Polizeipräsidium



Alles zum Schlagwort "Polizeipräsidium"


  • Polizeipräsidium

    Di., 04.06.2019

    Gewerkschaft plädiert für Hafen als Standort

    Polizeipräsidium Münster am Friesenring

    Die Debatte um den Standort für ein neues Polizeipräsidium geht weiter. Jetzt macht sich auch die Deutsche Polizeigewerkschaft im Deutschen Beamtenbund (DPolG) für einen Platz am Hafen stark.

  • Geplanter Neubau

    So., 02.06.2019

    Neues Polizeipräsidium mit Turnhalle und Übungsgelände

    Favorisiert einen Neubau des Polizeipräsidiums im Stadthafen 2: Polizeipräsident Hajo Kuhlisch

    Schon seit Anfang des Jahres gibt es zwischen Stadt und Polizei Gespräche wegen des neuen Präsidiums. Auf dessen Gelände sollen auch ein Übungsgelände und eine Turnhalle gebaut werden.

  • Podiumsdiskussion mit Ratsvertretern

    Mi., 29.05.2019

    „Neues Polizeipräsidium schnell auf den Weg bringen“

    Diskutierten vor rund 100 Zuhörern über den geplanten Neubau eines Polizeipräsidiums (v.l.): Otto Reiners (Grüne), Christoph Theile (Polizeipräsidium), Jörg Berens (FDP), Dr. Michael Jung (SPD) und Stefan Leschniok (CDU).

    Die Gewerkschaft der Polizei diskutierte am Dienstagabend mit Vertretern mehrerer Ratsfraktionen über den geplanten Neubau eines Polizeipräsidiums. Polizeipräsident Kuhlisch appellierte an die Politik, das Vorhaben schnell auf den Weg zu bringen.

  • Debatte über Polizei-Neubau

    Mi., 22.05.2019

    Präsidium am Friesenring ist ein Auslaufmodell

    Debatte über Polizei-Neubau: Präsidium am Friesenring ist ein Auslaufmodell

    Kein Polizeipräsidium im Hafenviertel, das sagt Münsters Oberbürgermeister. Zum Leidwesen der Gewerkschaft der Polizei. Denn die sieht dort große Vorteile.

  • Standort für Polizeipräsidium

    Mi., 22.05.2019

    Rat will über Lewe-Tweet diskutieren

    Oberbürgermeister Markus Lewe 

    Dass Markus Lewe über die Tagespolitik twittert, holt das Stadtoberhaupt und den Rat jetzt ein. Eine Aussage des Oberbürgermeisters wird in einer „Aktuellen Stunde“ erörtert.

  • Polizeipräsidium Bielefeld übernimmt Ermittlungen

    Di., 14.05.2019

    Video zeigt Schlag eines Polizisten gegen Balljungen

    An der Mittellinie stoppte die Polizei die Fans.

    Im Fall des im Preußen-Stadion verletzten Balljungen belasten Videoaufnahmen einen Polizisten. Darauf macht die Fanhilfe Münster aufmerksam. Sie fordert eine lückenlose Aufklärung. Auch der SC Preußen Münster verurteilt das gewaltsame Vorgehen seiner Anhänger, „aber auch den gewaltsamen Einsatz eines Polizeibeamten“ gegen den Balljungen am Dienstagnachmittag in einer Stellungnahme „auf das schärfste“.

  • Per Nachrichtendienst Twitter

    Di., 14.05.2019

    OB Lewe schließt Polizei-Neubau am Hafen aus

    Oberbürgermeister Markus Lewe

    Die Absage kam per Twitter und war deutlich: Oberbürgermeister Lewe ist gegen ein neues Polizeipräsidium im Hafenviertel. Dabei plant die Stadt dort auch ein Verwaltungsgebäude.

  • GdP begrüßt Neubaupläne des Polizei

    Mo., 13.05.2019

    Ja zum Hafenviertel – Kritik an Lewe

     Das Polizeipräsidium am Friesenring.

    Die Gewerkschaft der Polizei hat sich in einer Pressemitteilung positiv zu den Plänen für ein neues Polizeipräsidium in Münster geäußert. Vor allem bestehe in diesem Zusammenhang die Möglichkeit, aus vielen kleinen, veralteten Standorten einen großen, modernen zu machen.

  • Kriminalität

    Mo., 11.03.2019

    Mann mit Bombe im Polizeipräsidium Konstanz festgenommen

    Konstanz (dpa) - Mit einer selbst gebastelten Rohrbombe, die mit Schwarzpulver und Nägeln gefüllt war, ist ein Mann im Polizeipräsidium von Konstanz festgenommen worden. Ersten Ermittlungen zufolge war der 39 Jahre alte Mann in der Vergangenheit schon öfter in psychiatrischer Behandlung. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilten, betrat der Mann am Mittag das Präsidium, legte eine Plastiktüte auf einen Tisch und sagte, darin befinde sich eine Rohrbombe. Während Beamte den Mann sofort festnahmen, wurde der Eingangsbereich sowie angrenzende Räume umgehend geräumt.

  • Leiter der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz in Dortmund

    Mo., 11.03.2019

    Neue Aufgabe für Udo Tönjann

    Der Gronauer Udo Tönjann (l.) ist neuer Leiter der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz beim Polizeipräsidium Dortmund. Der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange (r.) stellte seine neue Führungskraft – Tönjann ist jetzt Leitender Polizeidirektor – der Öffentlichkeit vor.

    Der Gronauer Udo Tönjann ist neuer Leiter der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz beim Polizeipräsidium Dortmund. Er wurde jetzt vom Dortmunder Polizeipräsidenten Gregor Lange vorgestellt.