Probebohrung



Alles zum Schlagwort "Probebohrung"


  • Stromtrasse im Münsterland

    Do., 17.10.2019

    Amprion führt Probebohrungen durch

    Stromtrasse im Münsterland: Amprion führt Probebohrungen durch

    Das Unternehmen Amprion hat Probebohrungen für eine neue Stromtrasse gestartet, die auch durch die Kreise Borken und Steinfurt führen soll.

  • Stromtrasse A-Nord

    Do., 17.10.2019

    Probebohrungen gestartet

    Für die Bohrungen wird ein kleines Raupenfahrzeug mit einer Spurweite von 1,10 Meter oder ein handbetriebener Stemmhammer in Kombination mit einer mobilen Einsatzeinheit für Rammsondierungen verwendet.

    Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion startet in dieser Woche in NRW mit Probebohrungen für die Gleichstromverbindung A-Nord. Die Leitung soll künftig die größtenteils auf See erzeugte Windenergie von Emden aus nach Nordrhein-Westfalen bringen. Ziel der Bohrungen ist es, die Bodenbeschaffenheit im Planungsraum frühzeitig zu kennen.

  • Probebohrungen auf dem Gelände der alten Kläranlage

    Sa., 22.09.2018

    Mit Sachverstand ans Werk

    Während der Mitarbeiter der Firma „Kleegräfe“ eine Probebohrung vorbereitet, informieren Klaus Neuhaus, Lutz Greving und Natalie Schneider (v.li.) über die Arbeiten.

    Auf dem Areal der ehemaligen Kläranlage in der Nähe des Helmbachs haben die Untersuchungen des Bodens und die Anlagen begonnen. Beauftragt sind damit Fachbüros und -unternehmen, die sich mit dem Handling derartiger Anlagen bestens auskennen. Nach dem Abriss werden Wohnungen gebaut.

  • Antrag abgelehnt

    So., 05.03.2017

    Keine Bohrung nach Erdgas im Kreis Warendorf

    Bei Erdgasbohrungen. 

    Probebohrungen nach Erdgas wird es nicht geben: Ein entsprechender Antrag der Firma Exxon-Mobil wurde im Umweltausschuss des Kreises Warendorf abgelehnt.

  • Umfrage

    Sa., 11.02.2017

    Kein Bundesland will Probebohrung für Fracking machen

    Beim Fracking wird eine Flüssigkeit mit hohem Druck in die Erde gepresst, um Gesteinsschichten aufzubrechen.

    Osnabrück (dpa) - In Deutschland wird es nach einer Umfrage unter den 16 Bundesländern keine Probebohrungen für die Schiefergas-Förderung nach der Fracking-Methode geben.

  • Energie

    Sa., 11.02.2017

    Umfrage: Kein Bundesland will Probebohrung für Fracking machen

    Osnabrück (dpa) - In Deutschland wird es nach einer Umfrage unter den 16 Bundesländern keine Probebohrungen für die Schiefergas-Förderung nach der Fracking-Methode geben. Das berichtet die «Neue Osnabrücker Zeitung». Demnach will kein Land die Möglichkeit nutzen, zu Forschungszwecken diese Fördermethode anzuwenden. Von heute an gelten neue gesetzliche Regelungen zum Fracking. Dabei wird eine Flüssigkeit mit hohem Druck in die Erde gepresst, um Gesteinsschichten aufzubrechen, zwischen denen sich Öl oder Gas befindet. Die neuen Regeln verbieten Fracking, erlaubt sind aber vier Probebohrungen.

  • Keine zweite Probebohrung

    Fr., 09.12.2016

    Gassuche in Ascheberg ernüchternd

    In der Bauerschaft Nordick bei Ascheberg ließ die Hammgas in diesem Jahr nach Erdgas bohren.

    Aus, vorbei, Feierabend. Die Gassuche im südlichen Münsterland ist vermutlich schon abgehakt, ehe sie richtig losgegangen ist. Die Stadtwerke Hamm, die mit 30 Prozent an der Hammgas GmbH beteiligt sind, haben die Notbremse gezogen. Kein frisches Geld für eine weitere Probebohrung, erklärte der kommunale Versorger jetzt.

  • Energie

    Di., 21.06.2016

    Koalition einigt sich beim Fracking - Länder sollen entscheiden

    Berlin (dpa) - Die große Koalition hat sich auf ein Fracking-Gesetz geeinigt und überlässt den Bundesländern die Entscheidung über die umstrittene Methode zur Erdgasförderung. Der Kompromissvorschlag sehe vor, dass Probebohrungen nur mit Zustimmung der Landesregierungen erfolgen können, sagte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann. Sogenanntes unkonventionelles Fracking, das Umweltschützer besonders kritisieren, soll unbefristet verboten werden. Die Fraktionen von Union und SPD stimmten beide mit großer Mehrheit zu. Der Bundestag soll das Fracking-Gesetz bereits am Freitag verabschieden.

  • Energie

    Di., 21.06.2016

    Koalitionsspitzen einig bei Fracking - Länder sollen entscheiden

    Berlin (dpa) - Die große Koalition steht beim Fracking vor einer Einigung und will den Bundesländern die Entscheidung über die Methode zur Erdgasförderung überlassen. Der Kompromissvorschlag sehe vor, dass Probebohrungen nur mit Zustimmung der Landesregierungen erfolgen können, sagte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann. Sogenanntes unkonventionelles Fracking, das Umweltschützer besonders kritisieren, soll demnach unbefristet verboten werden. Der Bundestag soll bereits am Freitag über das Fracking-Gesetz entscheiden.

  • Geschichte

    Do., 12.05.2016

    Probebohrungen nach möglichem Bernsteinzimmer-Versteck

    Dem Mythos auf der Spur: Wird man hier fündig? 

    Olsztyn/Mamerki (dpa) - Ist das legendäre Bernsteinzimmer in einem ehemaligen Wehrmachtsbunker in Polen verborgen? Probebohrungen mit Kameras im masurischen Mamerki sollen bei der Aufklärung helfen.