Pharma



Alles zum Schlagwort "Pharma"


  • Pharmakonzern

    Do., 04.03.2021

    Merck steigert Gewinn im Corona-Jahr

    «Das Jahr 2020 war geprägt von beispiellosen Turbulenzen»: Stefan Oschmann, Vorsitzender der Geschäftleitung der Merck KGaA.

    Die weltweite Forschung an Corona-Impfstoffen und ein Milliarden-Zukauf treiben Merck an. Die Darmstädter können so Dämpfer in der Pandemie wettmachen. Dieses Jahr soll es weiter aufwärts gehen.

  • Pharma

    Do., 25.02.2021

    Bayer verbucht den höchsten Verlust seiner Firmengeschichte

    Die Verpackung eines Unkrautvernichtungsmittels, das den Wirkstoff Glyphosat enthält.

    2018 schloss Bayer die Übernahme des US-Rivalen Monsanto ab - die Fusion sollte ein Meilenstein sein für die Leverkusener. Doch Klagen aus den USA sorgten für schlechte Laune - und drückten das Geschäftsergebnis nun tief in die roten Zahlen.

  • Rottendorf Pharma investiert 45 Millionen Euro

    Mi., 24.02.2021

    Grundstein für 100 Arbeitsplätze

    Spatenstich für das 45-Millionen-Projekt (v.l.): Gema Moreno Cobo (Mitglied der Rottendorf-Geschäftsführung), Jörn Depenbrock (Generalunternehmer), Berthold Lülf (Bürgermeister), Dr. Rainald Gehringhoff (Kuratorium der Rottendorf-Stiftung), Dr. Silke Huster (Rottendorf-Geschäftsführerin), Carl Pinnekamp (Kuratorium der Rottendorf-Stiftung), Valery Hildebrand (Produktionsleiter Verpackung), Dominik Wiehoff (Projektleiter) und Dr. Christian Gausepohl (Mitglied der Geschäftsführung).

    Die größte Investition seit 30 Jahren: 45 Millionen Euro investiert Rottendorf Pharma in den Bau neuer Verpackungsanlagen. Dadurch sollen mehr als 100 neue Arbeitsplätze entstehen. Und es geht noch weiter.

  • Großinvestition bei L.B. Bohle

    Di., 23.02.2021

    Millionenauftrag für innovative Anlage zur Tabletten-Produktion

    Kontinuierliche Produktionsanlagen gewinnen in der Pharmaproduktion an Bedeutung. Gerade in jüngster Vergangenheit konnte L.B. Bohle mit seiner „QbCon“-Serie zahlreiche Verkaufserfolge erzielen.

    Pharma-Unternehmen steigern mit diesem Verfahren die Qualität, sparen Kosten und optimieren Forschung und Entwicklung. Das bringt weitere Millionen-Aufträge für das Unternehmen L.B. Bohle in Ennigerloh, das in diesem Bereich technologieführend ist.

  • Pharma

    Do., 18.02.2021

    Gerresheimer hebt Dividende nach Umsatzwachstum 2020 an

    Düsseldorf (dpa) - Eine hohe Nachfrage der Pharmaindustrie nach Glasampullen und Spritzen hat dem Spezialverpackungshersteller Gerresheimer zum Jahresende 2020 Rückenwind verliehen. Dabei half auch die Produktion von Ampullen für Corona-Impfstoffe, die weiterhin träge Nachfrage der Parfümindustrie nach Flakons auszugleichen. Auch dank des Erlöswachstums im Schlussquartal stieg der Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020 (Ende November) leicht auf 1,4 Milliarden Euro. Aus eigener Kraft, also ohne Belastungen durch Währungseffekte und Portfolioeffekte, lag das Wachstum etwas höher bei 2,6 Prozent.

  • Pharma-Unternehmen auf rasantem Wachstumskurs

    Di., 16.02.2021

    Rottendorf expandiert in Oelde

    Die Firma Rottendorf Pharma GmbH aus Ennigerloh will einen dritten Standort im Oelder Gewerbegebiet A2 errichten.

    Rottendorf Pharma baut an der A2 in Oelde. Das Unternehmen investiert in den nächsten fünf Jahren 220 Millionen Euro und will über 300 neue Arbeitsplätze schaffen.

  • Pharma

    Mo., 15.02.2021

    Bayer peilt Impfstoff-Lieferung im Dezember an

    Eine Person wird geimpft.

    Wuppertal (dpa/lnw) - Nach dem Einstieg in die Produktion eines Corona-Impfstoffes rechnet der Pharmakonzern Bayer im Dezember mit ersten Lieferungen. «Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir noch vor Jahresende - wenn alles gut geht - auch die ersten Impfstoffe sogar ausliefern können», sagte Bayer-Chef Werner Baumann am Montag in Wuppertal, nachdem er Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) den Standort gezeigt hatte. Der CDU-Politiker war erfreut, dass Bayer am «Lichtblick» Impfstoff mitwirke. Vor zwei Wochen hatte der Leverkusener Konzern bekanntgegeben, einen Teil der Herstellung des vom Tübinger Unternehmen Curevac entwickelten Vakzins zu übernehmen.

  • Pharma

    Mo., 01.02.2021

    Bayer will alle Curevac-Impfdosen in Wuppertal herstellen

    Das Bayer Kreuz, Logo des Unternehmens Bayer.

    Wuppertal (dpa/lnw) - Der Pharmakonzern Bayer will den Impfstoff, den es im Rahmen der Curevac-Kooperation übernimmt, komplett in Wuppertal fertigstellen. «Das ist sozusagen ein Made-in-Germany-Produkt», sagte der Bayer-Pharmavorstand Stefan Oelrich am Montag in Berlin. Nur gewisse Vorprodukte würden von anderen Standorten kommen. Bereits Anfang Januar hatten Bayer und die Tübinger Biotechnologiefirma eine Kooperation zu bestimmten Dienstleistungen bekanntgegeben, nun wurde die Ausweitung der Zusammenarbeit auf die Herstellung bekanntgegeben. Damit wird Bayer erstmals in seiner Geschichte ein Vakzin herstellen.

  • Gesundheit

    Mo., 01.02.2021

    Curevac will Impstoff-Produktion dank Bayer-Hilfe ausweiten

    Blick auf das Logo von Bayer auf einem Werksgebäude.

    Impfstoffe hat der Aspirin-Hersteller Bayer bisher nicht in seinem Portfolio. Doch künftig will der Pharmariese Impfstoffe eines Tübinger Unternehmens herstellen. Deutsche Politiker sind begeistert. Doch eine schnelle Hilfe gegen die Corona-Pandemie ist das nicht.

  • Politiker sind begeistert

    Mo., 01.02.2021

    Bayer will Curevac-Impfstoff produzieren

    Blick auf das Logo am Werk der Bayer Bitterfeld GmbH.

    Impfstoffe hat der Aspirin-Hersteller Bayer bisher nicht in seinem Portfolio. Doch künftig will der Pharmariese Impfstoffe eines Tübinger Unternehmens herstellen. Deutsche Politiker sind begeistert. Doch eine schnelle Hilfe gegen die Corona-Pandemie ist das nicht.