Radweg



Alles zum Schlagwort "Radweg"


  • Farbschmierereien auf dem neuen Grenzstein

    So., 21.07.2019

    Waren Preußen-„Fans“ unterwegs?

    Mit allen gängigen Reinigungsmitteln versuchten Ferdi Mehl und Helmut Getta, den Grenzstein sowie Bank und Tisch wieder einigermaßen sauber zu bekommen.

    Der neu aufgestellte Grenzstein am Radweg Max-Klemens-Kanal, der erst vor kurzem samt Sitzgruppe vom Reckenfelder Bürgerverein aufgestellt worden war, wurde mit Farbe beschmiert.

  • „Werkstatt Mobilität“: ÖPNV-Königsweg für Ortsteil Holthausen ist noch nicht gefunden

    Fr., 19.07.2019

    Radweg wird dringend gebraucht

    Intensiv setzten sich engagierte Holthausener mit dem Thema Mobilität für ihren Ortsteil auseinander. Klimaschutzmanager Daniel Matlik (r.) nahm die Wünsche der Holthausener mit ins Rathaus.

    Die Bürger in Holthausen wünschen sich mehr Mobilität. So möchten sie, dass ihr kleiner Ortsteil verkehrlich besser angebunden wird. Und das möglichst klimafreundlich. Das zeigte sich während der „Werkstatt Mobilität“, zu der -Klimaschutzmanager Daniel Matlik im Namen der Gemeinde Laer in den Gasthof Daßmann eingeladen hatte. Dabei wurde in Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themen diskutiert.

  • Bahnübergang Weseler Straße

    Do., 18.07.2019

    Radweg soll beschrankt werden

    Der Bahnübergang Weseler Straße: Da der dortige Radweg (l.) bei der Durchfahrt von Zügen nicht mit Schranken gesichert wird, kann es dort zu folgenschweren Unfällen kommen.

    Geht es nach den Vorstellungen der CDU in der Bezirksvertretung Münster-West, dann muss die „Risikostelle“ Bahnübergang Weseler Straße möglichst bald entschärft werden.

  • Bunte Pracht

    Di., 16.07.2019

    Initiative auf Fehmarn für Radwege und Blühstreifen

    Wildblumen wachsen an einem Feldrand. Die Blühstreifen werden seit 2009 jährlich an wechselnden Orten neu angelegt.

    Radfahrern auf der Ostseeinsel Fehmarn bietet sich ein farbenprächtiges Bild. Neben den Radwegen ziehen sich Streifen mit bunte Wildblumen hin. Die Idee zu beidem hatte der Landwirt Peter Haltermann.

  • Radweg Walstedder Straße

    Fr., 12.07.2019

    Schotterpiste frisch asphaltiert

    Der Radweg entlang der Walstedder Straße wird in den kommenden Tagen von „Haus Quante“ bis zum Querweg durchgängig befahrbar sein. Damit sind der zweite und dritte Bauabschnitt fertiggestellt.

    Ein gutes Stück vorangekommen ist in diesen Tagen der Radweg an der Walstedder Straße. Zweite und dritter Bauabschnitt sind nun abgeschlossen.

  • Unfall auf dem Radweg an der B 51 in Telgte

    Mi., 10.07.2019

    Pedelec-Fahrer kollidieren

    Die Polizei wurde zu einem Unfall gerufen.

    Zwei Pedelec-Fahrer trugen bei einem Crash auf dem Radweg entlang der B 51 Verletzungen davon.

  • Änderung der StVO

    Fr., 05.07.2019

    Scheuer will Bußgeld für Parken auf Radwegen erhöhen

    Geparkte Autos stehen auf einem Radweg.

    Der Verkehrsminister ist gerade massiv in der Kritik nach dem Aus für die Pkw-Maut. Er will aber auch «Fahrradminister» sein und plant umfangreiche Verbesserungen für Radfahrer. Für Autofahrer sollen Verstöße teurer werden.

  • Verkehr

    Fr., 05.07.2019

    Scheuer will Bußgeld für Parken auf Radwegen erhöhen

    Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will das Bußgeld für das Parken auf Radwegen deutlich erhöhen. Der «Spiegel» berichtet, Autofahrer, die ihr Fahrzeug auf Fahrradwegen abstellen, die mit einer gestrichelten oder durchgezogenen Linie von der Fahrbahn abgetrennt sind, sollen künftig bis zu 100 Euro zahlen. «Wir müssen ein deutliches Zeichen für den Fahrradverkehr setzen», sagt Scheuer. Die Pläne gehen jetzt in die Abstimmung. Im Moment seien fürs Auto-Abstellen auf Schutzstreifen 15 bis 35 Euro fällig.

  • Großes Interesse am Bürgerworkshop zum Radverkehr

    Do., 04.07.2019

    Viel Kritik am Ist-Zustand

    Das Interesse am Bürgerworkshop und die Kritik am Radwegenetz waren gleichsam groß: Carolin Dietrich, Alexandra Kattmann, Marie Mense, Andreas Moysich-Kirchner und Henri Eggert (Bild rechts, von links) wollen mit den Ladbergern die Radfahrmöglichkeiten nachhaltig verbessern.

    „Wir haben ja gar keine Radwege.“ Dieser Satz fiel des Öfteren beim Bürgerworkshop „Ladbergen setzt auf`s Rad“ am Mittwochabend. Eine Äußerung, die aber weder mit einem kleinen Lächeln noch mit Ironie ausgesprochen wurde. Vielmehr waren es Ärger und Unverständnis, die die Besucher so deutlich formulierten.

  • Kommentar

    Do., 04.07.2019

    Guter Wille und Augenmaß

    Kommentar: Guter Wille und Augenmaß

    Jetzt sind sie losgelassen. Ganz legal dürfen E-Scooter über Radwege und Straßen fahren, widerrechtlich rollen sie auch über Bürgersteige und durch Fußgängerzonen. Und ja: Es gibt auch die ersten Unfälle.