Rückzugsmöglichkeit



Alles zum Schlagwort "Rückzugsmöglichkeit"


  • Integrativer Treff: Chillen und Kreatives

    Mi., 21.11.2018

    Mädchen bleiben unter sich und haben das Sagen

    Chillen erlaubt: Beim Mädchentreff bietet das Sofa eine Rückzugsmöglichkeit. Initiatorin Anke Kahner möchte Angebote machen, aber auch Freiräume bieten.

    Der neue Mädchentreff der Jugendkunstschule bietet beides – Rückzugsmöglichkeit zum Chillen und einen Ort für vielfältige kreative Aktivitäten.

  • Rückzugsmöglichkeiten für Insekten in Telgte

    Fr., 08.06.2018

    Potenzialflächen in den Emsauen

    Maßnahmen für den Insektenschutz soll es demnächst nicht nur auf privaten, sondern auch auf öffentlichen Flächen geben. Rüdiger Robert hatte das Ganze zum Thema einer mündlichen Anfrage im Rat gemacht.

    Auch in privaten Gärten sollte es mehr Rückzugsmöglichkeiten für Insekten geben. Das forderte Rüdiger Robert in der Bürgerfragestunde während der Ratssitzung.

  • Rückkehr in den Allwetterzoo

    Mi., 06.09.2017

    Urlaubsende für Tiger Fedor und Nely

    Amurtiger Fedor hat seine neue Außenanlage bereits beschnuppert.

    Nach knapp acht Monaten sind die Tiger Fedor und Nely aus ihrem Urlaub zurück in den Allwetterzoo gekehrt. Am Mittwoch durfte zunächst Fedor die sanierte Anlage beschnuppern.

  • Flüchtlingshilfe sucht dringend Verstärkung

    Mo., 10.10.2016

    Phase der Integration beginnt

    Anlaufstelle für Flüchtlinge: In der alten AWO nutzen sie die Laptops, um Deutsch zu lernen oder im Internet nach Wohnungen zu suchen.

    Eine alte Gastwirtschaft mit einem großzügigem Tresen, einem Küchenbereich und offenen Räumen, die dennoch Rückzugsmöglichkeiten bieten: Ein besseres Domizil als die alte AWO am Thieplatz kann sich die Lienener Flüchtlingshilfe als Anlaufstelle und Kommunikationszentrum kaum vorstellen. Deshalb wünscht sie sich auch sehnlichst, dass der im kommenden Jahr auslaufende Pachtvertrag verlängert wird.

  • Leineweberstraße

    Fr., 29.04.2016

    Das WG-Konzept

    „Der Grundgedanke unseres Projektes ist es, älteren Menschen mit ersten Einschränkungen eine möglichst komfortable Wohnsituation zu bieten, in der neben der notwendigen Rückzugsmöglichkeit das wärmende Gefühl der Gemeinsamkeit Platz findet.“ So beschreiben die Projektträger, was an der Leineweberstraße entstehen soll. In dem Gebäude sollen etwa 21 Bewohner in drei Wohngruppen Platz finden. Jeder Bewohner soll einen eigenen Wohn-Schlafbereich haben. Wohnküche und andere Aufenthaltsräume werden gemeinsam genutzt. Insgesamt sollen jedem Bewohner 45 bis 50 Quadratmeter Wohnfläche zur Verfügung stehen. Jede Wohn gruppe hat eine Betreuungsperson, die tagsüber und bei Bedarf auch nachts – unterstützt von weiteren Mitarbeitern – sich um Haushalt und die Organisation des Gruppenlebens kümmert. Wer zusätzliche Pflege braucht, kann Verträge mit externen Pflegediensten abschließen. Ein Teil der Wohnungen soll mit öffentlichen Mitteln gefördert werden, sie werden deshalb später billiger vermietet. „Wir gehen bei unserem Projekt davon aus, dass wir mit unseren monatlichen Gesamtkosten für die Bewohner für Kaltmiete, Nebenkosten, Haushaltskosten sowie Betreuungskosten deutlich unter 2000 Euro bleiben werden“, heißt es im Konzept.

  • Lengerich

    Mi., 14.09.2011

    Privatleben mit Sicherheitskonzept

  • Steinfurt

    Do., 05.11.2009

    Der Traum vom neuen Garten

  • Warendorf

    Do., 15.11.2007

    Europa in der Stadtbücherei