Quartiersmanagement



Alles zum Schlagwort "Quartiersmanagement"


  • Bilanz des Quartiersmanagements

    Do., 19.09.2019

    70 neue Projektideen

    Ute Marks (l.) und Anke Saatkamp begleiteten das Projekt Quartiersmanagement in den vergangenen beiden Jahren.

    Ute Marks vom Dortmunder Büro „Stadt + Handel“ zog jetzt im Haupt- und Finanzausschuss eine Bilanz des zweijährigen Projekts Quartiersmanagement. Und die fiel angesichts des Erreichten deutlich positiv aus.

  • „Picknick im Park“

    Fr., 06.09.2019

    Bremer Platz: Comeback einer Grünfläche

    Drei Planungsbüros haben Entwürfe vorgelegt, wie der Bremer Platz künftig aussehen soll. Beim „Picknick im Park“ wurden sie vorgestellt.

    Der Bremer Platz scheint der Drogenszene zu gehören. Wer möchte in diesem Park picknicken? Das Quartiersmanagement wagte den Versuch . . .

  • Bahnhofsviertel

    Mi., 10.07.2019

    Bremer Platz: Quartiersmanagement bezieht Büro

    Stefan Scholz, Florian Stritzke, Christina Möller und Heinz Lembeck (v.l.) freuten sich zur Eröffnung über zahlreiche Gäste.

    Das Quartiersmanagement Bremer Platz hat jetzt direkt vor Ort ein Büro bezogen. Besucher sind dort ausdrücklich willkommen.

  • Bremer Platz

    Fr., 05.04.2019

    „Verdrängung der Szene hat begonnen“

    Beteiligen sich am Quartiersmanagement Bremer Platz: (v.l.) Quartiersmanager Stefan Scholz, Ralf Gerlach (Leiter des Drogenhilfezentrums Indro) sowie Dagmar Arnkens-Homann und Heinz Lembeck vom städtischen Sozialamt.

    Nach Beginn der Bauarbeiten auf der Ostseite des Hauptbahnhofs ist die Verdrängung der Bremer-Platz-Szene bereits in vollem Gange, kritisiert Ralf Gerlach vom Drogenhilfeverein Indro. Unterdessen hat das Quartiersmanagement zu einem zweiten runden Tisch eingeladen.

  • Quartiersmanagement traf sich mit Anliegern

    Di., 29.01.2019

    Bremer Platz: „Aggressivität nimmt zu“

    Die Situation am Bremer Platz wird von Immobilienbesitzern und Gewerbetreibenden kritisiert. Neben der Toilettenanlage, die aktuell vor allem für Drogenkonsum genutzt wird, soll demnächst eine weitere Toilettenanlage entstehen.

    „Die Aggressivität am Bremer Platz nimmt zu.“ Dies kritisierten Immobilienbesitzer und Gewerbetreibende aus dem Bahnhofsviertel bei einem Treffen mit dem Quartiersmanagement. Zugleich erläuterten sie, wie sich den Bremer Platz der Zukunft vorstellen.

  • Quartiersmanagement

    Mi., 21.11.2018

    Erste Maßnahmen für einen sichereren Bremer Platz

    Stefan Scholz ist – neben Christine Möller – von der Stadt als Quartiersmanager am Bremer Platz eingesetzt worden. Erste Maßnahmen zu einer Verbesserung der Situation sind bereits geplant. An der Stelle, auf die er zeigt (Soester Straße/Ecke Schillerstraße) sollen bis Dezember Blumenkübel als Sichtschutz aufgestellt werden.

    Der Bremer Platz soll sicherer werden, ohne dass die Szene verdrängt wird. Das neue Quartiersmanagement hat jetzt erste Maßnahmen angestoßen. Weitere Ideen sollen 2019 an einem Runden Tisch entwickelt werden.

  • Quartiersmanagement Bremer Platz gestartet

    Di., 21.08.2018

    Ansprechen ausdrücklich erwünscht

    Christina Möller und Stefan Scholz sind die neuen Gesichter auf der Bahnhofs-Ostseite. Sie bilden das Quartiersmanagement der Stadt.

    Seit Kurzem sind Christina Möller und Stefan Scholz im Bereich Hauptbahnhof / Bremer Platz regelmäßig unterwegs. Die beiden stehen für das neu geschaffene Quartiersmanagement der Stadt. Sie sind Ansprechpersonen, informieren, vermitteln und sorgen dafür, dass bald ein Runder Tisch eingerichtet wird.

  • Quartiersmanagement

    Mi., 21.06.2017

    Von Toilette bis Parkplätzen: Ideen für eine attraktivere Innenstadt

    Volle Fußgängerzonen: Ein solches Bild wünschen sich die Einzelhändler nicht nur an verkaufsoffenen Sonntagen. Das Quartiersmanagement-Projekt soll dazu beitragen die Innenstadt attraktiver zu gestalten und fit für die Zukunft zu machen.

    Die Veranstaltung hätte größeres Interesse verdient gehabt: Nicht einmal 20 Teilnehmer folgten am Montagabend der Einladung zum Informationsabend über das Quartiersmanagement-Projekt. Dennoch kamen einige Ideen für eine attraktivere Innenstadt zusammen.

  • Lüdinghausen in die Zukunft führen

    Fr., 09.06.2017

    Von der Toilette bis zur Beleuchtung

    Sie wollen die Innenstadt attraktiver machen: Anke Haun und Ute Marks vom Quartiersmanagement (2. und 3.v.l.). Unterstützung bekommen sie dabei von Bürgermeister Richard Borgmann (r.), Ellen Trudwig (Fachbereich Bauen und Planen) sowie Wirtschaftsförderer Stefan Geyer.

    Das Quartiersmanagement hat erste Ideen und Projekte für die Innenstadt vorgestellt. Am 19. Juni gibt es einen Infoabend.

  • Bilanz der Stadtkümmerer

    Sa., 06.05.2017

    Das nächste Quartier im Blick

    Das nächste Quartier  haben die Stadtkümmerer bereits im Blick: Oststraße, Brünebrede, Ostwall. 

    Die freiberuflich tätigen Stadtplanungsexperten vom Quartiersmanagement haben zunächst bis Ende 2017 den befristeten Auftrag, das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) für Warendorf zu begleiten. Das umfängliche Stadterneuerungsprogramm mit dem die Stadt Warendorf in den nächsten Jahren Kernbereiche der historischen Altstadt erneuern wird, steht unter dem Leitsatz: „Altstadt – Zukunft Gestalten“.