Planungsausschuss



Alles zum Schlagwort "Planungsausschuss"


  • Bebauungspläne Thema im Ausschuss

    Sa., 14.12.2019

    Am Markt sollen mehr Wohnungen entstehen

    Der Eigentümer der beiden Gebäude Münsterstraße 1 und 1a, in denen sich ein Friseur und eine Bäckereifiliale befinden, möchte auf dem Areal ein neues Wohn- und Geschäftshaus errichten.

    Eine Reihe von Bebauungsplänen standen am Donnerstagabend auf der Tagesordnung des Planungsausschusses. Unter anderem ging es um ein neues Wohn- und Geschäftshaus am Markt.

  • Unbefriedigende Situation für Radfahrer am Münstertor in Telgte

    Mo., 02.12.2019

    Einfache Lösung mit Haken

    Für Radfahrer ist die Verkehrssituation am Münstertor derzeit nicht wirklich zufriedenstellend. Jetzt wird nach Verbesserungsmöglichkeiten gesucht.

    Die derzeit für Radfahrer unbefriedigende Verkehrs- und Sicherheitssituation am Münstertor war Thema im Planungsausschuss. Rolf Suhre vom Büro nts hat sechs Lösungsmöglichkeiten entwickelt. Die preisgünstigste hält er dabei für am besten geeignet. Es gibt aber auch einen Haken.

  • Anwohner will Gartentor in Sichtschutzmauer

    Fr., 29.11.2019

    Privater Wunsch löst Grundsatzdiskussion aus

    Ein Anwohner möchte statt der Reparatur ein Gartentor in die Mauer zu den Sporthallen und zur Grundschule einbauen. Das führte im Planungsausschuss zu einer Grundsatzdiskussion.

    Ein eigentlich kleinerer Wunsch eines Hausbesitzers hat im Planungsausschuss eine größere Diskussion ausgelöst. Es geht um die Sichtschutzmauer am Parkplatz von Sporthallen und Grundschule.

  • Windkraft Thema im Planungsausschuss

    Do., 28.11.2019

    Workshop soll Aufschluss bringen

    Die Windkraft soll in Telgte forciert werden.

    In einem Workshop wollen sich die Mitglieder des Rates zusammen mit Vertretern der Verwaltung und dem zuständigen Planungsbüro Klarheit über das weitere Vorgehen für Telgte in Sachen Windkraft verschaffen.

  • Bahnhofshügel

    Di., 26.11.2019

    Mit „Weitblick“ entworfen

    Der Bahnhofshügel soll das neue Wohnquartier in Altenberge werden. Im gemeinsam tagenden Bau- und Planungsausschuss sowie Umwelt-, Energie- und Verkehrsausschuss wurden drei Vorentwürfe von drei Planungsbüros vorgestellt.

    Drei Planungsbüros aus Ahaus, Osnabrück und Steinfurt stellten im gemeinsam tagenden Bau- und Planungsausschuss sowie Umwelt-, Energie- und Verkehrsausschuss (UEVA) ihre städtebaulichen Vorentwürfe für das Areal „Bahnhofshügel“ vor.

  • Ausschuss gibt grünes Licht für Leader-Förderantrag „Halen bewegt sich“

    Mo., 25.11.2019

    „Unhaltbare Zustände“

    Die Turnhalle am Niederseester Weg soll abgerissen werden. Bis geklärt ist, wo und wie ein Neubau ins Gesamtentwicklungskonzept des Ortsteils passt, muss sie noch nutzbar bleiben.

    Der Bau- und Planungsausschuss hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, für das Projekt „Halen bewegt sich“ Fördermittel aus dem Leader-Programm zu beantragen. Nicht warten kann allerdings nach den Schilderungen diverser Halener Bürger die Reinigung und Reparatur der alten Turnhalle in Halen.

  • Planungsausschuss tagt am Dienstag

    Do., 14.11.2019

    Weichen für zwei Baugebiete

    Für diese Fläche am Schmalkenweg in Büren soll jetzt ein Bebauungsplan aufgestellt werden. Hier wird unter anderem der Fünf-Gruppen-Kindergarten des CJD seine endgültige Heimat finden. Die VR-Bank Kreis Steinfurt will ihr Gebäude an der Bahnhofstraße wegen erheblicher baulicher Mängel abreißen und an dieser Stelle ein Mehrfamilienhaus mit Senioren-Wohngruppe und Tiefgarage errichten.

    Wohnbauflächen sind knapp in der Gemeinde Lotte. Nach längerer Vorarbeit freut sich Margarete Lersch vom Bauamt, jetzt mit zwei neuen Baugebieten an den Start gehen zu können: Der Bau- und Planungsausschuss wird am Dienstag unter anderem über die Aufstellung der Bebauungspläne „Schafwinkel“ in Büren und „Im Buschhaus“ in Wersen beraten.

  • Umgestaltung der Fußgängerzone: Planer informiert über aktuellen Stand

    Sa., 02.11.2019

    Klare Strukturen auf 650 Metern

    Der Bodelschwinghplatz wie er einmal aussehen könnte: Das Pflaster in drei verschiedenen Grautönen und Größen; der neue Brunnen, Sitzgelegenheiten und das „Lengericher Band“ – die Bodenrinne, die die gesamte Fußgängerzone durchlaufen wird (links) – werden dunkler gehalten. Zu den bereits vorhandenen Bäumen sollen ein paar hinzukommen.

    Noch ist nichts in Stein gemeißelt. Doch die Pläne zur Umgestaltung der Fußgängerzone nehmen Gestalt an. Im Planungsausschuss gab Landschaftsarchitekt Franz Reschke jetzt einen Überblick über den Stand der Dinge.

  • Planungsausschuss diskutiert erneut

    Do., 31.10.2019

    Radweg-Fragen: Stadt antwortet

    Aktuell führt ein Radweg entlang der Roxeler Straße. Ob das so bleibt, entscheidet der Planungsausschuss.

    Bekommt die Roxeler Straße – wie von der SPD gefordert – einen zweiten Radweg auf der gegenüberliegenden Seite des bereits vorhandenen Rad- und Fußwegs?

  • Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses

    Mi., 30.10.2019

    Wie Verkehr und Gemüter beruhigen?

    Damit der Verkehr in Höhe des Spielplatzes im Kohkamp II gebremst wird, ist das Gebiet als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen, und es gibt optische Hindernisse.

    Eine Diskussion um Spielstraßen nahm in der Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses breiten Raum ein.