Rückruf



Alles zum Schlagwort "Rückruf"


  • Lebensmittel

    Mi., 12.02.2020

    Rückrufe für Fischfilets und Zupfkuchen

    Riepe-Ihlow (dpa) - Die Firma Pickenpack Seafoods ruft Fischfilets zurück, die bundesweit in Filialen der Supermarktkette Netto Marken-Discount verkauft wurden. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass weiße Kunststoffteile in einzelnen Packungen des Schlemmerfilets enthalten sind. Es handele sich um das Produkt «SeaGold Schlemmerfilet á la Italia (400-Gramm-Packung)» mit der Chargennummer L9338 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12.2020. Gegen Vorlage der leeren Verpackung oder des entsprechenden Kassenbons bekämen Kunden den Kaufpreis in der Filiale erstattet.

  • GutBio

    Di., 11.02.2020

    Rückruf wegen möglicher Glassplitter in Bio-Produkten

    Rückruf: GutBio Weiße Bio Bohnen mit Quinoa und Gemüse sowie GutBio Bio Linsen mit Quinoa und Gemüse sind betroffen.

    Vergangene Woche hatte Clama bereits ein Bio-Kichererbsen zurückgerufen. Nun werden weitere Produkte der Marke GutBio aus dem Verkauf genommen.

  • Auto

    Mi., 22.01.2020

    Dieselskandal kostet Daimler nochmal bis zu 1,5 Milliarden Euro

    Stuttgart (dpa) - Die weltweiten Rückrufe und Verfahren im Zusammenhang mit dem Dieselskandal kosten den Autobauer Daimler für 2019 nochmals bis zu 1,5 Milliarden Euro zusätzlich. Das teilte der Konzern am Mittwoch in Stuttgart mit.

  • Rückruf

    Do., 28.11.2019

    Aldi Nord zieht Griebenschmalz aus dem Verkehr

    Weil sich in dem Griebenschmalz Metallteile befinden könnten, hat Ali Nord fünf Sorten des Produkts zurückgerufen.

    Wer in den letzten Tagen bei Aldi Nord Griebenschmalz im Bügelglas gekauft hat, bringt es besser zum Händler zurück. In dem Lebensmittel könnte sich Metalldraht befinden. Weitere Details zum Produkt:

  • Verbraucher

    Do., 28.11.2019

    Rückruf von mehreren Sorten Griebenschmalz bei Aldi Nord

    Gebertshofen (dpa) - Wegen einer möglichen Gesundheitsgefahr hat die Firma Thalheimer Bauernwurst Deuerlein Vertriebs GmbH mehrere Sorten Griebenschmalz im Bügelglas zurückgerufen. Die Warnung wurde über das Portal Lebensmittelwarnung.de verbreitet. Betroffen ist der Kräuter-, Klassik-, Bacon-, Apfel- und Zwiebelgriebenschmalz des Aldi Nord-Sortiments - jeweils in 100-Gramm-Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 20. März 2020. Als Grund für den Rückruf nannte das Unternehmen, dass sich in einzelnen Packungen Metalldraht befinden könne.

  • Gesundheitsgefahr

    Mi., 27.11.2019

    Kaufland ruft mehrere Sorten Leberwurst zurück

    Weil die Kühlkette unterbrochen war, ruft Kaufland seine Leberwurst zurück. Betroffen sind vier Sorten des «K-Favourites»-Sortiments.

    Kaufland hat für mehrere Sorten seiner hauseigenen Leberwurst einen Rückruf gestartet. Grund ist eine Unterbrechung der Kühlkette.

  • Rückruf

    Di., 26.11.2019

    Gorgonzola wegen Belastung mit Listerien zurückgerufen

    Hersteller ruft die Produkte San Fabio, Gorgonzola Dolce DOP, 200 g (EAN 23685390) und San Fabio, Gorgonzola Piccante DOP, 200 g (EAN 22138569) zurück.

    In von der Supermarktkette Penny vertriebenen Gorgonzola-Produkten sind krankheitserregende Listerien nachgewiesen worden. Wie Kunden reagieren sollten.

  • Lebensmittel

    Mi., 13.11.2019

    Rückruf: Tiefkühlfisch von Aldi Nord

    Mülheim/Ruhr (dpa) - Bei Aldi Nord vertriebener Tiefkühlfisch der Marke «Golden Seafood» wird zurückgerufen. Bei einer Untersuchung sei eine erhöhte Belastung mit Chlorat festgestellt worden, teilte das Unternehmen Clama in Mülheim/Ruhr mit. Betroffen seien ausschließlich Pangasius-Filets mit der Losnummer VN126 VI017 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 06.03.2021. Eine gesundheitliche Beeinträchtigung könne nicht ausgeschlossen werden. Der Fisch könne in der jeder Aldi-Nord-Filiale zurückgegeben werden.

  • Lebensmittel

    Di., 05.11.2019

    Rückruf von Getränkeflaschen: Flaschenboden könnte bersten

    Rosengarten (dpa) - Wegen einer möglichen Verunreinigung mit Wildhefe hat der Großhändler Monolith Nord GmbH vorsorglich ein Gärgetränk auf Gersten-Weizen-Malzbasis zurückgerufen. Betroffen sei das Produkt «Kwas Taras Weiß» mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 25.12.2019 und der Chargennummer 27.08.19 B1, gab das Internetportal Lebensmittelwarnung.de der Bundesländer und des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit bekannt. Nach Unternehmensangaben wurde die Ware vorsorglich aus dem Verkauf genommen, andere Mindesthaltbarkeitsdaten, Chargennummern oder Produkte seien nicht betroffen.

  • Rückrufe bei Supermarktketten

    Mo., 04.11.2019

    Listerien in Frikadellen: Schon früher Hygienemängel bekannt

    Für gesunde Erwachsene nicht bedrohlich, für Kinder und Menschen mit geschwächtem Immunsystem aber sehr gefährlich: Listerien unter dem Elektronenmikroskop.

    Nach dem Bekanntwerden eines Listerienverdachts bei einem Fleischwarenhersteller gibt es weitere Untersuchungen. Das Unternehmen aus Niedersachsen war schon früher negativ aufgefallen.