Planfeststellungsbeschluss



Alles zum Schlagwort "Planfeststellungsbeschluss"


  • Sechsspuriger Ausbau der A1

    Fr., 23.11.2018

    Vorerst kein Flüsterasphalt

    Sechsspuriger Ausbau der A1: Vorerst kein Flüsterasphalt

    Für den geplanten sechsspurigen Ausbau zwischen der Altenberger Straße und Greven wird der Landesbetrieb Straßen.NRW voraussichtlich keinen offenporigen Asphalt (OPA) – also den sogenannten „Flüsterasphalt“ – verbauen. Das steht im Planfeststellungsbeschluss, der noch bis kommenden Dienstag einzusehen ist.

  • Verbreiterung der Autobahn 1

    Mo., 13.08.2018

    Ausbaubeginn in den Sternen

    Immer wieder wird es auf der Autobahn rund um Greven eng, der Verkehr staut sich. Und aufgrund des zu erwartenden steigenden Verkehrsaufkommens soll die Autobahn sechsspurig ausgebaut werden – heißt drei Spuren in jede Richtung.

    Das Planfeststellungsverfahren für den Ausbau der Autobahn 1 sind abgeschlossen. Die Bezirksregierung Münster wird die Planfeststellungsbeschlüsse nach den Sommerferien öffentlich bekannt machen und in den betroffenen Kommunen auslegen. Also auch in Greven. Doch bis dann wirklich der Bagger kommt, kann es noch dauern.

  • Mobiles Münsterland

    Do., 28.06.2018

    Der A1-Ausbau kann kommen

    Mobiles Münsterland: Der A1-Ausbau kann kommen

    Der sechsspurige Ausbau der A 1 zwischen Münster-Nord und Greven kann beginnen: Am Donnerstag wurde dafür der notwendige Planfeststellungsbeschluss in Kraft gesetzt. 

  • Justiz

    Mi., 14.03.2018

    Bezirksregierung muss Höchstspannungsleitung neu prüfen

    Ein Richterhammer aus Holz liegt auf einem Tisch.

    Leipzig/Hürth (dpa/lnw) - Das Bundesverwaltungsgericht hat den Planfeststellungsbeschluss für Teile einer Höchstspannungs-Stromleitung im Rheinland für rechtswidrig erklärt. Die Bezirksregierung Köln muss nun die Trassenführung im Bereich der Stadt Hürth neu prüfen. Geklagt hatten Anwohner und die Stadtwerke Hürth. Das Gericht entschied am Mittwoch, dass die Bezirksregierung Trassenvarianten nicht ausreichend untersucht hat (Az.: BVerwG 4 A 5.17; 4 A 7.17; 4 A 11.17).

  • Planfeststellungsbeschluss zur Westtangente in Sicht

    Do., 30.11.2017

    Erster Spatenstich in 2019?

    Die Westtangente soll den Kreisverkehr an der Dieselstraße mit der Lindesaystraße verbinden. Die Westtangente soll den Kreisverkehr an der Dieselstraße im Industriegebiet Seller Esch mit der Lindesaystraße verbinden.

    Der Bau der umstrittenen Kreisstraße 76n rückt in greifbare Nähe. Der zuständige Fachdienstleiter für Stadtplanung im Rathaus, Stefan Albers, könnte sich vorstellen – „wenn alles glatt läuft“ –, dass in zwei Jahren der erste Spatenstich gemacht werden kann. Zur Erinnerung: Die Westtangente soll insbesondere zur besseren Anbindung der Fachhochschule gebaut werden und vom Kreisverkehr an der Dieselstraße an der Innenstadt vorbei eine Verbindung zur Lindesaystraße herstellen.

  • Pläne liegen öffentlich im Rathaus aus

    Sa., 25.02.2017

    A 1-Ausbau betrifft auch Westerkappeln

    Die Bezirksregierung Münster hat jetzt den Planfeststellungsbeschluss zum sechsstreifigen Ausbau der A 1 zwischen Ladbergen und Lengerich erlassen. Die Pläne liegen ab kommender Woche auch im Westerkappelner Rathaus zur Einsicht und Stellungnahme aus. Warum ?

  • Hochspannungstrasse Westerkappeln-Lüstringen vor dem Bundesverwaltungsgericht

    Mi., 14.12.2016

    Stadt Osnabrück klagt gegen Leitungsausbau

    Routinearbeiten: Netzbetreiber Amprion lässt zurzeit die Strommasten der Trasse 18 überprüfen. Das Foto entstand an der Huxmühle in Voxtrup.

    Die Stadt Osnabrück zieht vor das Bundesverwaltungsgericht, um den geplanten Ausbau der Hochspannungsleitung im Osten und Süden der Stadt zu verhindern.

  • Planfeststellungsbeschluss zum A1-Ausbau: Lärmschutzwände werden etwas kürzer

    Mo., 08.06.2015

    1,7 Kilometer Flüsterasphalt

    Auf der Talbrücke Exterheide werden die Fahrzeuge nach dem sechsspurigen Ausbau der Autobahn 1 über Flüsterasphalt rollen.

    Die Bezirksregierung Münster hat im sogenannten Planfeststellungsbeschluss für den Ausbau der A1 zwischen Lengerich und Lotter Kreuz ein wichtiges Anliegen vieler Betroffener aufgenommen. Für ein rund 1,7 Kilometer langes Teilstück auf Lengericher Gebiet wird in beiden Fahrtrichtungen Flüsterasphalt vorgesehen.

  • R wie Radfahrer

    Mo., 13.04.2015

    Drei Kilometer für Radfahrer

    Diskutiert wurde über die Radfahrer-Rampe an der Hiltruper Straße. Manchem Zweiradfahrer ist die Neigung zu steil.

    Zwar wird die rund sechs Kilometer lange Strecke der neuen Wolbecker Ortsumgehung nicht von einem durchgehenden Rad- und Gehweg gesäumt. Ein solcher sei „aufgrund des vorhandenen Straßen- und Wegenetzes nicht vorgesehen“ heißt es im Planfeststellungsbeschluss der Bezirksregierung. Um die Ortsumgehung beziehungsweise deren Unter- und Überführungen allerdings an das Rad- und Gehwegenetz anzubinden, entwarfen die Planer eine ganze Reihe von Streckenabschnitte.

  • Prozesse

    Do., 19.02.2015

    Bundesgericht kippt Pläne für Hafenerweiterung in Köln

    Leipzig (dpa) - Das Bundesverwaltungsgericht hat die Pläne für die Erweiterung des Rheinhafens in Köln-Godorf gekippt. Das Gericht bestätigte am Donnerstag ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts in Münster, das den Planfeststellungsbeschluss nach einer Klage von Anwohnern aufgehoben hatte. (Az.: BVerwG 7 C 10.12 und 7 C 11.12)