Preisgeld



Alles zum Schlagwort "Preisgeld"


  • Kein Millionen-Preisgeld

    Di., 17.09.2019

    Stadt Bielefeld stellt fest: Bielefeld existiert

    Ortsschild in Bielefeld: Die Stadt ist nach eingehender Prüfung zum dem Schluss gekommen, dass sie allen Gerüchten zum Trotz existiert.

    Bielefeld (dpa) - Bielefeld existiert wirklich. Im kuriosen Wettbewerb um ein Preisgeld von einer Million Euro für den Beweis, dass es die Stadt in Ostwestfalen gar nicht gibt, sei keiner der Teilnehmer erfolgreich gewesen, teilte die Stadt am Dienstag mit.

  • Kommunen

    Di., 17.09.2019

    Stadt Bielefeld: Bielefeld existiert

    Bielefeld (dpa) - Bielefeld existiert wirklich. Im kuriosen Wettbewerb um ein Preisgeld von einer Million Euro für den Beweis, dass es die Stadt in Ostwestfalen gar nicht gibt, sei keiner der Teilnehmer erfolgreich gewesen, teilte die Stadt mit. «Wir verabschieden uns von der Mär, dass es uns gar nicht gibt», sagte Oberbürgermeister Pit Clausen. Deshalb wurde nun ein 600 Kilo schwerer Gedenkstein in der Altstadt aufgestellt. Der Findling soll an das Ende der «Bielefeld-Verschwörung» erinnern. Denn: «Die gibt's doch gar nicht» - im Gegensatz zur Stadt selbst.

  • Porsche European Open

    So., 08.09.2019

    Golfprofi Ritthammer ausgezeichneter Zweiter bei Casey-Sieg

    Ritthammer hat bei den Porsche European Open mit dem geteilten zweiten Platz den größten Erfolg seiner Karriere gefeiert.

    Der Nürnberger Bernd Ritthammer streicht nicht nur 149 140 Euro Preisgeld ein. Auch der Tourkarte für die kommende Golf-Saison ist der 32-Jährige ein großes Stück näher gekommen. Paul Casey aus England gewinnt in Winsen.

  • Reiten: RV Gustav Rau Westbevern

    Fr., 06.09.2019

    Turnier im Telgter Pappelwald: Preisgeld im S-Springen verdoppelt

    Topreiter Felix Haßmann aus Lienen, hier im Vorjahr im Telgter Pappelwald, hat wieder für das Turnier genannt.

    Das 64. Mariä-Geburts-Markt-Reitturnier beginnt am Sonntag (8. September) im Telgter Pappelwald. Der RV Gustav Rau Westbevern hat die Hauptspringen attraktiver gemacht. Das Preisgeld in der S*-Prüfung am Dienstag wurde verdoppelt, was sich sofort in den Nennungen niedergeschlagen hat.

  • Hohes Preisgeld

    Mi., 28.08.2019

    Stadt lobt Heimatpreis aus

    Heimatministerin Ina Scharrenbach und Oberbürgermeister Markus Lewe laden zum Wettbewerb um den „Heimat-Preis 2019 Münster“ ein.

    Die Stadt Münster beteiligt sich am Heimatpreis der NRW-Landesregierung und lobt einen lokalen Wettbewerb aus. Ab sofort sind Bewerbungen möglich. Insgesamt steht ein Preisgeld von 15 000 Euro zur Verfügung.

  • Nicht der Ferrari-Typ

    Sa., 10.08.2019

    Pokerweltmeister will Teil des Preisgeldes spenden

    Nicht der Ferrari-Typ: Pokerweltmeister will Teil des Preisgeldes spenden

    Nach 2011 gibt es 2019 wieder einen Pokerweltmeister aus Deutschland. Hossein Ensan heißt der Mann und er kommt aus Münster. Der Familienvater könnte im Luxus schwelgen - will er aber nicht.

  • Hossein Ensan bleibt auf dem Boden

    Sa., 10.08.2019

    Pokerweltmeister aus Münster will Teil des Preisgeldes spenden

    Hossein Ensan bleibt auf dem Boden: Pokerweltmeister aus Münster will Teil des Preisgeldes spenden

    Hossein Ensan ist Pokerweltmeister und kommt aus Münster. Der Familienvater könnte im Luxus schwelgen – das will er aber nicht, wie er jetzt verriet.

  • FIFA-Präsident

    So., 04.08.2019

    Frauenfußball: Infantino verspricht mehr Preisgeld

    FIFA-Präsident Gianni Infantino hat mehr Preisgeld für den Frauenfußball in Aussicht gestellt.

    Pasadena (dpa) - FIFA-Präsident Gianni Infantino hat erneut mehr Preisgeld für den Frauenfußball in Aussicht gestellt.

  • Deutscher Ehrenamtspreis

    Mo., 29.07.2019

    Bürger können online abstimmen

    Ulrike Reifig,Vorsitzende des Familienbündnisses. 

    Preisgelder in Höhe von bis zu 10000 Euro gibt es beim Deutschen Engagementpreis zu gewinnen. Nominiert wurde auch das Familienbündnis Altenberge.

  • Event in New York

    So., 28.07.2019

    Fortnite-WM: Wenn Teenager um Millionen spielen

    Nyrhox (l) aus Norwegen und sein Teamkollege Aqua aus Österreich jubeln im Konfettiregen über ihren Sieg.

    Beim Fortnite World Cup kämpfen knapp 200 junge Menschen um Preisgelder von 30 Millionen Dollar. Den Sieg beim Duo-Wettbewerb tragen ein 17-jähriger Österreicher und ein 16-jähriger Norweger nach Hause. Ein Deutscher schafft es immerhin in die Top Ten.