Rassismus



Alles zum Schlagwort "Rassismus"


  • Nach Vorfällen in NRW

    So., 20.09.2020

    Polizei-Studie zu Rassismus: Seehofer bekräftigt Ablehnung

    «Überwältigende Mehrheit der Polizisten und Polizistinnen sind fest auf dem Boden unserer Verfassung»: Horst Seehofer.

    Polizisten in rechtsextremen WhatsApp-Gruppen - diese Vorwürfe sind auch für CSU-Innenminister Seehofer ein «Schlag in die Magengrube». Dennoch bleibt er bei seinem «Nein» zu einer Rassismus-Studie bei der Polizei. Das Thema treibt auch ZDF-Satiriker Jan Böhmermann um.

  • Extremismus

    Sa., 19.09.2020

    Ramelow: Polizisten müssen Rassismus entgegentreten

    Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident von Thüringen.

    Jena (dpa) - Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat Polizisten aufgerufen, rassistischen und rechtsextremen Einstellungen in ihren eigenen Reihen deutlich entgegenzutreten. Zudem sei eine wissenschaftliche Analyse zu Rassismus bei der Polizei mehr als überfällig, sagte er am Samstag in Jena angesichts jüngst aufgedeckter rechtsextremer Chatgruppen von Polizisten in Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern. Ramelow: «Gerade im Polizeiapparat ist eine Kultur notwendig, dass man nicht schweigt und nicht wegschaut.»

  • Deutschland: Streit um Studie

    Fr., 18.09.2020

    EU-Kommission fordert Maßnahmen gegen Rassismus bei Polizei

    «Müssen besonders wachsam sein, wenn es um Rassismus bei der Strafverfolgung geht»: EU-Kommissionsvizepräsidentin Vera Jourova.

    Die EU-Kommission ist entsetzt über rechtsextreme Chatgruppen von Polizisten - und fordert Gegenmaßnahmen. Mit einem Aktionsplan will sie Diskriminierung eindämmen. Derweil fordern SPD-Minister eine Studie zu Rassismus bei der Polizei - gegen Seehofers Willen.

  • American Football

    Fr., 18.09.2020

    Trump, NFL und der Kampf gegen Rassismus: Keine klare Sache

    Die Spieler der Chicago Bears knien während der Nationalhymne in Solidarität mit der «Black Lives Matter»-Bewegung vor dem Spiel nieder.

    Die NFL ist die US-Liga mit der größten Relevanz in Amerikas Gesellschaft. Wie sich die Football-Liga im Kampf gegen Rassismus verhält ist wichtig. US-Präsident Trump feuert daher gegen seinen einstigen Lieblingssport - obwohl der gar nicht so geschlossen ist.

  • Formel-1-Weltmeister

    So., 13.09.2020

    Hamilton mit weiterem Zeichen im Kampf gegen Rassismus

    «Verhaftet die Polizisten, die Breonna Taylor getötet haben», steht auf dem Shirt von Mugello-Sieger Lewis Hamilton (r).

    Mugello (dpa) - Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat erneut Stellung im Kampf gegen Rassismus bezogen.

  • Demonstrationen

    Sa., 12.09.2020

    Über hundert Menschen protestieren in Essen gegen Rassismus

    Essen (dpa/lnw) - Zahlreiche Menschen sind am Samstag in Essen gegen Rassismus auf die Straße gegangen. Laut einem Polizeisprecher hatten sich am Nachmittag rund 150 Personen zu friedlichem Protest zusammen gefunden. Die Demonstration stand unter dem Motto «Redline - Solidarität ist alternativlos» und richtete sich einen Tag vor den Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen gegen Rassismus und die Partei Alternative für Deutschland (AfD) in Essen.

  • Erziehung

    Mi., 09.09.2020

    Chrissy Teigen will über Rassismus aufklären

    Model Chrissy Teigen und John Legend bei der Verleihung der GQ Men of the Year Awards 2018.

    Rassismus betrifft alle: Dies wissen Model Chrissy Teigen und Ehemann John Legend aus eigener Erfahrung.

  • Konsequentes Vorgehen

    Fr., 04.09.2020

    Biden verspricht in Kenosha Kampf gegen Rassismus

    Joe Biden besucht die Stadt Kenosha.

    Zwei Tage nach US-Präsident Donald Trump reist sein Herausforderer Joe Biden in die Stadt Kenosha, die nach Polizei-Schüssen auf einen Schwarzen zum Schauplatz von Protesten wurde. Ihre Botschaften können kaum unterschiedlicher sein.

  • «Black lives matter»

    So., 30.08.2020

    US-Ligen nach Protesten gegen Rassismus: Normal ist anders 

    Vor der Partie der Tampa Bay Lightning gegen die Boston Bruins wurde in einem Video zum Kampf gegen Rassismus aufgerufen.

    Der US-Sport hat seinen Betrieb wieder aufgenommen. Die Spiel-Boykotte der vergangenen Tage aus Protest gegen Rassismus wirken nach. Das Bewusstsein für die Situation ist groß wie nie, die Spieler sind noch immer bewegt - mitunter aber auch skeptisch.

  • «Genug ist genug»

    Sa., 29.08.2020

    Protest gegen Rassismus in Washington

    Demonstranten haben in Washington für ein Ende von Rassismus und Polizeigewalt gegen Schwarze protestiert.

    "I have a dream": Vor 57 Jahren hielt Martin Luther King Jr. in Washington seine berühmte Rede. Jetzt spielte bei einer Kundgebung an selber Stelle die Polizeigewalt gegen Schwarze eine zentrale Rolle.