Rückkauf



Alles zum Schlagwort "Rückkauf"


  • Rückkäufe auf Rekordniveau

    Sa., 22.02.2020

    US-Staranleger Buffett schwächelt zum Jahresende

    Der 89 Jahre alte US-Staranleger Warren Buffett.

    Warren Buffetts Aktionäre sind erfolgsverwöhnt, doch zuletzt lief es bei der Investorenlegende nicht mehr ganz so rund. Der 89-jährige Börsen-Guru sitzt auf einem enormen Geldberg. Doch statt Mega-Deals gibt es neuerdings vor allem Aktienrückkäufe.

  • Grünes Papier zur Emsinsel

    Do., 16.01.2020

    Rückkauf der Brinkhaus-Brache

    Die Grünen fordern weiter eine öffentliche Diskussion zum Brinkhaus-Gelände.

    Die Bündnis-Grünen beharren auf öffentlicher Diskussion über die Entwicklung der Brinkhaus-Brache. In einer Stellungnahme kritisiert Fraktionssprecherin Jessica Wessels zudem Bürgermeister Axel Linke für seine „gewählte Verfahrensweise der nicht-öffentlichen Behandlung“.

  • Fragen und Antworten

    Fr., 28.09.2018

    Rückkauf, Umtausch, Nachrüstung: Wie geht es weiter?

    Viele Dieselfahrer schauen derzeit mit Sorge in die Zukunft.

    Die Verunsicherung unter Dieselbesitzern bleibt groß. Weitere Fahrverbote drohen, bei den Software-Updates ist noch nicht alles abgearbeitet - und beim Hauptstreitpunkt Hardware-Nachrüstungen war die Regierung zuletzt uneins. Alles wartet nun auf eine Lösung.

  • Rückkauf von Taxi-Konzessionen

    Di., 04.07.2017

    500.000-Euro-Antrag schnell vom Tisch

     

    Es gibt in Münster zu viele Taxi-Konzessionen. Aber die Stadt hat kein Geld, überzählige Konzessionen zurückzukaufen.

  • Rückkauf des Liesborner Evangeliars

    Sa., 25.03.2017

    Emotionale Achterbahn

    Das Liesborner Evangeliar kommt Anfang April zurück in den Kreis Warendorf.

    Die Linken und zwei Mitglieder der SPD-Fraktion stimmten im Kreistag gegen den Rückkauf des Liesborner Evangeliars, das – wie berichtet – von Sponsoren für drei Millionen Euro erworben wurde. Sauer stieß mehreren Politikern auf, dass sie quasi vor vollendete Tatsachen gestellt wurden.

  • Kein Fall für die Vitrine

    Di., 14.03.2017

    Neues Konzept für Abtei Liesborn: Rückkauf des Evangeliars hat Umbau des Museums zur Folge

    Gut lesbar ist das Liesborner Evangeliar. Die Haut von 85 Kühen wurde benötigt, als das sakrale Schriftstück vor rund 1000 Jahren auf Pergament angefertigt wurde.

    Keinen Sekt, aber Rotwein gab es, als der Rückkauf des Liesborner Evangeliars in trockenen Tüchern war.

  • Liesborner Evangeliar kehrt zurück ins Münsterland

    Di., 14.03.2017

    Ein Prachtband aus Pergament

    Freuen sich über die bevorstehende Rückkehr des Evangeliars nach Liesborn: Landrat Dr. Olaf Gericke (Warendorf) und die bisherige Besitzerin der mittelalterlichen Handschrift, Dr. Sandra Hindman (USA).

    Ein Millionen-Deal auf der internationalen Kunstmesse gehört wirklich nicht zum Tagesgeschäft eines Landrats. Umso glücklicher ist Dr. Olaf Gericke, Landrat des Kreises Warendorf, über den geglückten Rückkauf des Liesborner Evangeliars auf der weltweit größten und renommiertesten Kunst- und Antiquitätenmesse, der TEFAF in Maastricht.

  • Liesborner Evangeliar

    Mo., 13.03.2017

    Kunstschatz vor der Rückkehr

    Das Liesborner Evangeliar war bereits vom 30. März bis zum 11. Mai 2003 im Museum Abtei Liesborn ausgestellt. Jetzt soll es in das Museum zurückkehren - zum Kaufpreis von drei Millionen Euro.

    Das Liesborner Evangeliar kann in das Museum Abtei Liesborn zurückkehren. Der Rückkauf für rund drei Millionen Euro wird durch mehrere Sponsoren möglich.

  • Kompromiss mit US-Klägern

    Mi., 21.12.2016

    VW darf restliche Dieselmotoren umrüsten

    VW darf nun auch die noch fehlenden vom Dieselskandal betroffenen Motoren umrüsten.

    Rückkauf, Umrüstung, Entschädigung - auch die Bereinigung der Abgasbetrügereien bei großen Dieseln kostet VW in den USA viel Geld. In Deutschland und Europa soll nun zügig umgerüstet werden.

  • Auch Bosch erzielt Vergleich

    Mi., 21.12.2016

    Abgas-Skandal: VW erzielt weiteren Kompromiss mit US-Klägern

    Die US-Fahne spiegelt sich in Logo und Kühlergrill eines Volkswagen-Fahrzeugs.

    Rückkauf, Umrüstung, Entschädigung - auch die Bereinigung der Abgasbetrügereien bei großen Dieseln kostet den VW-Konzern in den USA viel Geld. Wie viel genau für Cayenne, Touareg und Co fällig werden, ist aber noch nicht klar.