Römerzeit



Alles zum Schlagwort "Römerzeit"


  • Archäologie

    Mi., 02.12.2020

    Archäologen finden Sarkophag aus der Römerzeit

    Ein freigelegter altrömischer Sarkophag wird geborgen.

    Köln (dpa) - Archäologen haben bei Ausgrabungen auf einem Schulgelände in Köln einen altrömischen Sarkophag gefunden. «Er ist aufgeknackt worden - wahrscheinlich waren dort früher Grabräuber am Werk», sagte der Leiter des Römisch-Germanischen Museums, Marcus Trier, am Mittwoch. Dabei seien auch die Knochen des Skelettes durcheinandergebracht worden.

  • Archäologie

    Di., 11.08.2020

    Römischer Brunnen mit Jupitersäule aus Tagebau geborgen

    Kerpen (dpa/lnw) - Im rheinischen Braunkohletagebau bei Kerpen haben Archäologen einen etwa 15 Meter tiefen Brunnen aus der Römerzeit entdeckt. In dem Brunnen wurde eine fünf Meter hohe Jupitersäule mit drei weiblichen Gottheiten darauf gefunden, berichtete ein Sprecher des LVR-Amtes für Bodendenkmalpflege im Rheinland am Dienstag. Der Verehrung dienende Säulen für Jupiter, den höchsten römischen Gott, seien nicht selten. Ungewöhnlich sei die kombinierte Abbildung mit den Göttinnen. «Das ist das Besondere daran», sagte der Sprecher.

  • Ausstellungen

    Fr., 08.11.2019

    Krefeld zeigt archäologische Funde aus Römerzeit

    Das Foto zeigt die Burg Linn in Krefeld, in der auch das Museum Burg Linn untergebracht ist.

    Die jüngste Grabung in Krefeld förderte viele Relikte aus der Römerzeit zutage. Ein Teil wird erstmals öffentlich ausgestellt. Es ist nur ein Bruchteil der 90 000 entdeckten einzelnen Funde.

  • In die Römerzeit eintauchen

    Do., 09.05.2019

    Limesmuseum Aalen wird nach Modernisierung wiedereröffnet

    Das Limesmuseum Aalen befindet sich an der Stelle, wo die Römer ein Reiterkastell unterhielten und wird im Mai 2019 nach langer Umbaupause wiedereröffnet.

    Die Römer haben sicherlich länger am Limes gebaut, als das Limesmuseum Aalen für seine Rundumerneuerung gebraucht hat. Ab Ende Mai können die historischen Ausstellungsstücke des Museums wieder besichtigt werden.

  • Aus der Römerzeit

    Sa., 08.12.2018

    Antike Mosaikteile wieder in alter Heimat zu sehen

    Die Mosaikstücke aus der Römerzeit waren Teil der Kunstsammlung einer US-Universität und wurden an die Türkei zurückgegeben.

    Lange Zeit befanden sich antike Mosaikstücke eines Speisesaals der Römerzeit in den USA. Jetzt sind sie an ihren Ursprungsort in der Türkei heimgekehrt. Der Kulturminister spricht von einem wichtigen Ereignis.

  • Kroatische Adria

    Di., 03.04.2018

    Von der Römerzeit zu «Game of Thrones»: Dalmatiens Küste

    Sonnenuntergang in Zadar - den genießen Einheimische und Touristen am Wasser gemeinsam.

    Ein römischer Kaiser, dessen Palast bis heute bewohnt ist, eine wechselvolle Geschichte und ein Dom als Filmkulisse: Die kroatischen Städte Zadar, Split und Sibenik an der dalmatischen Küste sind mit ihren vielen Welterbe-Stätten ein abwechslungsreiches Reiseziel.

  • Freigelegte Stadtreste

    Sa., 05.08.2017

    Archäologen-Fund: Forscher sprechen von «kleinem Pompeji»

    Bei Sainte-Colombe, in der Nähe von Lyon (Frankreich), haben Archäologen Überreste eines Stadtviertels aus der Römerzeit freigelegt.

    Südlich von dem heutigen Lyon gab es in der Römerzeit eine lebhafte Stadt. Im zweiten Jahrhundert verwüstete sie ein Feuer. Jetzt konnten Archäologen einige Überreste ausgraben.

  • Aus der Römerzeit

    Mi., 24.05.2017

    Archäologie-Park Westtor in Sofia eröffnet

    Das jetzt mitten in einer neuen Parkanlage gelegene Tor ergänzt den archäologischen Bereich «Antikes Serdika» im Zentrum der bulgarischen Hauptstadt.

  • Archäologie

    Mi., 10.08.2016

    Fragmente antiker Fresken in Israel gefunden

    Ein Stierkopf auf einem Fresko aus dem frühen 2. Jahrhundert n. Chr.

    Jerusalem (dpa) - Israelische Forscher haben Fragmente antiker Fresken aus der Römerzeit bei Ausgrabungen im Norden des Landes gefunden.

  • Museen

    Fr., 10.06.2016

    Unterirdisches Museum mit römischem Palast entsteht in Köln

    Der Kölner Rathausplatz, auf dem das jüdische Museum entsteht.

    Köln (dpa) - Im August soll in Köln der Bau eines großen unterirdischen Museums zur Stadtgeschichte in der Römerzeit und im Mittelalter beginnen. Für 61,5 Millionen Euro entsteht bis 2019 eine in dieser Form einzigartige Dauerausstellung unter der Erde: Auf einem 600 Meter langen Rundgang erlebt der Besucher den in den 50er Jahren wiederentdeckten römischen Statthalterpalast, das in den vergangenen Jahren wieder ausgegrabene Judenviertel aus dem Mittelalter und das ehemalige Goldschmiedeviertel.