Planungskosten



Alles zum Schlagwort "Planungskosten"


  • Planungskosten für Sportpark „Großer Berg“

    Mi., 04.12.2019

    Läufer müssen warten

    Wann und in welchem Umfang die Laufbahn Instand gesetzt wird, steht noch nicht fest.

    Im Haushalt 2020 sollen 30 000 Euro eingestellt werden, um das Projekt „Vision Sportpark“ auf den Weg zu bringen. Gleichzeitig soll auch die Verkehrssituation untersucht werden.

  • Hauptausschuss entscheidet

    Di., 03.12.2019

    Mehrheit segnet Haushalt 2020 ab

    150 000 Euro Planungskosten fürs neue Hallenbad, wie die SPD forderte? Braucht man nicht, sagte die Verwaltung im Hauptausschuss: Es fließt genug Geld an die Stadtwerke, die das Bad ja bauen sollen.

  • Leckendes Nahwärmenetz im Bioenergiepark

    Sa., 28.09.2019

    Neubau wird vorangetrieben

    Zu Testzwecken freigelegte Leitungsabschnitte des Nahwärmenetzes im Bioenergiepark.

    Die Fernwärmeleitung im Bioenergiepark leckt. Und muss dringend erneuert werden, so Bürgermeister Wilfried Roos. Den großen Brocken, den Neubau für rund 700 000 Euro, hat der Rat am Donnerstagabend zwar noch nicht beschlossen, aber die Bereitstellung von 60 000 Euro Planungskosten. Große Kritik kam von der UWG.

  • Planungskosten bereitgestellt

    Mi., 29.05.2019

    Neue Innenstadt-Sporthalle?

    Der Schul- und Vereinssport kommt an seine Grenzen, freie Hallenkapazitäten sind Mangelware.

    Schulen werden erweitert, Kitas ganz neu gebaut. Falls es noch eines weiteren Beweises für die Dynamik der Grevener Bevölkerungsentwicklung bedurfte, hier ist er: Inzwischen wird konkret über den Neubau einer weiteren Sporthalle nachgedacht.

  • Beschluss mit Sperrvermerk

    Mi., 29.11.2017

    Preußen-Stadion: Geld für Kosten-Ermittlung

     Das Preußen-Stadion soll möglicherweise saniert werden.

    Der Sportausschuss hat sich am Mittwochabend für die Bereitstellung von 250.000 Euro Planungskosten für eine mögliche Sanierung des Preußen-Stadions im städtischen Haushalt 2018 ausgesprochen.

  • Karatehalle: Geld für Planung

    Fr., 24.03.2017

    Finanzausschuss gibt 200 000 Euro frei

    Die Karate-Halle soll dort gebaut werden, wo diese Bäume stehen.

    Für den Neubau einer Karatehalle am Mauritz-Lindenweg sind vom Finanzausschuss des Rates am Mittwoch 200 000 Euro an Planungskosten freigegeben worden.

  • Richtfest an der Marie-Curie-Straße

    Do., 02.03.2017

    Prototyp-Kita für wachsende Stadt

    Den symbolischen letzten Nagel schlugen Oberbürgermeister Markus Lewe (4.v.r.) und Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt (2.v.l.) in das Zimmerergewerk. Die neue Kita öffnet im September ihre Pforten.

    In der wachsenden Stadt Münster fehlen Kitaplätze. Jetzt wurde im Baugebiet an der Malteserstraße Richtfest für eine Kita gefeiert, die künftig als Vorlage für identische Bauten dienen soll. Das spart Planungskosten. Einen Wermutstropfen gibt es – die Kita wird nicht passend zum neuen Kindergartenjahr fertig.

  • Planungskosten im Etat

    Mi., 01.03.2017

    Feuerwehrhaus für Appelhülsen

    Das alte Feuerwehrgerätehaus in Appelhülsen – hier bei der Vorstellung des Drehleiterfahrzeugs – entspricht nicht mehr den heutigen Standards. Ein neues Gebäude soll nun am Standort Dirksfeld geschaffen werden.

    Die Kosten für die Planung eines neuen Feuerwehrgerätehauses in Appelhülsen sind vom Haupt- und Finanzausschuss beschlossen worden. Einen Standort gibt es auch schon.

  • Ran die Planung

    So., 20.11.2016

    Signal für die Stadthalle

    Neubau oder Sanierung? Die Bezirksvertretung Hiltrup macht in der Stadthallendebatte Dampf.

    Der 17. November 2016 könnte eines Tages als der Wendepunkt in der seit Jahren dahinplätschernden Diskussion über die Hiltruper Stadthalle angesehen werden. Einstimmig hat die Bezirksvertretung beschlossen, 100 000 Euro als sogenannte Planungskosten für eine Veränderung der Halle in den städtischen Haushalt zu stellen.

  • Sporthalle Halen

    Mo., 19.09.2016

    Sanierung kostet 541 000 Euro

    Der mit Schotter aufgefüllte Fußweg zwischen der Sporthalle Halen und dem Awo-Kindergarten befindet sich noch nicht im Endzustand.

    Einstimmig hat der Bau-und Planungsausschuss jetzt die vereinfachte Änderung des Bebauungsplans Gartenstraße als Satzung und die Bereitstellung von 25 000 Euro Planungskosten für die Erarbeitung einer Sanierungs- oder Neubauplanung für die Sporthalle Halen verabschiedet.