Prostata



Alles zum Schlagwort "Prostata"


  • Untersuchung: St.-Antonius-Hospital schneidet in zwei Bereichen gut ab

    Sa., 26.10.2019

    Überdurchschnittliche Leistungen

    Das Bild zeigt Dr. Jürgen Wigger (rechts) bei einer laparoskopischen (minimalinvasiven) Gallenblasen-Operation im St.-Antonius-Hospital in Gronau. Kleines Bild: Dr. Jörn Witt an der Konsole des da-Vinci-Op-Roboters.

    Im Gronauer St.-Antonius-Hospital werden Patienten bei der Entfernung von Gallenblasen und Prostata überdurchschnittlich gut behandelt. Das geht aus dem Ergebnis einer von der AOK veröffentlichten Untersuchung hervor. Demnach gehört das Gronauer Krankenhaus im Bereich der Gallenblasenentfernungen zu den 14 Kliniken in Westfalen-Lippe, die bei den genannten medizinischen Eingriffen überdurchschnittliche Leistungen gezeigt haben.

  • Gesundheit

    Fr., 18.01.2019

    Angst vor dem Urologen?

    Gesundheit: Angst vor dem Urologen?

    Für viele Männer ist der Gang zum Urologen mit Ängsten und Nervosität verbunden. Schließlich werden Körperpartien untersucht, die zum Intimbereich zählen und die man(n) aus einem Instinkt heraus schützen möchte. Gerade beim Urologen fühlt sich der Patient in einem gewissen Maße ausgelieferter als dies bei anderen Fachärzten der Fall ist, wie zum Beispiel beim Augenarzt oder beim Orthopäden. Wie kann man der Angst vor dem Urologen entgegenwirken? Wie kann man sich mental zum Beispiel auf eine Prostata-Untersuchung einstellen? Hier erfahren Sie mehr.

  • Von Arzt-Besuch bis PSA-Test

    Mi., 26.04.2017

    Regelmäßig zum Check: Prostatakrebs entsteht unbemerkt

    Manche Männer bemerken beim Wasserlassen, dass mit ihrer Prostata etwas nicht stimmt.

    Prostatakrebs ist tückisch. Weil der Betroffene zuerst gar nicht bemerkt, dass er erkrankt ist. Je früher der Krebs erkannt wird, desto besser sind aber die Heilungschancen. Ärzte raten Männern, ab dem 45. Lebensjahr zur Früherkennung zu gehen.

  • Informations-Forum lädt am 3. März ein

    Mi., 22.02.2017

    Wissenswertes über die Prostata

    Klinik-Chef Prof. Andres Jan Schrader

    „Wissenswertes über die Prostata“ – so ist auch in diesem Jahr das Informations-Forum betitelt, zu dem das Prostata-Zentrum am münsterischen Universitäts-Klinikum (UKM) wieder alle Interessierten und Betroffenen einlädt. Die Veranstaltung findet statt am 3. März (Freitag) um 17 Uhr in der Aula des Schlosses am Schlossplatz. Der Eintritt ist frei.

  • Mindestfallzahl unterschritten

    Di., 20.09.2016

    Prostatakrebs-Operationen: Verbindliche Regelung gefordert

    Der komplizierte Eingriff erfolgt immer öfter in Krankenhäusern, die die empfohlene Mindestfallzahl von 50 Eingriffen pro Jahr unterschreiten.

    Nach Empfehlung der Fachgesellschaft soll die Prostata bei Krebs nur in erfahrenen Kliniken entfernt werden. Die Realität sieht anders aus, wie eine Studie zeigt. Dresdner Urologen wollen das ändern.

  • Fußball

    Fr., 08.05.2015

    Pelé wieder im Krankenhaus - OP an der Prostata

    Pelé ist erneut im Krankenhaus.

    Brasilien sorgt sich um seinen Jahrhundertfußballer Pelé. Um dessen Gesundheit steht's im Moment nicht zum Besten. Er liegt wieder im Krankenhaus. Doch ist der «Rei» für seine gute Kondition bekannt.

  • Info-Veranstaltung im Schloss

    Sa., 17.01.2015

    Wissenswertes über die Prostata

    Prof. Dr. Andres Jan Schrader 

    Nicht erst im Sommer, wie in den vergangenen Jahren, sondern gleich zu Beginn des neuen Jahres lädt der Förderverein des Prostatazentrums am Universitätsklinikum zur Informationsveranstaltung „Wissenswertes über die Prostata“ ein. Am Freitag (30.1.) sind alle Interessierten dazu in die Aula des Schlosses eingeladen, Beginn ist um 16 Uhr.

  • Neue Studie entlarvt regionale Unterschiede

    Di., 16.09.2014

    Operationsgrund Wohnort

    Neue Studie entlarvt regionale Unterschiede : Operationsgrund Wohnort

    Wer im Kreis Warendorf wohnt, bekommt deutlich seltener seine Mandeln heraus als jemand im Kreis Wesel. Münsteranern wird viel öfter die Prostata entfernt als im Kreis Euskirchen, dafür kommen sie seltener per Kaiserschnitt zur Welt als im Kreis Olpe. Bei der Entfernung des Blinddarms zählt der Kreis Borken bundesweit zu den Kreisen mit den höchsten Operationsraten. Im Kreis Siegen-Wittgenstein gibt es doppelt so häufig einen Bypass wie im Kreis Coesfeld.

  • Vorträge zum Thema Prostata

    Fr., 27.06.2014

    Klinik bot viele Informationen

    27 Mitglieder der Prostata-Selbsthilfegruppe Gronau und ihre Partnerinnen starteten jetzt zu einer Informationsfahrt nach Münster.

  • Pro Kinderstation Gronau

    Mo., 24.02.2014

    Initiative hat noch ein paar Fragen

    Mit dem Slogan „Kniee, Hüfte, Prostata – dafür ist das Geld wohl da; Baby, Kinder, Jugendlich’ – dafür reicht die Knete nich’“ nimmt die Initiative am Karnevalsumzug teil. Doch danach ist für die Mitglieder Schluss mit Lustig.