Pyrotechnik



Alles zum Schlagwort "Pyrotechnik"


  • Fußball

    Mi., 04.12.2019

    Geteiltes Echo auf Pyrotechnik-Vorschlag

    Lübeck (dpa) - Der Vorschlag, Randalierern bei Sportveranstaltungen künftig auch den Führerschein entziehen zu können, hat bei der Innenministerkonferenz in Lübeck gemischte Reaktionen hervorgerufen. Berlins Innensenator Andreas Geisel sagte zwar, dass Pyrotechnik im Stadion hart bestraft werden müsse. Aber es müsse ein Zusammenhang zwischen Tat und Strafe bestehen. Die Idee hatte vor der Konferenz Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl vorgebracht. Zuspruch bekam er von Parteikollegen wie etwa dem hessischen Minister Peter Beuth. NRW-Ressortchef Reul sprach von einer «kreativen Idee.

  • 2. Liga

    Di., 26.11.2019

    Pyro-Eklat beim Derby: St. Pauli und HSV drohen hohe Strafen

    Wegen extremen Feuerwerks der Fans drohen dem HSV und dem FC St. Pauli wohl Rekordstrafen.

    Das wird teuer für den FC St. Pauli und den Hamburger SV. Weil ihre Fans im brisanten Zweitliga-Stadtduell im September Feuerwerk und Pyrotechnik gezündet haben, hat der DFB-Kontrollausschuss hohe Strafen beantragt. Der HSV sucht schon länger nach Pyro-Alternativen.

  • 2. Liga

    Mo., 25.11.2019

    Pyrotechnik: VfL Osnabrück geht hart gegen eigene Fans vor

    Fans des VfL Osnabrück brannten bei der Partie in Bochum Pyrotechnik im Gästeblock ab.

    Osnabrück (dpa) - Zweitligist VfL Osnabrück hat seine eigenen Fans für das Abbrennen von Pyrotechnik während des jüngsten Auswärtsspiels beim VfL Bochum scharf kritisiert.

  • Fußball

    Mo., 25.11.2019

    Pyrotechnik: VfL Osnabrück kritisiert eigene Fans scharf

    Die Fans vom VfL Osnabrück zünden zu Beginn der 2. Halbzeit Pyrotechnik im Gästeblock.

    Osnabrück (dpa) - Fußball-Zweitligist VfL Osnabrück hat seine eigenen Fans für das Abbrennen von Pyrotechnik während des jüngsten Auswärtsspiels beim VfL Bochum scharf kritisiert. Weil dem Verein nun eine Geldstrafe durch den Deutschen Fußball-Bund droht, kündigte Geschäftsführer Jürgen Wehlend am Montag in einer Presseerklärung an: «Wir werden die tatsächlich Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen und behalten uns ausdrücklich sämtliche Konsequenzen vor.»

  • 2. Liga

    Mi., 13.11.2019

    «Sport Bild»: HSV will kontrolliert Pyrotechnik abbrennen

    Der Hamburger SV will kontrolliert Pyrotechnik abbrennen lassen.

    Hamburg (dpa) - Fußball-Zweitligist Hamburger SV soll nach einem Bericht der «Sport Bild» erwägen, vor einem ungenannten Rückrundenspiel im Volksparkstadion kontrolliert Pyrotechnik abzubrennen.

  • Vorfälle bei BVB-Spiel

    Mo., 28.10.2019

    FCN identifiziert Täter - DFB reduziert Geldstrafe

    Teures Zündeln: Das Abbrennen von Pyrotechnik durch Club-Anhänger wurde für den 1. FC Nürnberg teuer.

    Nürnberg (dpa) - Die nachträgliche Identifizierung von Krawallmachern hat sich für den 1. FC Nürnberg ausgezahlt. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mitteilte, reduziert sich eine von drei im Juni vom DFB-Sportgericht gegen den Fußball-Zweitligisten ausgesprochenen Geldstrafen.

  • Fußball

    So., 27.10.2019

    Polizei leitet nach Revierderby Strafverfahren ein

    Gelsenkirchen (dpa) - Die Polizei hat ihm Rahmen des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund in der Fußball-Bundesliga mehrere Strafverfahren eingeleitet. Zwei Personen seien für die Dauer des Spiels in Gewahrsam genommen worden, teilte die Polizei Gelsenkirchen nach Spielende mit. Vor der Partie sei in sechs Fällen Pyrotechnik gezündet, in drei weiteren seien Betäubungsmittel sichergestellt worden. Auch während der Partie war im Stadion mehrfach Pyrotechnik gezündet worden. Personen seien dabei aber nicht zu Schaden gekommen.

  • Vorkomnisse am 9. Spieltag

    Sa., 26.10.2019

    Polizei leitet vor und nach Revierderby Strafverfahren ein

    Im Dortmunder Fanblock brennen Feuerwerkskörper.

    Gelsenkirchen (dpa) - Die Polizei hat ihm Rahmen des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund (0:0) in der Fußball-Bundesliga mehrere Strafverfahren eingeleitet.

  • Fußball

    Sa., 26.10.2019

    Polizei leitet vor und nach Revierderby Strafverfahren ein

    Im Dortmunder Fanblock brennen beim Spiel gegen Schalke Feuerwerkskörper.

    Gelsenkirchen (dpa) - Die Polizei hat ihm Rahmen des Revierderbys zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund (0:0) am Samstag in der Fußball-Bundesliga mehrere Strafverfahren eingeleitet. «Zwei Personen wurden für die Dauer des Spiels in Gewahrsam genommen», teilte die Polizei Gelsenkirchen nach Spielende mit. Vor der Partie sei in sechs Fällen Pyrotechnik gezündet, in drei weiteren seien Betäubungsmittel sichergestellt worden. «Zudem mussten eine sexuelle Belästigung und eine Körperverletzung verfolgt werden», hieß es weiter.

  • Fußball

    Fr., 25.10.2019

    Rom: Borussia kritisiert Verhalten von Polizei und Fans

    Im Anschluss an die Mönchengladbacher Europacup-Partie in Rom gab es Auseinandersetzungen zwischen den Gästefans und den Sicherheitskräften. Auch ein Vereinsmitarbeiter der Borussia wurde in Polizeigewahrsam genommen.