Planungsbüro



Alles zum Schlagwort "Planungsbüro"


  • Konzept für die Innenstadt weckt Interesse von Planungsbüro

    Do., 17.10.2019

    Lüdinghausen leuchtet bis Berlin

    Das Beleuchtungskonzept für die Altstadt wurde mit Mitteln aus dem Verfügungsfonds umgesetzt.

    Das Instrument des Verfügungsfonds – damit wurde unter anderem das Beleuchtungskonzept für die Lüdinghauser Altstadt umgesetzt – zieht Kreise bis nach Berlin. Vertreter eines Planungsbüros, das für das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) sowie das Bundesinnenministerium tätig ist, haben sich jetzt in der Steverstadt über den Verfügungsfonds informiert – der anfangs durchaus schleppend lief.

  • Ausschreibung beginnt

    Di., 01.10.2019

    Allwetterzoo bringt Mammutprojekt auf den Weg

    Das Anlegen des Südamerikanischen Pantanals wird der erste Bauabschnitt des Masterplans sein. Der Zoo sucht dafür das passende Planungsbüro.

    Der Allwetterzoo Münster richtet sich nach einem Masterplan neu aus. Das Mammutprojekt beginnt mit der Suche nach einem Planungsbüro. Im zweiten Halbjahr 2020 soll das Südamerikanische Pantanal angelegt werden.

  • 2. Werkstattgespräch zum Bremer Platz

    Fr., 06.09.2019

    Der Wunschzettel ist lang

    Beate Volkamp und Martin Seebauer leiteten als Moderatoren den Abend in der Halle Münsterland.

    Die „Szene“, Ordnungsbehörden, soziale Einrichtungen, Anwohner oder das Gewerbe – die Liste, derer, die Interesse an der zukünftigen Umgestaltung des Bremer Platzes haben, ist lang. Daraus entstand eine lange Wunschliste. Jetzt stellten drei Planungsbüros ihre Pläne vor.

  • Greven

    Fr., 14.06.2019

    Büros sollen barrierefreien Haltepunkt planen

    Greven: Büros sollen barrierefreien Haltepunkt planen

    Die Planungen für die Überarbeitung des Haltepunktes Reckenfeld gehen voran. Aktuell hat die Stadt fünf Planungsbüros ausgesucht, „die wir nun auffordern wollen eine Bahnanlage zu planen“, sagte André Kintrup, im Rathaus für Verkehrsfragen zuständig, nun im Reckenfelder Bezirksausschuss.

  • Gemeinde bittet Einzelhändler um Unterstützung

    Sa., 18.05.2019

    Planer erheben Verkaufsfläche und Sortiment

    Die Gemeinde Saerbeck hat eine Einzelhandelsuntersuchung in Auftrag gegeben. Ein Planungsbüro misst und zählt in der nächsten Woche. Die Gemeinde bittet um Unterstützung.

  • Stadtplanung

    Mo., 15.04.2019

    Die Wilhelmstraße im Visier

    Verwaltungsmitarbeiter, Planer und Preisrichter tauschten sich über die nächsten Aufgaben im Vorfeld der Umgestaltung der Wilhelmstraße im Jahr 2020 aus.

    Acht Planungsbüros machen sich Gedanken darüber, wie die Wilhelmstraße in Zukunft gestaltet werden soll. Es geht um den Bereich zwischen Marktplatz und Ostwall. Nun trafen sich Planer, Preisrichter und Stadtverwaltung zum Kolloquium.

  • Citymanagement zieht Zwischenbilanz

    Di., 02.04.2019

    Als Team für Drensteinfurts Innenstadt im Einsatz

    Elke Frauns (re.) und Katharina Thomalla kümmern sich in Zukunft als Citymanagement-Team um die Attraktivitätssteigerung der Drensteinfurter Innenstadt.

    Nach zwei Jahren „Citymanagement“ hat Elke Frauns vom zuständigen Planungsbüro in der Ratssitzung eine Zwischenbilanz gezogen. Und sie hat nach dem überraschenden Weggang von Sebastian Höber auch eine neue Ansprechpartnerin für Drensteinfurt vorgestellt.

  • Stand beim Frühlingsfest

    Do., 28.03.2019

    Neue Rathausstraße wird den Bürgern vorgestellt

    Vor gut zwei Wochen präsentierte das Planungsbüro Greenbox aus Köln die Pläne für den Umbau der Rathausstraße im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt. Jetzt haben Bürgerinnen und Bürger während des Frühlingsfestes am 31. März und bei einer Informationsveranstaltung am 4. April Gelegenheit, ihre Meinung zur Planung zu äußern und weitere Anregungen einzubringen, teilt die Stadtverwaltung mit.

  • Ideensammlung

    So., 17.03.2019

    Wie ruhig soll der Stadtpark sein?

    Von den Planern wurden viele Ideen und Wünsche der Bürger für die künftige Gestaltung des Stadtparks notiert, sie sollen nun in deren Konzepte einfließen, die sie bis Mitte April vorlegen sollen.

    Wie sollte der Stadtpark nach einer Neugestaltung aussehen? Diese Frage war Inhalt des Bürger-Workshops am Samstagmorgen im Rathaus. Daran nahmen zahlreiche Bürger teil, die an den Tischen mit den Vertretern der vier eingeladenen Planungsbüros ihre Ideen und Wünsche austauschten.

  • Verkehrsgeschehen untersucht

    Do., 14.03.2019

    „Die Zahlen sind relativ moderat“

    Die Verkehrsbelastungen in der Hohen Straße seien noch verträglich, so ein Fazit der Untersuchung des Planungsbüro Hahm aus Osnabrück. Das würde vermutlich anders empfunden, weil die Verkehrsführung an dieser Stelle nicht idael sei.

    „Die erzeugten Verkehre können verträglich über das vorhandene Wegenetz abgewickelt werden“, lautet ein Fazit einer Verkehrsuntersuchung, die das Planungsbüro Hahm aus Osnabrück im Auftrag der Gemeinde Laer durchgeführt hat. Deren Ergebnisse stellte dessen Mitarbeiter Thorsten Brandt im Verkehrsausschuss vor. Dabei wurde auch berücksichtigt, wie sich die Wohngebietserweiterungen im Freisenbrock und im Welzen auswirken.