Räumpflicht



Alles zum Schlagwort "Räumpflicht"


  • Räumpflicht im Winter

    Fr., 08.01.2021

    Haftpflichtversicherung schützt vor Schäden

    Eigentümer müssen bestimmte Wege räumen. Wer dieser Pflicht nicht nachkommt, haftet bei Schäden.

    Hamburg (dpa/tmn) - Machen Schnee und Eis Gehwege und Auffahrten unsicher, müssen diese Wege geräumt werden. Eigentümer haben eine Räum- und Streupflicht, können sie aber nach Angaben des Bundes der Versicherungen aber auch an Mieter übertragen können. Wer dieser Pflicht nicht nachkommt, haftet für dadurch entstandene Schäden.

  • Gemeinde erinnert Bürger an Winterdienst

    Mi., 06.01.2021

    Gehwege von Schnee und Eis befreien

    Ob es in den kommenden Tagen so heftig schneien wird, wie im Jahr 2013, ist offen. Die Gemeindeverwaltung erinnert aber schon einmal an die Räumpflicht.

    Die Gemeindeverwaltung Havixbeck erinnert die Bürger an deren Räumpflichten bei Schnee und Eis. Kostenloses Streugut steht in Behältern mit orangen Deckeln an verschiedenen Stellen im Ort bereit.

  • Räumpflicht bei Eis und Schnee

    Mi., 22.01.2020

    45 Tonnen Salz im Bauhof eingelagert

    Die Gemeinde Ostbevern ist für einen eventuellen Wintereinbruch gerüstet.

    Trotz bislang mildem Winter, hat der Deutsche Wetterdienst in den kommenden Tagen Temperaturen um und unter dem Gefrierpunkt angekündigt. Da ist Winterdienst der Gemeinde Ostbevern dann gefordert Wege und Straßen zu streuen und zu räumen. Doch auch Privatpersonen müssen dafür Sorge tragen, dass vor ihrem Grundstück die Verkehrssicherheit gewährleistet ist.

  • Räumpflicht bei Schnee und Eis

    Fr., 01.02.2019

    Kampf gegen die weiße Pracht

    Damit alle Verkehrsteilnehmer sicher von A nach B kommen, müssen nicht nur die Räumdienste, sondern auch Privatpersonen Schnee räumen und Wege streuen.

    Wenn es schneit, dann liegen Freund und Leid dicht beieinander. Vor allem der Winterdienst der Gemeinde Ostbevern ist dann gefordert Wege und Straßen zu räumen. Doch auch Privatpersonen müssen dafür Sorge tragen, das vor ihrem Grundstück die Verkehrssicherheit nicht gefährdet ist.

  • BGH-Urteil

    Do., 22.02.2018

    Streupflicht des Vermieters endet an Grundstücksgrenze

    Die Räum- und Streupflicht des Vermieters endet an der Grundstücksgrenze. Anspruch auf absolute Sicherheit und den Ausschluss aller Gefahren gibt es nicht. So urteilte der BGH.

    «Jeder kehre vor seiner Tür» - sogar Goethe wurde bemüht, um einer Klage zur Räumpflicht von Vermietern Nachdruck zu verleihen. In dem Fall vergeblich. Totale Sicherheit bei Schnee und Eis gebe es nicht, befand der BGH. Ein Sturz gehöre zum «allgemeinen Lebensrisiko».

  • Kein Schmerzensgeld

    Mi., 21.02.2018

    Mann scheitert mit Klage wegen glattem Gehwegstück

    Männer verteilen Winterstreu auf einem vereisten Bürgersteig.

    «Jeder kehre vor seiner Tür» - sogar Goethe wurde bemüht, um einer Klage zur Räumpflicht von Vermietern Nachdruck zu verleihen. In dem Fall vergeblich. Totale Sicherheit bei Schnee und Eis gebe es nicht, befand der BGH. Ein Sturz gehöre zum «allgemeinen Lebensrisiko».

  • Lengerich

    Di., 12.01.2010

    Räumpflicht und Streumittel

    Für das Räumen und Streuen von Gehwegen und Fahrbahnen macht die städtische Straßenreinigungssatzung klare Vorgaben: Zwischen 7 und 20 Uhr müssen gefallener Schnee und entstandene Glätte unverzüglich nach Ende des Schneefalls oder Entstehen der Glätte beseitigt werden. Nach 20 Uhr gilt die Räumpflicht werktags bis zum nächsten Morgen 7 Uhr, sonn- und feiertags bis 9 Uhr...