Poker



Alles zum Schlagwort "Poker"


  • Transfermarkt

    So., 26.05.2019

    RB-Chef sieht gute Gründe für Verbleib von Timo Werner

    Leipzigs Timo Werner (r) im Duell mit Joshua Kimmich vom FC Bayern.

    Berlin (dpa) - Im Poker um Fußball-Nationalspieler Timo Werner sieht RB Leipzig auch nach dem verlorenen Pokalfinale noch gute Chancen für eine Vertragsverlängerung.

  • Zuerst Handelsgespräche

    Mi., 15.05.2019

    Bloomberg: Trump will Beschluss über Autozölle aufschieben

    Neuwagen für den Export in die USA stehen auf dem Autoterminal der BLG Logistics Group in Bremerhaven.

    Der Poker um mögliche Zölle auf die Einfuhr europäischer Autos in die USA könnte noch monatelang weitergehen. US-Präsident Donald Trump will offenbar seine Entscheidung noch nicht treffen. Eigentlich wäre sie am Samstag fällig.

  • Werder-Torjäger

    So., 31.03.2019

    Überragender Kruse: Poker um Vertrag - keine Chance bei Löw

    Überragender Werder-Akteur gegen Mainz: Max Kruse (2.v.l).

    Nur ein Weltstar war in den vergangenen Wochen an mehr Toren beteiligt als Max Kruse. Trotz des auslaufenden Vertrags und der starken Leistungen glaubt Werder Bremen an einen Verbleib des Kapitäns. Ein Kruse-Kumpel ist dagegen pessimistisch.

  • Investitionsprogramm

    Mi., 27.03.2019

    Spekulationen um Bayern-Umbruch - Topclubs jagen Havertz

    Leverkusens Megatalent Kai Havertz soll das Interesse mehrerer Clubs auf sich gezogen haben.

    Es wird über eine Ablöse von mindestens 100 Millionen Euro spekuliert: Leverkusens Havertz steht bei vielen Topclubs auf der Wunschliste. Neues gibt es im Poker des FC Bayern München um Hudson-Odoi.

  • Poker um RB-Star

    Mo., 04.03.2019

    Rangnick über Werner-Wechsel: «keine Vorab-Vereinbarungen»

    Poker um RB-Star: Rangnick über Werner-Wechsel: «keine Vorab-Vereinbarungen»

    Leipzig (dpa) – Im Wechsel-Poker um Timo Werner hat RB-Sportdirektor Ralf Rangnick Meldungen über eine bereits erzielte Einigung über einen Wechsel des Leipziger Nationalspielers zum FC Bayern München erneut dementiert.

  • Transfer-Gestichel

    So., 03.03.2019

    Poker um Werner: Rummenigge stichelt in Richtung Leipzig

    Die Zukunft von Timo Werner ist weiter offen.

    RB Leipzig steuert weiter Richtung Champions League. Der dritte Auswärtssieg in Serie war dafür enorm wichtig, auch wenn der Sieg in Nürnberg ein hartes Stück Arbeit war. Timo Werner war nicht dabei, stand aber dennoch wieder im Mittelpunkt.

  • Regierung lehnt Änderungen ab

    Mi., 14.11.2018

    Roms gefährlicher Poker im Schuldenstreit mit Brüssel

    Vize-Regierungschef Luigi Di Maio äußert sich in Rom vor Journalisten zum italienischen Haushalt.

    Brüssel blitzt in Italien erneut ab. Die Populisten in Rom verfolgen ein Kalkül. Die bitteren Folgen des Streits könnten allerdings nicht nur die Italiener zu spüren bekommen.

  • Fußball

    Mo., 06.08.2018

    Cottbus pokert um Mamba: Paderborn-Angebot abgelehnt

    Der Cottbusser Torschütze Streli Mamba lächelt.

    Cottbus (dpa) - Im Poker mit dem SC Paderborn um Streli Mamba setzt Fußball-Drittligist FC Energie Cottbus weiter auf den Verbleib seines Top-Stürmers. «Ich weiß, was der Markt hergibt. Das was Paderborn angeboten hat, entspricht nicht den Wünschen von Energie Cottbus», sagte Trainer Claus-Dieter Wollitz bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen die SpVgg Unterhaching am Mittwoch (19.00 Uhr).

  • Neue Ministerliste

    So., 18.02.2018

    Merkels Poker oder: Wie stelle ich meine Kritiker zufrieden

    Durch den Rückzug von CDU-Generalsekretär Peter Tauber eröffnen sich für Angela Merkel Möglichkeiten zur personellen Erneuerung.

    Bis Montag in einer Woche will die Kanzlerin ihrer Partei die neue Ministerliste präsentieren. Viele Unzufriedene verlangen nach dem Dreiklang «jünger, weiblicher, konservativer». Ob Merkel liefert?

  • Medienbericht

    Mo., 22.01.2018

    Poker um Aubameyang: BVB und Arsenal vor Einigung

    Beim Transferpoker um Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang gibt es noch keine Einigung mit dem FC Arsenal.

    Der Wechsel von BVB-Torjäger Aubameyang zum FC Arsenal wird immer wahrscheinlicher. Zwar haben beide Clubs noch unterschiedliche Auffassungen über die Transfermodalitäten, nähern sich aber offenbar an. Ein Transfer von Alexis Sanchez schafft die Voraussetzungen.