Raststätte



Alles zum Schlagwort "Raststätte"


  • 18,5 Kilometer Blühstreifen gesät

    Di., 09.07.2019

    Bauern schaffen „Raststätten am Stiel“ für die Artenvielfalt

    Stellten die Initiative „Blühendes Band durchs Münsterland“ zur Förderung der Artenvielfalt vor: Sebastian Ermann (l.) und Stefan Lödde-Entrup.

    Landwirte in Senden, Ottmarsbocholt und Bösensell haben in diesem Jahr insgesamt 18,5 Kilometer lange und 1,5 Meter breite Blühstreifen mit Wildblumen angelegt. Die Bereiche an den Feldrändern sind ein Lebensraum für Insekten und dienen somit dem Erhalt der Artenvielfalt.

  • Glänzender Auftritt

    Mo., 27.05.2019

    Wie werde ich Gebäudereiniger/in?

    Damit Fenster makellos rein werden, müssen Gebäudereiniger auch wissen, wie setzen sich Reinigungsmittel chemisch zusammensetzen. Sebastian Duda lernt die nötigen Grundlagen in seiner Ausbildung.

    Ob im Kernkraftwerk oder an der Raststätte - Gebäudereiniger kommen viel herum. Sie sind den ganzen Tag aktiv, weshalb der Beruf nichts für Unsportliche ist.

  • Raststätte Münsterland-West: gefährlicher LKW-Parkplatzmangel

    Fr., 05.04.2019

    Knapp an der Katastrophe vorbei

    Die LKW-Parkplätze auf der Raststätte Münsterland-West sind schon seit Jahren überfüllt, erinnert sich Bernhard Ueding (kleines Bild), der lange auf der Raststätte arbeitete.

    Viele Trucker finden auf der Raststätte Münsterland-West seit Jahren keinen Parkplatz. Mindestens einmal bestand dadurch Lebensgefahr.

  • A1-Bürgerinitiative benennt Alternativen

    Fr., 15.03.2019

    Parken im Gewerbegebiet statt an der Raststätte

    Die Raststätten-Diskussion geht weiter.

    Die Debatte über den umstrittenen Ausbau der Raststätten an der A1 geht weiter. Jetzt unterbreitet die Bürgerinitiative Landschaftsschutz Roxel eigene Vorschläge, um das Problem zu lösen – ohne Ausbau der Raststätten.

  • Vorwurf von „Foodwatch“ & „FragDenStaat“

    Do., 14.03.2019

    Kritik an Behörden-"Verschwiegenheit": Schimmel und Schaben an Raststätte

    Vorwurf von „Foodwatch“ & „FragDenStaat“: Kritik an Behörden-"Verschwiegenheit": Schimmel und Schaben an Raststätte

    Die gemeinnützigen Organisationen „Foodwatch“ und „FragDenStaat“ veröffentlichten am Donnerstag die teils erschreckenden Ergebnisse von amtlichen Lebensmittelkontrollen in fünf Autobahnrestaurants. Die Aktivisten monieren eine "Geheimhaltung" seitens der Behörden und fordern mehr Transparenz nach dem Vorbild Dänemarks.

  • Raststätte Münsterland

    Di., 12.03.2019

    Grüne fordern höhere Maut statt Lkw-Parkplätze

    Josefine Paul lehnt neue Lkw-Parkplätze ab.

    Auf die Diskussion zu neuen Lkw-Parkplätzen entlang der A1 haben jetzt auch die Grünen reagiert. Sie favorisieren eine komplett andere Strategie als CDU und SPD.

  • Unfälle

    So., 10.02.2019

    Mit USB-Kabel geflickt: Auto aus dem Verkehr gezogen

    Dortmund (dpa/lnw) - Auf einer Raststätte an der Autobahn 44 bei Dortmund haben Polizisten ein notdürftig repariertes Auto mit erheblichen Mängeln aus dem Verkehr gezogen. Laut Polizeibericht wollten die Beamten den Fahrer zunächst nur auf die defekte Beleuchtung an seinem Anhänger aufmerksam machen, stellten dann aber starke Mängel an Lenkung, Bremsen und Reifen des Autos fest.

  • Fotostrecken von Grevener Karnevalsfeiern

    So., 13.01.2019

    Die wahren Pumps liegen in der Raststätte: Manuela rettet Lisa Feller

    Manuelas Schuhe an Lisa Fellers Füßen.

    Schicke Schuhe. Lisa Feller trug sie am Samstag auf der Bühne. Aber es waren nicht ihre. Ein Beispiel für gelebte Frauensolidarität.

  • B 54-Sanierung ab März

    Sa., 24.11.2018

    Wie auf einer Raststätte: Anlieger beschweren sich über Lärm

    Anlieger des Bereiches Mergelkamp beschweren sich über den Lärm, der von der B 54 ausgeht. Sie fordern unter anderem, für den Abschnitt in Höhe von Altenberge sogenannten Flüsterasphalt aufzubringen

    Ab März soll die Fahrbahn der B 54 zwischen Nienberge und Altenberge saniert werden. Einige Anlieger beschweren sich derzeit über die zunehmenden Lärm.

  • Lotter Kreuz und Raststätte

    Mi., 21.11.2018

    Namensgebung mit Zündstoff

    A30 und A1 treffen sich am Kreuz Lotte/Osnabrück.

    Eine zentrale Frage des Autobahnbaus im Tecklenburger Land wurde bereits 1961 beantwortet: In Lotte sollte es ein Autobahnkreuz geben. Die Entscheidung wurde in der Kommune nicht mit Jubel aufgenommen – von einer „Vierteilung“ war gar die Rede –, aber schlussendlich geschluckt und vom Gemeinderat abgesegnet. Das Thema war damit jedoch noch lange nicht vom Tisch. In der Folge entbrannte ein Streit darüber, wie der Knotenpunkt heißen sollte.