Politikum



Alles zum Schlagwort "Politikum"


  • Politikum

    Do., 10.10.2019

    Iran feiert Kantersieg beim ersten Stadionbesuch der Frauen

    Iranische Frauen feiern auf der Tribüne im Asadi Stadion in Teheran den 14:0-Sieg ihrer Mannschaft.

    Irans Frauen durften erstmals nach fast 40 Jahren ins Fußballstadion. Von ihrer Nationalmannschaft bekamen sie dann auch gleich ein Schützenfest als Geschenk - und einen speziellen Dank.

  • Grüne prüfen Vorstoß der Hafeninitiativen

    Fr., 29.03.2019

    Lösungsvorschlag für Hafencenter-Schlamassel

    Das Hafencenter-Areal ist abgesperrt.

    Die stillgelegte Hafencenter-Baustelle ist ein Politikum. Die Grünen wollen jetzt einen neuen Lösungsvorschlag prüfen. Doch der würde für die Stadt Münster sehr teuer.

  • Statistik

    Do., 27.12.2018

    Rekord bei Kindergeldbezug

    Die bis November ausgezahlte Kindergeldsumme stieg auf insgesamt 33,8 Milliarden Euro an.

    Das Kindergeld wird zunehmend zum Politikum - vor allem weil die Zahl ausländischer Empfänger steigt. Und wegen abenteuerlicher Fälle mit Kindern, die es nicht gibt. Der Chef der Familienkasse will mit einer Sondereinheit zuviel gezahltes Kindergeld zurückholen.

  • Politikum des Jahres

    Di., 25.12.2018

    Der Fall Özil: Ein Drama mit vielen Verlierern

    Foto mit Folgen: Mesut Özil (l) und Recep Tayyip Erdogan in London.

    Fußball hat viel mit Politik zu tun. Die Affäre um die Erdogan-Fotos von Mesut Özil und Ilkay Gündogan erregte die Gemüter in diesem Jahr in ähnlicher Dimension wie das sportliche WM-Scheitern. Die Debatte gab schmerzhafte Einblicke in deutsche Befindlichkeiten im Jahr 2018.

  • Brauhaus statt Bauhaus

    Do., 25.10.2018

    Neue Location für Feine Sahne Fischfilet

    Christoph Sell (r) und Jan Gorkow von der Band Feine Sahne Fischfilet.

    Ein Politikum: Die Band aus Mecklenburg-Vorpommern engagiert sich seit Jahren gegen Fremdenfeindlichkeit. Die Stiftung Bauhaus hatte das am 6. November geplante ZDF-Konzert der Musiker abgelehnt, nachdem rechte Gruppierungen im Internet zum Protest gegen den Auftritt aufgerufen hatten.

  • Abbau über Nacht

    Do., 04.10.2018

    documenta-Obelisk bleibt Politikum

    Nachdem Abbau ist nur noch das Fundament des Obelisken in Kassel zu sehen.

    Fast ein Jahr verhandelt Kassel mit einem documenta-Künstler über den Kauf seines Werks. Dann wird die Steinsäule über Nacht abgebaut. Trotzdem bleibt das umstrittene Kunstwerk ein Politikum.

  • Deutscher Schiedsrichter

    Di., 03.07.2018

    Brychs zähe Zuschauer-Rolle - Weiterer Einsatz «Politikum»?

    Schiedsrichter Felix Brych kommt bei der WM möglicherweise nicht mehr zum Einsatz.

    Seit seinem ersten WM-Einsatz in Russland muss Felix Brych nun schon knapp zwei Wochen warten. «Eine bittere Zeit», weiß Ex-Spitzenreferee Markus Merk aus eigener Erfahrung. Wie hoch sind die Chancen der letzten deutschen Vertreter auf das große Finale?

  • Fragen & Antworten

    So., 03.06.2018

    Rote Balken für Marokko - WM-Vergabe bleibt ein Politikum

    Legt sich noch nicht auf den favorisierten DFB-Kandidat für die WM 2026 fest: Verbandspräsident Reinhard Grindel.

    Die Vergabe der WM 2026 bleibt sportpolitisch hochbrisant. Die FIFA-Task-Force gibt dem Amerika-Trio viel bessere Noten als Marokko. Zu einem Ausschluss der Afrikaner vor der Abstimmung im Kongress kommt es aber nicht. FIFA-Boss Infantino ist als Taktiker gefordert.

  • Rote Balken für Marokko

    Sa., 02.06.2018

    Fußball-WM 2026 bleibt ein großes Politikum

    Die Fußball-WM 2026 findet erstmals mit 48 Mannschaften statt.

    Ginge es nur nach sachlichen Kriterien, stünde der WM-Gastgeber 2026 jetzt praktisch fest. Die amerikanische Dreierbewerbung hat von den WM-Prüfern deutlich bessere Noten bekommen als Marokko. Doch das erste Mammut-Turnier mit 48 Teams bleibt ein großes Politikum.

  • Pro und Kontra

    Do., 08.02.2018

    Streit um Riesenskulptur von Jeff Koons wird zum Politikum

    Jeff Koons' «Tulpenstrauß» («Tulips») in Bilbao. Eine ähnliche Riesenskulptur will der US-Künstler der Stadt Paris schenken.

    Der Streit um die unerwünschte Skulptur von Jeff Koons zieht Kreise. Das Geschenk des US-Künstlers an Paris sollte eigentlich eine Hommage an die Opfer der Pariser Attentate sein. Nun wird es zum Politikum.