Protesttag



Alles zum Schlagwort "Protesttag"


  • Klima

    Fr., 29.11.2019

    Klimaprotest in Hunderten Städten

    Berlin (dpa) - Der internationale Protesttag für mehr Klimaschutz ist mit Hunderten Aktionen in Deutschland und zahlreichen anderen Ländern ins Rollen gekommen. In Berlin versammelten sich am Mittag Tausende Menschen zu einer Kundgebung am Brandenburger Tor. Sie folgten einem Aufruf der Klimabewegung Fridays for Future und forderten von der Bundesregierung mehr Ehrgeiz im Kampf gegen die Erderhitzung. Angemeldet waren laut Polizei 50 000 Teilnehmer. Insgesamt hatte Fridays for Future Klimakundgebungen in mehr als 500 deutschen Städten angekündigt.

  • Verkehr

    Do., 10.10.2019

    Extinction Rebellion enttäuscht von Regierung

    Berlin (dpa) - Die Umweltschutzgruppe Extinction Rebellion hat sich an ihrem vierten Protesttag in Folge enttäuscht von der Bundesregierung gezeigt. «Unsere Forderungen wurden nicht erfüllt», sagte XR-Sprecherin Annemarie Botzki in Berlin. Wegen der Proteste und Blockaden mussten sich Autofahrer in der Hauptstadt heute erneut in Geduld üben. Etwa 200 Menschen legten wie schon am Vortag die Marschallbrücke in der Nähe des Bundeskanzleramtes lahm, wie die Polizei mitteilte. Die Jannowitzbrücke wurde unterdessen geräumt.

  • Klima

    Mi., 09.10.2019

    Klima-Aktivisten in Berlin sorgen für «mittleres Chaos»

    Berlin (dpa) - Die Klimaschutz-Initiative Extinction Rebellion hat an ihrem dritten Protesttag in Berlin mehrere Brücken blockiert und so Verkehrsbehinderungen verursacht. Die Polizei räumte zugleich den seit Montag besetzten zentralen Kreisverkehr an der Siegessäule. Rund 300 Aktivisten blockierten seit dem frühen Morgen eine Brücke in der Nähe des Kanzleramts. Später wurde auch eine Brücke der zentralen Verkehrsachse zwischen Potsdamer Platz und Alexanderplatz besetzt. Die Polizei begann dort am Mittag mit der Räumung.

  • Internet

    Sa., 23.03.2019

    EU-Kommissionsvize stellt sich hinter Urheberrechtsreform

    Berlin (dpa) - Unmittelbar vor dem Beginn eines europaweiten Protesttages gegen die Reform des Urheberrechts hat EU-Kommissionsvize Frans Timmermans das Vorhaben verteidigt. Es sei doch nicht gerecht, wenn nur der US-Internetkonzern Google mit geistigem Eigentum Gewinne mache, sagte der Niederländer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. «Daher versuchen wir, das über europäische Gesetzgebung zu regeln. Wir müssen Künstlerinnen und Künstler schützen.» Die Copyright-Reform soll das Urheberrecht in der EU ans Internet-Zeitalter anpassen.

  • Klima

    Fr., 15.03.2019

    Welt-Protesttag «Fridays for Future» mit Rosenmontagswagen

    Ein politischer Mottowagen mit der Figur der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg von Jacques Tilly.

    Die Düsseldorfer Jugend hat sich etwas Besonderes einfallen lassen zum globalen Protesttag Fridays for Future: Mit einem Karnevalswagen und einem «Die-in» wollen sie vor den Folgen der Umweltzerstörung warnen.

  • Projekt „Wahlbüro“

    Fr., 23.03.2018

    Mitmischen in der Politik

    Das Wahlbüro-Team, (v.l.) Marco Angelino, Markus Grotthoff, Carmen Cock, Reinhard Nieweler, Sabine Wagner, Benjamin Rottmann, Jaqueline Wensky und Sven Neid planten Aktivitäten.

    Am Protesttag zur Gleichstellung für Menschen mit Behinderung wird sich das Projekt „Wahlbüro“ des Stiftes Tilbeck beteiligen.

  • Demonstrationen

    Do., 17.08.2017

    Proteste: Junge Leute wollen Kohlekraftwerk blockieren

    Erkelenz (dpa/lnw) - Junge Aktivisten wollen bei den Protesttagen im Rheinischen Braunkohlerevier ein Kraftwerk gewaltfrei blockieren. Mit Sitzblockaden der Zufahrten soll der Betriebsablauf gestört werden, teilte die Gruppe «Kohle erSetzen» am Donnerstag mit. Die Aktion soll den Angaben nach gewaltfrei und ohne Gefährdung von Menschen in der Zeit zwischen dem 24. und 27. August stattfinden. Initiator ist das Jugendnetzwerk für politische Aktionen JunepA, das am 1. September mit dem Aachener Friedenspreis ausgezeichnet wird.

  • G20

    So., 02.07.2017

    Auftakt für Demo-Marathon gegen G20-Politik

    Hamburg (dpa) - Mit der ersten Großdemonstration starten die Gegner der G20-Politik heute in Hamburg in einen Protestmarathon bis zum Gipfel am kommenden Freitag und Samstag. Zu dem «familienfreundlichen Protesttag» unter dem Motto «Protestwelle» erwarten die Organisatoren nach eigenen Angaben Zehntausende Teilnehmer. Der Marsch führt am Mittag vom Rathausmarkt durch die Innenstadt und wieder zurück. Parallel dazu sollen sich rund 200 Kanus, Boote und Flöße auf der Binnenalster beteiligen.

  • Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

    Mo., 15.05.2017

    Inklusion vor Ort erlebbar machen

    Viel Spaß hatten behinderte und nichtbehinderte Menschen beim Basteln und beim gemeinsamen Musizieren.

    Seit 1992 findet jährlich am 5. Mai der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung statt. Unter dem Motto „Wir gestalten unsere Stadt“, setzen sich viele Verbände im Aktionszeitraum von drei Wochen dafür ein, dass Inklusion vor Ort erlebbar wird. Auch in Warendorf.

  • Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

    Mi., 10.05.2017

    Mit Rasseleiern und Nasenflöten

    „Wir gestalten unsere Stadt“: Mit dabei sind Marion Woeste, Lena Bringenberg, Elke Walter, Jochen Mahne, Bernadette Wessels-Bremerich und Sylvia Klett.

    Zum Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung plant das Netzwerk Inklusion im Kinderschutzbund für Samstag auch eine Aktion in Ahlen.