Postweg



Alles zum Schlagwort "Postweg"


  • Zahlreiche Sendenhorster versammeln sich am Mergelberg

    Do., 23.07.2020

    Anwohner fordern Schutz

    Gut 130 Sendenhorster waren an den Mergelberg gekommen, wo über eine geplante Feierhalle, Bedenken und viele ungeklärte Fragen gesprochen wurde.

    Es gibt Fragen über Fragen. Berichtet wird von schockierten Anwohnern, wirtschaftlichem Schaden der Anlieger, und erwartet wird anhaltend drohender Ärger. Gut 130 Sendenhorster versammelten sich am Mittwochabend am Alten Postweg, um sich über die Bedenken von Anliegern und Nachbarn ein geplantes Bauvorhaben im Gewerbegebiet „Schörmel-West“ betreffend zu informieren, das in den vergangenen Tagen für zahlreiche Reaktionen gesorgt hatte.

  • Gronau

    So., 05.01.2020

    Gestohlenes Kleinfahrzeug brennt aus

    Gronau: Gestohlenes Kleinfahrzeug brennt aus

    Die Gronauer Feuerwehr ist in der Nacht zu Sonntag gegen 0.40 Uhr zu einem Brand am Alten Postweg gerufen worden. Dort brannte direkt vor einem Wohnhaus ein Kleinstwagen, ein 25-km/h-Fahrzeug. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr, die mit Schaum löschte, brannte das kleine Auto völlig aus. Ein Übergreifen des Feuers auf das Gebäude konnte verhindert werden. Es stellte sich heraus, dass das Kleinstfahrzeug in der Nacht zuvor an der Losserstraße gestohlen worden war. Die Ursache für den Brand steht bislang noch nicht fest. Der entstandene Schaden liegt bei rund 4500 Euro. Hinweise an die Polizei unter 02562 9260.

  • Unfall auf dem Alten Postweg

    Do., 28.11.2019

    60-Jährige fährt frontal in Kleinlastwagen

    Bei der Kollision mit einem Kleinlastwagen wurde eine 60-jährige Pkw-Fahrerin, die gebürtig aus Ratibor stammt, schwer verletzt. Der 69-jährige Lkw-Fahrer erlitt einen Schock.

    Eine Schwerverletzte melden Polizei und Feuerwehr nach einer Kollision, die sich am Donnerstagmittag auf dem Alten Postweg ereignet hat. Die 60-Jährige war mit ihrem Pkw frontal in einen Kleinlastwagen gefahren.

  • Wohnung ist unbewohnbar

    Mo., 22.07.2019

    Küchenbrand am Alten Postweg

    Im Obergeschoss eines Hauses am Alten Postweg brannte es am Montagnachmittag in der Küche.

    Bei einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus am Alten Postweg ist am Montagnachmittag erheblicher Sachschaden entstanden. Menschen wurden aber nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt.

  • Kollision beim Abbiegen

    Di., 25.06.2019

    Zwei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

    Kollision beim Abbiegen: Zwei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

    Bei einem Verkehrsunfall auf dem Alten Postweg sind am Dienstagmorgen zwei Verkehrsteilnehmer leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei vor Ort wollte der Fahrer eines Pkw (Ford) gegen 8.20 Uhr mit seinem Wagen ein Firmengelände verlassen und nach links (Richtung Heerweg) auf den Alten Postweg abbiegen. Dabei übersah er die Vorfahrt eines anderen Pkw (Mercedes), der den Alten Postweg in östliche Richtung befuhr. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurden beide Fahrer leicht verletzt, an beiden Fahrzeugen lösten die Airbags aus. Der Ford drehte sich um die eigene Achse und kam auf der anderen Straßenseite zum Stillstand. Beide Verletzten wurden in das St.-Antonius-Hospital eingeliefert. Zur Höhe des Sachschadens machte die Polizei noch keine Angaben.

  • Wahlen

    Di., 07.05.2019

    Briefwahlanträge für das EU-Parlament jetzt stellen

    Eine Hand hält einen Stift in der Briefwahlstelle des Bezirks Berlin-Mitte über einen Stimmzettel zur Europawahl 2019.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Wer auf dem Postweg an der Europawahl teilnehmen möchte, kann noch bis zum 24. Mai einen Antrag stellen. Darauf hat Landeswahlleiter Wolfgang Schellen am Dienstag in Düsseldorf hingewiesen. Der Antrag könne per Brief, Telefax, E-Mail oder auch persönlich im örtlichen Wahlamt gestellt werden - nicht aber telefonisch. Viele Gemeinden hätten in ihrem Internetangebot eine Eingabemaske für Anträge per Mail eingerichtet, teilte Schellen mit. Wer bislang keine Wahlbenachrichtigung erhalten habe, obwohl er wahlberechtigt sei, solle das unverzüglich bei seiner Gemeinde überprüfen lassen.

  • Reiten: Turnier in Sendenhorst

    Mo., 06.05.2019

    Tausendsassa Gunnemann – Turnierleiterin steigt auch aufs Pferd

    Die Turnierleiterin im sportlichen Einsatz: Theresa Gunnemann (RFV Sendenhorst) und Boa wurden Zweite im L-Stilspringen und Dritte im Stilspringen der Klasse M. Traditionell wurde bei den Sendenhorster Reitertagen wieder ein Pferd verlost (kleines Bild).

    Drei Tage lang ging es am Alten Postweg in Sendenhorst hoch her. Das traditionelle Reitturnier zog viele Aktive und Zuschauer an. Auch Lokalmatadore fanden sich in den Siegelisten wieder.

  • Reiten: Turnier in Sendenhorst

    Mo., 06.05.2019

    Lotta Plaas vom RFV Warendorf glänzt auf Dustyman

    Na, wie haben wir das gemacht? Mit der Wertnote 8,3 gewannen Lotta Plaas (RFV Warendorf) und Dustyman den Stilspring-Wettbewerb.

    Drei Tage lang ging es am Alten Postweg in Sendenhorst hoch her. Eine der strahlenden Gewinnerinnen reitet für den RFV Warendorf.

  • Zoll-Bilanz für 2018

    Mo., 08.04.2019

    Schmuggelware immer häufiger auf dem Postweg unterwegs

    75 Gramm geschmuggeltes Kokain entdeckte der Zoll in diesem Baseball.

    Frankfurt/Main (dpa) - Für die Mitarbeiter des Hauptzollamts Frankfurt ist das Internationale Postzentrum im vergangenen Jahr immer häufiger zum Ermittlungsort geworden.

  • Gronau

    Mo., 25.03.2019

    Kind fährt nach Unfall weiter

    Am Freitag gegen 15.55 Uhr kam es an der Kreuzung Alter Postweg/Freiherr-von-Vincke-Straße zu einem Zusammenstoß, an dem eine 69-jährige Autofahrerin aus Gronau und ein Kind beteiligt waren. Der circa sieben Jahre alte Junge war auf einem Fahrrad unterwegs und gegen die Seite des Autos geprallt. Nach einem kurzen Gespräch mit der Autofahrerin stieg der Junge wieder auf sein Fahrrad und fuhr in unbekannte Richtung davon. Ob er verletzt wurde, ist nicht bekannt, so die Polizei. An dem Auto entstand Sachschaden. Nach Angaben der Autofahrerin hatten zwei weitere Kinder zu Fuß den dunkelhaarigen Jungen begleitet. Er selbst sprach kein Deutsch; im Gespräch mit der Fahrerin übersetzte ein Mädchen den Inhalt. Zeugen bzw. die Eltern des Jungen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat, 02562 9260, zu wenden.