 26 Fällen zusammen, erklärte der Verband der Ersatzkassen am Donnerstag in Düsseldorf. Einige Fälle stachen hervor. Ein Zahnarzt hatte nicht erbrachte Leistungen abgerechnet: Fast 57 000 Euro wurden zurückgezahlt. Von zwei Pflegediensten bekamen die Kassen 63 000 Euro wieder, weil Leistungen von nicht ausreichend qualifizierten Mitarbeitern erbracht worden waren. Zum Verband der Ersatzkassen gehören sechs Krankenkassen in NRW mit zusammen 6,2 Millionen Mitgliedern. Insgesamt sind in NRW fast 15,4 Millionen Menschen gesetzlich krankenversichert.

  • Cohaus-Vendt-Stift setzt aufs Rad

    Mi., 12.04.2017

    Im Quartier mit dem Rad unterwegs

    Zu Fuß und mit dem Rad unterwegs: Christa Wien (2.v.l.), Andreas May und Anne-Lys Ronzon mit Geschäftsführer Gerhard Willebrand I.) und der Pflegetasche.  

    Der ambulante Pflegedienst des Cohaus-Vendt-Stifts ist jetzt mit dem Fahrrad und zu Fuß im Quartier unterwegs. Dies beschert den Kunden mehr Zeit.