Produktrückruf



Alles zum Schlagwort "Produktrückruf"


  • Lebensmittel

    Fr., 14.02.2020

    Produktrückruf für tiefgefrorenen Zupfkuchen

    Salzkotten (dpa) - Wegen möglicher Kunststoffteile im Teig ist bei den Supermärkten Penny und Rewe tiefgefrorener Zupfkuchen zurückgerufen worden. Es handelt sich um eine Charge des Produkts «Rewe Beste Wahl, Zupfkuchen, 500g» und eine Charge von «Bäckerkrönung, Zupfkuchen, 500g», wie die Firma B+F Bakery & Food (Salzkotten/NRW) am Freitag mitteilte. Vor dem Verzehr der betroffenen Produkte werde dringend abgeraten.

  • Unternehmen sind kontrollierpflichtig

    Do., 02.01.2020

    Wie sauber ist‘s im Lieblingsrestaurant?

    Gerade Restaurants müssen viele lebensmittelrechtliche Auflagen erfüllen, denn sie sind die letzte Station, bevor der Endverbraucher das Gericht verzehrt.

    Wie sauber ist es hier überhaupt? Kann man hier essen? Fragen die bei der anhaltenden Welle von Produktrückrufen aufgrund von Verunreinigungen immer häufiger thematisiert werden.

  • Gesundheit

    Sa., 05.10.2019

    Information über Wurst-Rückruf durch Feiertag verzögert

    Köln (dpa) - Nach zwei Todesfällen durch keimbelastete Wurst aus einem Betrieb in Hessen ist es wegen des Feiertags diese Woche zu Verzögerungen bei der Information über den Produktrückruf gekommen. In Köln zum Beispiel hat die Stadt erst gestern alle betroffenen Großhändler erreicht - drei Tage nach der Schließung des nordhessischen Betriebs. Die Behörden hatten die Produktion des Unternehmens Wilke am Dienstag vorläufig geschlossen und einen Produktrückruf angeordnet.

  • Vorsorglicher Produktrückruf

    Mi., 31.07.2019

    Lebensmittelwarnung vor Schokopudding von Alnatura

    Das Darmstädter Bio-Handelsunternehmen ruft einen Schokopudding zurück.

    Warnung vor möglichen Glassplittern im Schokopudding von Alnatura! Diesen Pudding bringen Sie besser zurück ins Geschäft.

  • Handel

    Di., 11.12.2018

    Plastikteilchen in Buchstaben-Schokolade: Produktrückruf

    Ein Kunde trägt in einer Filiale der Handelsfirma Hema einen Korb.

    Essen/Wiesbaden (dpa/lhe) - Die niederländische Handelsfirma Hema hat Schokoladentafeln zurückgerufen. Das Produkt «Milch-Nuss-Schokoladenbuchstaben» (160 Gramm) könnte Plastikstückchen enthalten, begründete die Firma am Dienstag ihre Entscheidung. Man sei «sehr enttäuscht von seinem Lieferanten». Hema mit seiner Deutschland-Zentrale in Essen ist mit zahlreichen Filialen im Bundesgebiet präsent, verkauft werden unter anderem Bekleidung, Freizeitartikel, Bürobedarf oder eben auch Süßigkeiten. Der Rückruf betrifft die Bundesländer Hessen, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

  • Lebensmittel

    Mo., 22.10.2018

    Mögliche Sprossen-Keimbelastung: Produktrückruf

    Alfalfa-Sprossen auf einem Tisch.

    Worms/Koblenz (dpa) - Wegen der Gefahr blutiger Durchfallerkrankungen ruft die Wormser Firma Healthy Powerfood Sprossen etwa für Salate zurück. Das rheinland-pfälzische Landesuntersuchungsamt (LUA) teilte am Montag in Koblenz mit, die entsprechenden Produkte seien vor allem an Naturkost- und Bioläden in Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen geliefert worden. Die Sprossen könnten sogenannte Vertoxin bildende E. coli-Bakterien enthalten, erklärte die Firma.

  • Hilfe im Netz

    Do., 24.05.2018

    Aktuelle Informationen über Produktrückrufe

    Auf der Website produktrueckrufe.de sind etliche Rückrufaktionen aus verschiedenen Produktkategorien aufgelistet.

    Manche Produkte gelangen mit einem Defekt auf den Markt. Die Hersteller rufen sie dann zurück. Allerdings schaffen es nur die größeren Fälle in die Medien. Über alle anderen können sich Verbraucher auf speziellen Portalen informieren.

  • Sicherheit ist Trumpf

    Do., 25.01.2018

    Technik mit Risiken: Alles über Produktrückrufe

    Defekte Netzteile sind brandgefährlich: Werden sie zurückgerufen, sollte man das ernst nehmen und nicht etwa selbst Hand anlegen.

    Technik erleichtert den Alltag, kann ihn aber auch gefährlich machen - etwa wenn Leuchten, Akkus oder andere Geräte Defekte aufweisen. Um davon zu erfahren, braucht es die richtige Informationsquellen.

  • NRW

    Mo., 18.02.2013

    Fleischskandal: NRW startet Info-Seite zu Produktrückrufen

    NRW : Fleischskandal: NRW startet Info-Seite zu Produktrückrufen

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Verbraucher können jetzt im Internet verfolgen, welche Fertigmahlzeiten im Zuge des Pferdefleischskandals in NRW zurückgerufen oder aus den Regalen genommen wurden. Das Düsseldorfer Verbraucherschutzministerium hat am Montag die Seite www.rueckrufe.nrw.de gestartet. Verbraucherschutzminister Johannes Remmel (Grüne) begründete die Aktion mit der aus seiner Sicht unzureichenden Information durch einen Teil der Lebensmittelwirtschaft. Die Liste enthält derzeit neun Produkte von Unternehmen, die ihren Hauptfirmensitz in Nordrhein-Westfalen haben. Die Liste, die auf Veröffentlichungen der Unternehmen beruht, soll fortlaufend aktualisiert werden. «Bisher mussten die Verbraucher jede Firmenseite einzeln aufrufen, um sich ein Bild zu machen. Mit dem Start der ersten bundesweiten Internet-Seite zum Pferdefleischskandal wird diese Lücke geschlossen», teilte Remmel mit. Mit den anderen Bundesländern sei vereinbart, dass auch dort entsprechende Seiten aufgebaut werden.