Querungshilfe



Alles zum Schlagwort "Querungshilfe"


  • Querungshilfe fertiggestellt

    Do., 12.10.2017

    Kinder sind nun sicherer unterwegs

    Die Querungshilfe an der Halterner Straße in Leer kommt nicht nur den Kindern, sondern allen Verkehrsteilnehmern zugute .

    Nach dreimonatiger Bauzeit sind die Arbeiten an der Querungshilfe an der Halterner Straße in Leer abgeschlossen. Nur die notwendigen Markierungen müssen nach Abstimmung mit dem Kreis Steinfurt noch aufgebracht werden.

  • Tempo 30 auf der Dülmener Straße

    Mi., 20.09.2017

    Sicher zum Supermarkt

    Zwischen der Einmündung Rosenstraße und der Ampelkreuzung mit der Hauptstraße/Halterner Straße in Seppenrade möchte die CDU eine Tempo-30-Zone auf der Dülmener Straße eingerichtet wissen. Mit dem entsprechenden Antrag beschäftigt sich am kommenden Dienstag der Bauausschuss.

    Die CDU wünscht sich Tempo 30 auf einem Teilstück der Dülmener Straße in Seppenrade. Zudem soll in Höhe der Einmündung Rosenstraße eine Querungshilfe eingerichtet werden. Der Bauausschuss wird sich mit dem Thema beschäftigen.

  • Baustelle K20 am Möllenkamp: Straßensperre wird nicht immer beachtet

    Mi., 09.08.2017

    Radweg als illegaler Schleichweg

    Hier gibt es derzeit keine Durchkommen für Pkw. Eigentlich . . . Einige Autofahrer haben bereits kurzerhand den Radweg als Fahrbahn missbraucht.

    Seit einer Woche laufen nun die Bauarbeiten für die künftige Querungshilfe an der Kreisstraße 20 in Höhe des Baugebietes Möllenkamp III – und noch immer gibt es Autofahrer, die den bekanntlich gesperrten Bereich durchqueren möchten.

  • Horstmar-Leer

    Fr., 04.08.2017

    Sicherheit geht vor

    Die Arbeiten für die Installation der Querungshilfe an der Halterner Straße in Leer haben begonnen. Vor Ort machten sich Ludger Hummert (r.) und Ferdinand Keuchel ein Bild.  

    Mit den Arbeiten zum Ausbau der Querungshilfe in der Nähe der Besitzungen Dapper/Möllers an der Halterner Straße in Leer wurde jetzt begonnen. Auf diesen Augenblick haben die Anwohner der Halterner Straße und der umliegenden Straßen lange gewartet. Ende September sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Bis dahin wird der Verkehr über eine Ampelanlage geregelt.

  • Kreisstraße 20 bis Mitte September gesperrt

    Sa., 29.07.2017

    Umwege ab Montag

    Wegen des Baus der Querungshilfe im Bereich des Neubaugebietes Möllenkamp III wird die Kreisstraße 20 ab Montag gesperrt.

    Wegen des Baus einer Querungshilfe wird die K 20 am Ortsrand Everswinkel von Montag, 31. Juli, bis 15. September in beide Richtungen voll gesperrt.

  • Horstmar

    Sa., 22.04.2017

    Bau- und Planungsausschuss trifft sich am Dienstag vor Ort

    Der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss geht am kommenden Dienstag vor Ort. So treffen sich die Mitglieder um 17 Uhr an der Bergstraße in Leer. Von dort aus erfolgt die Begehung über den Fußweg von der Wehrystraße zu Wennings Stiege und dann zur Halterner Straße in Höhe der geplanten Querungshilfe.

  • Neue Querungshilfe

    Do., 13.04.2017

    Sicherer über die Gemmericher Straße

    Eine Querungshilfe wird auf der Gemmericher Straße in Höhe der Einmündung zur Allensteiner Straße angelegt.

    Bequemer und vor allem sicherer sollen Fußgänger und Radfahrer künftig über die Gemmericher Straße im nördlichen Abschnitt nahe der Bahnunterführung kommen.

  • Fußüberweg an der Lienener Straße

    Sa., 18.03.2017

    Größere Gefahr am Zebrastreifen

    Lenkt der Bahnübergang Auto- und Lkw-Fahrer von der wenige Meter weiter liegenden Querungshilfe ab? Diese Befürchtung hat Klaus Reiher. Statt des geforderten Zebrastreifens soll jetzt eine Fußgängerampel für Sicherheit sorgen.

    Zu unsicher sei die Querungshilfe auf der Lienener Straße in Höhe Einmündung Sudenfelder Straße. Die CDU hat einen Zebrastreifen beantragt. Im Planungsausschuss kam es zu einer überraschenden Wende.

  • Gronau

    Di., 21.02.2017

    Das Überqueren des Amtsvennwegs soll sicherer werden

    Gronau : Das Überqueren des Amtsvennwegs soll sicherer werden

    Im Bereich der Gaststätte Gleis soll auf dem Amtsvennweg noch in diesem Jahr eine sogenannte Querungshilfe angelegt werden, die Fußgängern und Radfahrern das Überqueren der viel befahrenen Straße erleichtern und sicherer machen soll. Wie der Landesbetrieb Straßen NRW der Stadt mitteilt, sollen die erforderlichen Arbeiten im Rahmen einer sowieso anstehenden Fahrbahnsanierung des Amtsvennweges miterledigt werden. Zwei weitere Übergänge, die die Stadt im Stadtgebiet für die Einmündung Amtsvennweg/Enscheder Straße und Ochtruper Straße/Jöbkesweg vorgeschlagen hatte, wird es allerdings nicht geben. „Aus Kostengründen“, wie es in dem Brief heißt. Für eine Umgestaltung im Bereich Ochtruper Straße/Jöbkesweg hält der Landesbetrieb es für sinnvoll, in mögliche weitere Überlegungen die überörtliche Unfallkommission einzubinden.

  • Sicherheit hat Vorrang

    Do., 09.02.2017

    Querungshilfe zum Sportgelände

    Für den Bau der erforderliche Querungshilfe an der Emsdettener Straße ist die Verlegung der Bushaltestellen auf beiden Seiten in Richtung Ortskern erforderlich.

    Rund 66 000 Euro soll eine neue Querungshilfe an der Emsdettener Straße im Bereich der Denkerstiege kosten. Der Bau einer Querungshilfe ist zwingend geboten, nachdem das neue Sportgelände im Sommer vergangenen Jahres an der Denkerstiege in Betrieb genommen worden ist.