Priesterweihe



Alles zum Schlagwort "Priesterweihe"


  • Priesterweihe

    Mo., 01.06.2020

    Bischof weiht zwei Diakone

    Über die

    Bischof Dr. Felix Genn hat am Pfingstsonntag den 27-jährigen Nottulner Fabian Guhr und den 26-jährigen Coesfelder Jan Tasler zu Priestern geweiht. 

  • Gronau

    Sa., 29.02.2020

    Fahrt zur Priesterweihe geplant

    Bischof Jan Baxant mit Diakon Christopher Cantzen (l.) in der Wallfahrtskirche Mariaschein (CZ).

    Diakon Christopher Cantzen aus Epe wird am 13. Juni im Dom St. Stephanus zu Leitmeritz (CZ) von Bischof Jan Baxant zum Priester geweiht. Aus diesem Anlass bieten die Pfarrei St. Agatha Epe, der KKV Gronau-Epe und der Förderkreis „Mariánské Radčice“ e.V. Gronau eine Fahrt zur Weihe in Leitmeritz und zur Primiz in Maria Ratschitz an. Die Reise soll vom 11. bis 15. Juni stattfinden. Als Quartier für diese Tage ist ein Hotel in Altenberg (Erzgebirge) gebucht. Geplant ist auch ein Besuch in Dresden. Die Kosten für die Fahrt betragen pro Person 395 Euro bei Halbpension im Doppelzimmer (EZ-Zuschlag 60 Euro, sehr begrenzte Anzahl). Flyer für die Fahrt mit Anmeldeformularen sind in den Pfarrbüros in Epe, Kirchplatz 3 und in Gronau, Mühlenmathe 19a, zu erhalten. Dort werden auch die Anmeldungen angenommen. Die Heimatprimiz wird voraussichtlich am 9. August (Sonntag) gefeiert.

  • Kirche

    So., 27.10.2019

    Bischöfe öffnen sich für Priesterweihe von Verheirateten

    Rom (dpa) - Für die einen sind es Schritte in die Moderne, andere sehen die gesamte Kirche in Gefahr: Die Bischofssynode im Vatikan hat sich für die umstrittene Priesterweihe verheirateter Männer ausgesprochen - allerdings nur in Ausnahmefällen und nur für eine bestimmte Region. Im Amazonas-Gebiet sollen angesehene Männer, die eine Familie haben und schon als Diakone tätig sind, auch Priester werden dürfen. Dafür stimmte die Mehrheit der Teilnehmer der Synode in Rom, die sich mit den Problemen der südamerikanischen Region beschäftigte.

  • Kirche

    So., 27.10.2019

    Priesterweihe von Verheirateten in Ausnahmefällen möglich

    Rom (dpa) - Für die einen sind es Trippelschritte in die Moderne, andere sehen die gesamte Kirche in Gefahr: Die Bischofssynode im Vatikan hat sich für die umstrittene Priesterweihe von verheirateten Männern ausgesprochen - allerdings nur in Ausnahmefällen und nur für eine bestimmte Region. Bei dem Treffen über die Amazonas-Region stimmte die Mehrheit der Teilnehmer dafür, dass in der Regenwaldgegend «geeignete und anerkannte Männer» geweiht werden können, auch wenn sie eine Familie haben. Zugleich stellte Papst Franziskus eine Diskussion über Frauen in Weiheämtern in Aussicht.

  • Kirche

    Sa., 26.10.2019

    Bischofssynode für Weihe Verheirateter in Ausnahmefällen

    Rom (dpa) - Die Bischofssynode im Vatikan hat sich für die Priesterweihe von verheirateten Männern in regionalen Ausnahmefällen ausgesprochen. Die Mehrheit der Teilnehmer des Bischofstreffen zu Problemen in der Amazonas-Region stimmte in Rom für den Vorschlag, «geeignete und anerkannte Männer» in dem Regenwaldgebiet zu Priestern weihen zu können, auch wenn sie eine Familie haben. Einige Teilnehmer hätten sich auch dafür ausgesprochen, dieses Thema auf «universaler» Ebene anzugehen, heißt es in dem Abschlussdokument.

  • Amazonas-Synode

    Sa., 26.10.2019

    Bischofssynode für Priesterweihe Verheirateter als Ausnahme

    Im Rahmen der Amazonas-Synode trifft Papst Franziskus im Vatikan Mitglieder eines indigenen Volkes.

    Ist es nun ein Fortschritt oder nicht? Bischöfe empfehlen dem Papst die Weihe von Verheirateten - aber nur im ganz engen Rahmen. Für konservative Kirchenmänner ist das schon skandalös genug. Das eigentliche Thema der Synode im Vatikan geht dabei etwas unter.

  • 50 Jahre Priesterweihe

    Sa., 12.10.2019

    Ruhestand – für ihn ein Fremdwort

    Dekan Lahdo Özkaya kann jetzt auf seine 50-jährige Arbeit als Seelsorger zurückblicken. Am Sonntag wird das mit einem Festgottesdienst gefeiert.

    Bevor Lahdo Özkaya 1985 nach Gronau kam, war er bereit 17 Jahre lang als Priester der syrisch-orthodoxen Gemeinde in Adiyaman im Südosten der Türkei tätig gewesen. Mittlerweile geht der 82-Jährige seit einem halben Jahrhundert seiner Berufung als Seelsorger nach.

  • Bistum Münster

    Mo., 10.06.2019

    Priesterweihe am Pfingstfest

    Gemeinsam mit Bischof Felix Genn (Mitte) spendeten die fünf neuen Priester den Primizsegen.

    Weihe an Pfingsten: Am Sonntag sind in Münsters Dom fünf Männer zu Priestern geweiht worden.

  • Interview zum 25. Jahrestag der Priesterweihe

    Sa., 18.05.2019

    Vier Pfarrer reden Klartext: „Der Glaube entwickelt sich doch“

    Die vier münsterischen Pfarrer (v.l.) Stefan Jürgens, Thomas Laufmöller, Mike Netzler und Ulrich Messing wurden gemeinsam vor 25 Jahren zu Priestern geweiht.

    Als Traumjob bezeichnen die vier münsterischen Pfarrer ihre Arbeit. Im Gespräch aus Anlass ihres silbernen Weihejubiläums sprechen sie auch offen über Glaubenskrisen, Gemeindefusionen und Skandale - und nehmen kein Blatt vor den Mund.

  • KAB St. Paulus in Rom

    Sa., 17.06.2017

    Reisegruppe macht sich dafür stark, dass an Hermann Scheipers erinnert wird

    Die Reisegruppe der KAB St. Paulus vor der Kirche San Pietro in Vincoli.

    In der römischen Kirche Sant’ Ignazio empfing Bernd Holtkamp, der frühere Diakon der Ochtruper Gemeinde, die Priesterweihe, in San Bernardo feierte er zum ersten Mal die heilige Messe. Womöglich gibt es in der Ewigen Stadt demnächst einen weiteren direkten Bezugspunkt zur Töpferstadt und der Pfarrei St. Lambertus: Die KAB St. Paulus machte sich bei ihrer jüngsten Reise nach Rom dafür stark, vor Ort das Gedenken an Pfarrer Hermann Scheipers wach zu halten.