Polizeifehler



Alles zum Schlagwort "Polizeifehler"


  • Nach Lügde nun Bad Oeynhausen

    Do., 04.04.2019

    Neuer Missbrauchsfall in NRW - Minister sieht Polizeifehler

    Webcam auf einem Computerbildschirm: Während der Behandlung soll ein Heilpraktiker aus Bad Oeynhausen pornografische Fotos von Kindern gemacht haben.

    Weiterer Missbrauchsverdacht neben dem schlimmen Fall von Lügde: In Bad Oeynhausen soll ein Physiotherapeut während der Behandlung Porno-Fotos von Kindern gemacht haben. Wieder soll es bei den Ermittlungen große Versäumnisse gegeben haben.

  • Kriminalität

    Do., 04.04.2019

    Neuer Missbrauchsfall in NRW: Reul sieht Polizeifehler

    Ein Hinweisschild zum Campingplatz Eichwald in Lüdge.

    Neuer Missbrauchsverdacht neben dem schlimmen Fall von Lügde: In Bad Oeynhausen soll ein Physiotherapeut während der Behandlung Porno-Fotos von Kindern gemacht haben. Wieder soll es bei den Ermittlungen massive Versäumnisse gegeben haben.

  • Kriminalität

    Do., 04.04.2019

    Therapeut unter Kinderporno-Verdacht: «Polizeifehler»

    Während er Kinder behandelte, soll ein Krankengymnast in Ostwestfalen Porno-Fotos von ihnen gemacht haben. Die Ermittlungen zogen sich über ein Jahr hin. Drei Mal kam die Polizei mit Durchsuchungsbeschluss. Da der Verdächtige nicht zu Hause war, gingen die Ermittler wieder.

  • Notfälle

    Di., 02.05.2017

    Erschossener 22-Jähriger: Keine Hinweise auf Polizeifehler

    In Polizei-Westen gekleidete Polizisten.

    Essen (dpa/lnw) - Nach dem tödlichen Schuss auf einen 22-Jährigen durch einen Polizisten bei einem Einsatz wegen Ruhestörung hat die Staatsanwaltschaft Essen keine Hinweise auf ein Fehlverhalten des Beamten. «Es gibt keine Hinweise, die an der Rechtmäßigkeit des Schusswaffengebrauchs zweifeln lassen», sagte Staatsanwalt Rainer Kock am Dienstag. Der Beamte habe die Schusswaffe eingesetzt, «um einen unmittelbar bevorstehenden Messerangriff abzuwenden». Todesursache sei ein Schuss in den Brustkorb, der das Herz verletzt habe.

  • Notfälle

    Mi., 01.06.2016

    Polizeifehler: Rentner liegt zwölf Tage tot in Wohnung

    Polizeipanne in Aschaffenburg. Fast zwei Wochen lang ein Rentner tot in seiner Küche, wegen eines Kommunikationsproblems der Polizei mit der Stadtverwaltung.

    Alte Menschen, die unbemerkt sterben - das kommt immer wieder vor. Dass ein Toter gefunden wird und trotzdem in seiner Küche liegen bleibt, gibt es hingegen selten.