Protestbewegung



Alles zum Schlagwort "Protestbewegung"


  • Demokratiebewegung

    Di., 01.10.2019

    Zusammenstöße in Hongkong am Nationalfeiertag

    Trotz eines Verbots gehen in Hongkong am chinesischen Nationalfeiertag Zehntausende Menschen für Demokratie und Menschenrechte auf die Straße.

    Hongkongs Polizei hat einen großen Protestmarsch am 70. Geburtstag der Volksrepublik untersagt. Die Demokratiebewegung lässt sich davon nicht stoppen. Erneut kommt es zu Ausschreitungen.

  • Stimme der Protestbewegung

    Di., 24.09.2019

    Hongkong: Prügelattacke auf prodemokratischen Abgeordneten

    Anhänger der Demokratiebewegung ziehen mit Regenschirmen durch Hongkong.

    Hongkong (dpa) - In Hongkong ist ein prominenter prodemokratischer Abgeordneter von unbekannten Schlägern angegriffen und verletzt worden. Der 36-jährige Roy Kwong musste mit Rückenverletzungen ins Krankenhaus.

  • Fridays for Future

    Mi., 18.09.2019

    Klimaschutzforderungen: Gewerkschaft warnt vor Kahlschlag

    Teilnehmer der Klima-Demonstration Fridays for Future auf dem Gänsemarkt in Hamburg.

    In zwei Tagen soll die Entscheidung über ein großes Klima-Maßnahmenpaket fallen. Die Bewegung Fridays for Future will auf den Straßen Druck auf die Regierung ausüben. Einer Gewerkschaft gehen manche Forderungen zu weit.

  • Aktivist aus Hongkong

    Mi., 11.09.2019

    China droht nach Treffen von Wong mit Maas mit Konsequenzen

    Außenminister Heiko Maas begrüßt Joshua Wong bei dessen Eintreffen zur Bild100-Party in Berlin.

    Das Treffen des Hongkonger Aktivisten Wong mit Außenminister Maas hat die Regierung in Peking tief verärgert. Das wird Folgen haben, macht Chinas Botschafter klar. Ein Gespräch in Peking sei formal eine Einbestellung des deutschen Botschafters gewesen.

  • Proteste offiziell abgesagt

    Fr., 30.08.2019

    Demokratieaktivisten in Hongkong auf Kaution wieder frei

    Issac Cheng, stellvertretender Vorsitzender von Demosisto, im Gespräch mit Journalisten.

    Joshua Wong und Agnes Chow lassen sich nicht einschüchtern. Die prominenten Hongkonger Aktivisten sind kurz nach ihrer Festnahme wieder frei. Obwohl die Proteste für Samstag offiziell abgesagt wurden, könnte es dennoch ein unruhiges Wochenende werden.

  • Tausende auf der Straße

    Sa., 17.08.2019

    Demonstranten in Hongkong trotzen den Warnungen aus Peking

    Prodemokratische Demonstranten während eines Protestmarschs in Hongkong. 

    Neues Protest-Wochenende in Hongkong: Wieder ziehen Zehntausende Demokratie-Anhänger durch die Stadt. Und an diesem Sonntag sollen es noch mehr werden. Es gibt aber auch eine Kundgebung für Peking.

  • Mehr als 25.000 Teilnehmer

    Fr., 16.08.2019

    Neue Proteste in Hongkong trotz Drohungen aus Peking

    Demonstranten haben sich trotz einer verschärften Gangart Chinas erneut zu Protesten versammelt.

    Die Wogen schlagen höher, Demonstranten und Polizei stehen sich unversöhnlich gegenüber. Die Furcht vor einer militärischen Intervention der chinesischen Zentralmacht wächst. Zwar gibt es einen Rücktritt - aber nicht den, auf den die Demonstranten gehofft hatten.

  • Proteste

    Fr., 16.08.2019

    «Ohne Bilder keine Revolution» - Künstler im Sudan

    Der Künstler Galal Yousif inmitten seiner Werke im Kuona Trust.

    Während die Bürger Sudans mit Parolen gegen Präsident Al-Baschir und später das Militär demonstrierten, leisteten Künstler mit ihrem Pinsel Widerstand. Ihre Werke beflügelten die Proteste und waren der Führung im Land ein Dorn im Auge. Das werden sie auch weiterhin sein.

  • Energie

    Mi., 19.06.2019

    Klimaschützer wollen mehr Tempo: Aktionstage beginnen

    Klimaschützer wollen mehr Tempo: Aktionstage beginnen.

    Bis 2038 sollen nach Willen der Kohlekommission alle Kohlekraftwerke in Deutschland abgeschaltet werden. Das dauert Klimaschützern viel zu lange. Darum machen sie im Rheinland Druck.

  • Demonstrationen

    Di., 18.06.2019

    Landesschülervertretung: Aufruf zur Teilnahme an Streiktag

    Düsseldorf/Aachen (dpa/lnw) - Die Landesschülervertretung Nordrhein-Westfalen hat alle Schüler und Schülerinnen des Landes zur Teilnahme am internationalen Streiktag der Protestbewegung «Fridays For Future» in Aachen (21. Juni) aufgerufen. Die Schülervertretung unterstütze die Kundgebung uneingeschränkt, hieß es am Dienstag in einer Erklärung. Alle Programmpunkte seien mit der Polizei abgestimmt. Niemand laufe Gefahr, Unrecht zu tun.