Ratsdebatte



Alles zum Schlagwort "Ratsdebatte"


  • Ratsdebatte

    Do., 31.10.2019

    „Kein Vertrauen mehr in ihre Arbeit“: SPD fordert Absetzung der "Chance"-Geschäftsführerin

    Der Rat hat am Mittwochabend beschlossen, der gemeinnützigen Beschäftigungsgesellschaft mit insgesamt rund 2,7 Millionen Euro finanziell unter die Arme zu greifen. Das Wichtigste für die Beschäftigten der „Chance“: Ihre Arbeitsplätze sind aktuell nicht in Gefahr.

    Die gemeinnützige Beschäftigungsgesellschaft Chance kann weiterarbeiten. Das Tochterunternehmen der Stadt erhält die notwendigen finanziellen Mittel. Der Rat will aber, dass das Unternehmen eine Analyse vornimmt, wie es zu den Verlusten kommen konnte. Auch personelle Konsequenzen wurden in einer kontroversen Ratsdebatte gefordert.

  • Drio: Pressekonferenz und Ratsdebatte

    Mi., 30.10.2019

    „Ich habe mit vielem gerechnet, aber damit nicht“

    In einer Pressekonferenz vor der Ratssitzung gingen die Investoren noch einmal auf Gründe für das Drio-Scheitern ein.

    Auch 24 Stunden nach der Nachricht vom „Aus“ der Drio-Planungen liegt das unerwartete Ende dieses Projektes bleiern über Politik und Verwaltung. Im Rat ist die Stimmung am Mittwochabend gedämpft. „Das ist für die Stadt ein bitterer Tag“, so Bürgermeister Rainer Doetkotte zu Beginn der Sitzung.

  • Ratsdebatte über Batteriefabrik

    Do., 04.07.2019

    Rüdiger Sagel als Nörgler sehr einsam

    In Amelsbüren soll die Forschungsfabrik gebaut werden.

    Alle Ratsmitglieder freuen sich darüber, dass Münster zum Standort einer Forschungsfabrik für Batterien wird. Nur einer nörgelt . . .

  • Ratsdebatte über verändertes Innenstadt-Konzept

    Do., 16.05.2019

    „Chance“ oder „Desaster“?

    So könnte der Blick von der Konrad-Adenauer-Straße aus auf die Gebäude Drio 1.1 und 1.2 sowie Drio 2 (r.) aussehen.

    Zumindest der Fahrplan steht: Am 26. Juni soll der Rat über das neue Innenstadtkonzept und die sich daraus ergebenden Veränderungen der Rahmenbedingungen und Verträge mit den Investoren entscheiden. Mehr als zweieinhalb Stunden dauerten am Mittwochabend die Präsentation der veränderten Planung und die erste Debatte darüber im Stadtrat. Die Stimmung schwankte dabei zwischen Zweckoptimismus und Enttäuschung.

  • Kontroverse Ratsdebatte über Bebauungsplan „Inselpark“

    Fr., 22.02.2019

    „Nutzung ist genehmigungsfähig“

    Die Frage, ob eine gastronomische Nutzung im Bereich des Dinkellagers derzeit zulässig ist, löste im Rat eine lebhafte Debatte aus.                      

    Donnergrollen und verbale Blitze zu Beginn, am Ende aber ein einstimmiger Beschluss: Der Rat hat am Mittwochabend beschlossen, eine Änderung des Bebauungsplanes 130 (Inselpark) auf den Weg zu bringen. Mit den Details soll sich zunächst der Bauausschuss befassen.

  • Ist die kritische Grenze erreicht?

    Mi., 13.02.2019

    Ratsdebatte über steigende Busfahrpreise

    Die Beförderungspreise für die Buskunden werden noch in diesem Jahr angehoben. 

    Um knapp drei Prozent sollen die Busfahrpreise noch in diesem Jahr steigen. Im Rat wurde darüber kontrovers diskutiert.

  • Ratsdebatte über die Kosten für die neue Gesamtschule

    Do., 13.12.2018

    Darf‘s ein bisschen teurer sein?

    Bei einer Feierstunde im Februar erhielt die neue städtische Gesamtschule ihren Namen, jetzt hat der Rat auch den über 60 Millionen Euro teuren Neubau im Ostviertel beschlossen.

    Das „Ja“ zu dem Beschlusspapier war schon vor der Beratung klar, gleichwohl war die Beratung höchst kontrovers. Einstimmig (bei Enthaltung der AfD) fasste der Rat der Stadt Münster am Mittwochabend einen Baubeschluss für die Errichtung der Mathilde-Anneke-Gesamtschule im Ostviertel.

  • Kuhlisch-Treffen mit Vertretern eines islamischen Zentrums

    Di., 11.12.2018

    Ratsdebatte über Polizeichef?

    Polizeipräsident Hajo Kuhlisch 

    Das Treffen von Münsters Polizeipräsident Hajo Kuhlisch mit Vertretern eines unter Beobachtung stehenden islamischen Zentrums in Hiltrup soll Thema im Rat werden. Das fordert die AfD.

  • Ratsdebatte zum Fischsterben

    Mi., 19.09.2018

    Viel Ratlosigkeit rund um den Aasee

    Ein Allheilmittel für den See und seine Wasserqualität gibt es nicht. Dies wurde in der Ratsdebatte am Mittwoch deutlich.

    Ein Allheilmittel für den See und seine Wasserqualität gibt es nicht. Dies wurde in der Ratsdebatte am Mittwoch deutlich. Um in der kritischen Phase ausreichend Frischwasser in den Aasee zu pumpen, hätte es den täglichen Trinkwasserbedarf von 60.000 Menschen gebraucht.

  • Vorschlag von SPD und Linken scheitert im Rat

    Mi., 19.09.2018

    Keine zusätzliche Aufnahme von Seenot-Flüchtlingen

    SPD und Linke sind am Mittwochabend bei einer teils hitzig geführten Ratsdebatte mit ihrem Vorstoß gescheitert, wonach Münster nach dem Beispiel anderer Städte aus Seenot gerettete Flüchtlinge freiwillig und zusätzlich aufnehmen soll.