Radler



Alles zum Schlagwort "Radler"


  • Mal auf, mal neben der Straße

    Fr., 12.01.2018

    Wo dürfen Radler tatsächlich fahren

    Ausgezeichnet und verpflichtend: Das runde Verkehrszeichen Nummer 236 markiert einen Radweg, der für Fahrradfahrer verbindlich zu nutzen ist.

    Radfahrer und Autofahrer würden sich im Verkehr am liebsten aus dem Weg gehen. Wo gut ausgebaute Radwege fehlen, kommt es oft zu Streit. Dabei sind die Regeln eindeutig.

  • Urteil Oberlandesgericht

    Fr., 05.01.2018

    Radler müssen auf Radweg mit Hindernissen rechnen

    Fahrradwege weisen häufig sichtbare Schäden auf. Die Fahrweise des Radfahrers muss sich deshalb den Gegebenheiten anpassen. Ein Anspruch auf Entschädigung besteht bei Sturz nicht.

    Laut eines Urteils des Oberlandesgerichtes Hamm müssen Radfahrer mit offenen Augen und gefahrenbewusst den Radweg benutzen. Sichtbare Unebenheiten und Hindernisse wie Bahnschienen müssen mit Vorsicht überfahren werden.

  • Aktuelle Umfrage

    Do., 30.11.2017

    Stress in der Stadt: Autofahrer und Radler leiden am meisten

    Radfahrer und Autofahrer sind am meisten genervt vom Stadtverkehr.

    Zum Verkehr in deutschen Städten gibt es viele Daten. Eine Umfrage wollte nun herausfinden: Wie sehen die Verkehrsteilnehmer selbst die Mobilität in ihrer Umgebung? Zwei Städte im Osten schnitten am besten ab.

  • Stress in der Stadt

    Mi., 29.11.2017

    Autofahrer und Radler leiden am stärksten im Straßenverkehr

    Sich den Platz auf der Straße zu teilen, fällt Auto- und Radfahrern schwer.

    Zum Verkehr in deutschen Städten gibt es viele Daten. Eine Umfrage wollte nun herausfinden: Wie sehen die Verkehrsteilnehmer selbst die Mobilität in ihrer Umgebung? Zwei Städte im Osten schnitten am besten ab.

  • Zählstation an der Hammer Straße

    Di., 14.11.2017

    Zählung der Radler erleichtert Planung

    Die hohe Zahl der Radfahrer hält den gesamten Verkehr Münsters in Fluss, wissen Stadtbaurat Robin Denstorff (l.) und Verkehrsplaner Michael Milde. Die Zählung an neun Stationen erleichtern auch die Planungen für die Zukunft.

    Tausende Radler strampeln täglich über die Hammer Straße. Seit dort eine Zählstation steht, sind es schon über eine Million.

  • Zwei Radtouren und ein Vortrag

    Sa., 11.11.2017

    Jahres-Endspurt bei „Fit ab 50“

    Interessante Einblicke erhielt die Gruppe „Fit ab 50“ bei ihrem Besuch in der Gärtnerei Strelow.

    Die beiden letzten Radtouren der Gruppe „Fit ab 50“ zum „Alten Backhaus Einen“ und zur Gärtnerei Strelow waren wieder mit 14 beziehungsweise 32 Radlern gut genutzt. Traditionell führt die erste und letzte Radtour in jedem Jahr zum Backhaus, wo die Radler von Inhaberin Claudia Aerdker als treue Gäste begrüßt wurden.

  • Freude bei Radlern

    Fr., 10.11.2017

    Pannenhilfe rund um die Uhr

    Freuen sich darauf, dass die ADFC-Ortsgruppe wächst (v.l.): Volker Thiemann, Lux van der Zee, Margret Reinermann (Mitglied), Peter Wolter, Wilfried Koch (Mitglied), Wolfgang Heite und Birgit Koch-Heite (beide Mitglieder).

    14 Mitglieder umfasst die neu gegründete Ortsgruppe Altenberge des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC). Sie gehört zum ADFC Münsterland, der über 3700 Mitglieder zählt. Nun steht zunächst die Organisation von regelmäßigen Radtouren auf dem Programm.

  • Wegewart Friedel Flaake verabschiedet:

    Do., 26.10.2017

    Radler auf sichere Pättkes geleitet

    Mit kleinen Präsenten verabschiedeten Fachbereichsleiter Klaus Gilleßen (l.) und Mitarbeiterin Martina Venschott den langjährigen Radwegewart Friedel Flaake.

    Die Gemeinde Senden hat ihren langjährigen Radwegewart Friedel Flaake in den Ruhestand verabschiedet.

  • Saisonabschluss der Feierabendradler:

    Mi., 25.10.2017

    500 000-Kilometer-Marke wird 2018 geknackt

    28 Radler fanden sich auf Einladung des Heimatvereins am Dienstagabend zur Saison-Abschlusstour zusammen.

    Die Radler des Heimatvereins haben in dieser Saison in der Summe über 20 000 Kilometer zurückgelegt. Im 23. Jahr des Bestehens soll 2018 die 500 000 -Kilometer-Marke geknackt werden.

  • Radler und Fußgänger

    Mi., 18.10.2017

    Bei reflektierender Kleidung auf Normen achten

    Bei reflektierender Kleidung auf Normen achten» vom 17. Oktober 2017: Reflektierendes Material etwa auf einer Sicherheitsweste kann die Sichtbarkeit von Radlern bei Dunkelheit erhöhen.

    Bei Dunkelheit sind reflektierende Westen, Jacken und Hosen für Radfahrer und Fußgänger wichtig. Damit werden sie für andere besser sichtbar. Wer gerade über eine Neuanschaffung nachdenkt, sollte auf Normen achten. Hier die wichtigsten Nummern.